Sie sind hier: Home > Themen >

Athen

Thema

Athen

Griechenland droht der Kollaps: Krisen setzen dem Land massiv zu

Griechenland droht der Kollaps: Krisen setzen dem Land massiv zu

Finanzkrise, Flüchtlingskrise und nun auch noch der Widerstand des eigenen Volkes: Griechenland gerät derzeit immer mehr an den Rand des Machbaren. Dem Land droht der Kollaps. Wohin Alexis Tsipras auch blickt, dem griechischen Regierungschef fliegen die innen ... mehr
Griechenland: Alexis Tsipras sagt Steuersündern den Kampf an

Griechenland: Alexis Tsipras sagt Steuersündern den Kampf an

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat sich zum politischen Jahresende nochmals zu Wort gemeldet. Er versicherte, seine Regierung werde die Auflagen der internationalen Geldgeber erfüllen. Außerdem kündigte er an, härter gegen Steuerbetrüger vorzugehen ... mehr
Fraport unterzeichnet Milliarden-Vertrag

Fraport unterzeichnet Milliarden-Vertrag

In der Hängepartie um die Übernahme des Betriebs von 14 Regionalflughäfen in Griechenland ist der deutsche Flughafenbetreiber Fraport einen großen Schritt weitergekommen: Mit dem griechischen Privatisierungsfonds wurde ein Konzessionsvertrag über 40 Jahre abgeschlossen ... mehr
Griechisches Parlament verabschiedet Haushalt 2016

Griechisches Parlament verabschiedet Haushalt 2016

Mit ihrer knappen Mehrheit von drei Stimmen hat die griechische Links-Rechts-Regierung in der Nacht zum Sonntag den Haushalt für 2016 durch das Parlament gebracht. Der Entwurf von Finanzminister Euklid Tsakalotos sieht sowohl massive Einsparungen als auch neue Steuern ... mehr
Mit der Wirtschaft in Griechenland geht es wieder abwärts

Mit der Wirtschaft in Griechenland geht es wieder abwärts

Das Ringen mit den Geldgebern um die nächste Hilfszahlung hat die Konjunktur in Griechenland belastet: Um 0,9 Prozent schrumpfte die Wirtschaftsleistung von Juli bis September im Vergleich zum Vorquartal. Doch Experten hatten mit viel Schlimmerem gerechnet ... mehr

Feuer für Rio wird entfacht - IOC-Chef Bach in Olympia dabei

Athen (dpa) - Im Beisein von IOC-Präsident Thomas Bach wird heute um 11.00 Uhr im griechischen Olympia das olympische Feuer für die Sommerspiele in Rio de Janeiro entzündet. Traditionell soll mit Hilfe eines Parabolspiegels und der Sonnenstrahlen die Flamme durch ... mehr

Griechen versuchen wilde Flüchtlingscamps zu räumen

Athen (dpa) - Die griechische Polizei hat damit begonnen, die von Migranten besetzten Hafenanlagen von Piräus zu räumen. Mehrere Gruppen von Flüchtlingen und Migranten wurden mit Bussen in ein nahegelegenes offizielles Auffanglager gebracht. Das wilde Lager ... mehr

Athen beginnt mit Räumung des Flüchtlingslagers Piräus

Athen (dpa) - Die griechische Polizei hat damit begonnen, die von Migranten besetzten Hafenanlagen von Piräus zu räumen. Wie der griechische Fernsehsender Skai berichtete, fuhren in Piräus Busse vor, um 500 der rund 3700 Flüchtlinge und Migranten in ein nahegelegenes ... mehr

150 Flüchtlinge auf dem Weg zurück in die Türkei

Athen (dpa) - Erstmals seit zwei Wochen werden wieder Migranten von der griechischen Insel Lesbos zurück in die Türkei geschickt. Wie der Radiosender Athina 984 berichtete, wurden im Hafen der Inselhauptstadt Mytilini 45 Pakistaner an Bord eines türkischen Bootes ... mehr

Athen: Schwierige Verhandlungen mit Gläubigern starten

Athen (dpa) – Die Gespräche Athens mit den internationalen Geldgebern über das griechische Reformprogramm gehen in eine neue Runde. Es werde eine Einigung mit den Gläubigern bis zum 22. April angestrebt, hieß es aus Kreisen des griechischen Finanzministeriums ... mehr

Flüchtlingszustrom nach Griechenland weiterhin niedrig

Athen (dpa) - Lediglich 30 Flüchtlinge und Migranten haben innerhalb von 24 Stunden bis zum Morgen von der türkischen ?üste aus nach Griechenland übergesetzt. Das teilte der griechische Stab für die Flüchtlingskrise in Athen mit. Demnach kamen auf der Ägäis-Insel ... mehr

