Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

DSV-Adler verpassen Podest, Norwegen siegt

Teamspringen in Wisla  

DSV-Adler verpassen Podest, Norwegen siegt

18.11.2017, 18:01 Uhr | dpa, sid

DSV-Adler verpassen Podest, Norwegen siegt. Andreas Wellinger und seine Teamkollegen mussten sich beim Team-Event in Wisla mit dem vierten Rang begnügen. (Quelle: dpa/Andrzej Grygiel)

Andreas Wellinger und seine Teamkollegen mussten sich beim Team-Event in Wisla mit dem vierten Rang begnügen. (Quelle: Andrzej Grygiel/dpa)

Während Norwegen triumphierte, sind die deutschen Skispringer beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla im Team-Wettbewerb leer ausgegangen.

Die DSV-Adler sind ohne den erhofften Podestplatz in den Olympiawinter gestartet. Andreas Wellinger (Ruhpolding), Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Richard Freitag (Aue) und Stephan Leyhe (Willingen) mussten sich beim Teamspringen in Wisla mit 990,0 Punkten und Rang vier begnügen.

Der Sieg ging an Vizeweltmeister Norwegen (1023,8) vor den punktgleichen Teams aus Polen und Österreich (je 1006,5).

Freitag und Kasai mit starken Sprüngen

Überragender Mann im deutschen Team war Freitag, der im zweiten Durchgang mit 130,5 m gleichauf mit Japans Altmeister Noriaki Kasai (45) den weitesten Satz des gesamten Tages zeigte. Auch Vizeweltmeister Wellinger überzeugte mit Flügen auf 124,0 und 124,5 m, zum Podest fehlten am Ende aber umgerechnet zehn Meter.

Vor 15.000 Zuschauern erwischte das DSV-Quartett ohne den verletzten Ex-Weltmeister Severin Freund einen Fehlstart, als Eisenbichler nach der Landung in den Schnee griff. Von Rang fünf arbeitete sich die Mannschaft von Bundestrainer Werner Schuster nach vorne, lag nach sechs von acht Sprüngen auf Rang drei, musste im Kampf um das Podest aber Österreich noch passieren lassen.

Weiter geht es am Sonntag (15.00 Uhr auf ZDF, Eurosport und im Live-Ticker bei t-online.de) mit dem ersten Einzelwettkampf des Winters.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal