Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Skispringen >

Freitag im Pech, Kobayashi feiert Sieg

...

Skispringen in Wisla  

Freitag im Pech, Kobayashi feiert Sieg

19.11.2017, 16:47 Uhr | sid

Freitag im Pech, Kobayashi feiert Sieg. Richard Freitag verpasste das Podest in Wisla. (Quelle: imago/Sammy Minkoff)

Richard Freitag verpasste das Podest in Wisla. (Quelle: Sammy Minkoff/imago)

Obwohl er nach dem ersten Durchgang in Führung lag, hat Richard Freitag nur knapp das Podium beim Auftaktspringen in Wisla verpasst. Ein Japaner hingegen sorgte für Furore.

Skispringer Richard Freitag hat beim Saisonstart im polnischen Wisla nur knapp das Podest verpasst. Der 26-Jährige aus Aue lag nach dem ersten Durchgang in Führung, musste sich nach Flügen auf 126,0 und 120,0 m aber mit dem vierten Platz begnügen. Den ersten Sieg seiner Karriere feierte Newcomer Junshiro Kobayashi aus Japan vor Lokalmatador Kamil Stoch (Polen) und Doppelweltmeister Stefan Kraft aus Österreich.

"Das ist richtig schön. Ich habe mich im Herbst gut rangearbeitet und bin froh, das endlich einmal direkt in den Winter mitzunehmen", sagte Freitag, dem am Ende umgerechnet vier Meter zum Podium fehlten, im ZDF. Freitag wartet seit seinem Erfolg beim Vierschanzentrournee-Springen in Innsbruck am 4. Januar 2015 auf einen Sieg.

Starke Teamleistung der DSV-Adler

In Abwesenheit des verletzten Ex-Weltmeisters Severin Freund überzeugten die DSV-Adler vor allem in der Breite. Der hoch gehandelte Vizeweltmeister Andreas Wellinger (Ruhpolding) landete auf Rang neun, knapp dahinter folgten Stephan Leyhe (Willingen) und Pius Paschke (Kiefersfelden) auf den Plätzen zehn und zwölf. Für Paschke war es das mit Abstand beste Ergebnis seiner Karriere.

Markus Eisenbichler (Siegsdorf) kam nicht über Rang 15 hinaus, auch Karl Geiger (Oberstdorf) und David Siegel (Baiersbronn) sammelten auf den Plätzen 17 und 23 Weltcup-Punkte.

Im Teamspringen am Samstag hatten Wellinger, Eisenbichler, Freitag und Leyhe nur Rang vier belegt. Der Sieg ging an Norwegen vor den punktgleichen Teams aus Polen und Österreich. Weiter geht es am kommenden Wochenende mit zwei Wettkämpfen im finnischen Kuusamo.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI P20 Pro für 1,- €* im Tarif MagentaMobil XL
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018