Messerstechereien im Flüchtlingslager in Piräus

Athen (dpa) - In der vergangenen Nacht ist es im wilden Flüchtlingslager von Piräus zu gewalttätigen Auseinandersetzungen unter Migranten gekommen. Ein Mensch sei mit Messerstichen ins Krankenhaus gebracht worden, berichten griechische Medien. Das wilde Lager ... mehr

Nur wenige Flüchtlinge setzen nach Griechenland über

Athen (dpa) - Die Zahl der Flüchtlinge, die von der türkischen Küste zu den griechischen Inseln übersetzen, geht weiter zurück. Innerhalb von 24 Stunden seien lediglich 30 Neuzugänge registriert worden, teilte der griechische Stab für die Flüchtlingskrise mit. Gestern ... mehr

Tränengas gegen Migranten in Idomeni - Papst auf Lesbos erwartet

Athen (dpa) - Vor dem Grenzzaun bei Idomeni bleibt die Stimmung explosiv. Heutw kam es nahe dem wilden Flüchtlingscamp in Griechenland erneut zu Ausschreitungen. Einige Dutzend Migranten versuchten von der griechischen Seite aus, den Zaun nach Mazedonien ... mehr

Nach Gerüchten über Grenzöffnung Alarmbereitschaft in Idomeni

Athen (dpa) - Im griechischen Grenzort Idomeni kursieren unter den Flüchtlingen Gerüchte, wonach sich die Grenze zu Mazedonien heute öffnen könnte. Die griechische und die mazedonische Polizei seien in Alarmbereitschaft, berichtete der griechische Fernsehsender ... mehr

Erste Schutzsuchende verlassen wildes Lager von Piräus

Athen (dpa) - Mehr als 700 Migranten und Flüchtlinge haben das wilde Lager an der Kaimauer in der griechischen Hafenstadt Piräus verlassen. Dort lebten seit Wochen mehr als 4500 Schutzsuchende unter menschenunwürdigen Zuständen. Die Schutzsuchenden sind nach Angaben ... mehr

Flüchtlingskrise: Griechenland bittet EU um Hilfe

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Griechenland hat wegen der vielen ankommenden Flüchtlinge die EU nun offiziell um Hilfe gebeten. Athen bat um Zelte, Generatoren, Betten und Medikamente, wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Die EU-Behörde aktivierte ... mehr

Generalstreik könnte Griechenland lahmlegen

Für den heutigen Donnerstag haben die Gewerkschaften in Griechenland zu einem Generalstreik aufgerufen. Es ist der erste derartige  Streik während der Amtszeit von Ministerpräsident Alexis Tsipras. Die Aktion richtet sich gegen weitere ... mehr

China hat die meisten Milliardäre der Welt

In  China leben erstmals mehr Milliardäre als in jedem anderem Land der Welt. Die Anzahl der chinesischen Milliardäre hat sich in diesem Jahr um 242 auf 596 beinahe verdoppelt. Damit zieht China in der Liste der Superreichen an den USA vorbei ... mehr

20 Milliarden Euro Minus pro Jahr: Athen bläst zur Jagd auf Steuersünder

Morgenluft in Griechenland: Nach jahrelangem Stillstand macht sich das Athener Finanzministerium auf die Jagd nach Steuersündern - und damit nach 20 Milliarden Euro, die dem Staat jedes Jahr entgehen. Auch in Brüssel herrscht Optimismus: Ab Mitte 2016 könne Griechenland ... mehr

EU will Griechenland entlasten: Zwei Milliarden Fördergelder?

Ein Trick der EU-Kommission soll Griechenland angeblich mehrere Milliarden Euro bringen: Die Finanzierung von Förderprojekten soll nach Informationen von "Spiegel Online" verändert werden - und zwar rückwirkend. Das dürfte für Ärger in der Europäischen Union sorgen ... mehr

Griechenland: Tsipras sorgt mit Aussagen für Verwirrung

Die Aussagen des griechischen Premiers Alexis Tsipras sorgen für Verwirrung: Am Morgen berichteten Medien, Tsipras wolle das vergangenen Juli zwischen Athen und den Gläubigern vereinbarte Memorandum im Falle eines Wahlsieges im September neu aushandeln. Bei einer ... mehr

Griechenland spart - auch an der Gesundheitsversorgung

Ruft jemand in Griechenland den Notarzt, sollte es besser nicht auf jede Minute ankommen. Die Wartezeiten auf einen Krankenwagen dauern bis zu eine Stunde: "In der Zeit stirbt man zweimal", sagt Christos Kammilatos von der Gesundheitsorganisation ... mehr

Griechenland: Wirtschaft verzeichnet kräftiges Wachstum

Gute Nachrichten aus dem krisengeschüttelten Hellas: Die Wirtschaft wächst noch schneller als bislang angenommen. Dafür sorgen vor allen Dingen die Verbraucher. Trotzdem muss für die zweite Jahreshälfte wieder mit Einbußen gerechnet werden. Das BIP stieg von April ... mehr

Griechenland zahlt seine Schulden an EZB zurück

Griechenland hat die erste Tranche von 13 Milliarden Euro aus dem neuen Hilfspaket erhalten. Nach dieser Sofortzahlung hat Athen als erstes die fälligen Schulden bei der Europäischen Zentralbank ( EZB) beglichen. Die Regierung habe der EZB 3,4 Milliarden ... mehr

Mykonos: Mit Champagner gegen die Krise

Von Rezession ist auf der Kykladen- Insel keine Spur. Der Tourismus boomt wie an wenigen anderen Orten im Mittelmeer. Schauen Sie sich Mykonos auch in unserer Foto-Show an. "Love is in the air" von John Paul Young perlt aus den Boxen. Einige bunt beleuchtete Yachten ... mehr

Griechenland-Krise: Drittes Rettungspaket ist gesichert

Nachdem ein Vertreter Griechenlands bereits heute Morgen eine Einigung auf ein neues Hilfsprogramm signalisierte, kam am Mittag grünes Licht auch aus Brüssel. Die EU-Kommission hat die Grundsatzeinigung der Euro-Partner und des IWF mit der griechischen Regierung ... mehr

Griechenland einigt sich mit Gläubigern: 2015 letztes Defizit-Jahr?

Europa atmet auf: Lange Wochen und Monate schienen Griechenland und die Finanzkontrolleure von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank ( EZB) und Internationalem Währungsfonds ( IWF) im Treibsand nahezu sinnloser Verhandlungen festzustecken. Jetzt ... mehr

Neues Hilfspaket für Athen möglich

In den Verhandlungen mit den Gläubigern über neue Hilfskredite hofft Athen auf einen raschen Abschluss. Die Grundrisse des Programms könnten schon an diesem Dienstag stehen, berichtete die griechische Presse. Auch die Geldgeber sind vorsichtig optimistisch ... mehr

EU: Jean-Claude Juncker glaubt an Einigung mit Athen im August

EU-Kommission spräsident Jean-Claude Juncker glaubt in den Verhandlungen mit Athen über ein drittes Hilfsprogramm an eine Einigung bis zum 20. August. "Alle Berichte, die ich erhalte, deuten auf eine Einigung diesen Monat hin, vorzugsweise ... mehr

Griechenland: Athener Börse wieder offen - starker Einbruch

Nach fünf Wochen Zwangspause wurde an der Athener Börse am Montag zum ersten Mal wieder gehandelt. Der Leitindex stürzte zur Eröffnung um 23 Prozent auf 615 Punkte und damit auf ein Dreijahrestief ab. Es war der stärkste Einbruch, den es in Athen jemals gegeben ... mehr

Griechenland erwartet mehr als 20 Milliarden Euro in erster Tranche

Die Zeit ist knapp, die gegenseitigen Ansprüche umso höher. In den Verhandlungen um ein neues Hilfspaket für Griechenland haben die Geldgeber der Regierung in Athen einen Katalog harter Forderungen präsentiert. Die Griechen wiederum erwarten bereits in einer ersten ... mehr

Zeitplan für neue Griechenland-Hilfen wohl zu knapp

Die Verhandlungen über ein neues Hilfspaket für Griechenland haben gerade erst begonnen. Aber die Unterhändler stehen unter Zeitdruck. Für Athen werden Kredite fällig, die Staatskassen sind jedoch leer. Die Bundesregierung sieht den Zeitplan für die Verhandlungen ... mehr

Griechenland: Regierungsmitglieder planten Putsch für die Drachme

Griechenland drohte nicht nur der Absturz in die Pleite. Das Land stand offenbar kurz vor einem Putsch. Das Ziel des Staatsstreichs, den führende Mitglieder der Regierungspartei Syriza planten: die Rückkehr zur Drachme. Was will Alexis Tsipras? Am Euro festhalten ... mehr

Griechenland: So wandelte sich Alexis Tsipras zum Staatsmann

Erneuter Showdown im griechischen Parlament: Am Abend stehen in Athen erneut Abstimmungen über die von den Gläubigern im Schuldenstreit geforderten Reformen an. Premier Alexis Tsipras hat die Mehrheit seines Links-Rechts-Bündnisses verloren. Bei der letzten Abstimmung ... mehr

Griechenland vor Privatisierungswelle: Athen setzt auf Ausverkauf

Ein Schloss auf Korfu, ein Boutique-Hotel auf Rhodos gefällig? Oder lieber gleich eine eigene Insel, einen regionalen Flughafen, einen Jacht- oder Container-Hafen? Griechenland muss sein Tafelsilber verkaufen. Lange hatte sich die Syriza-Regierung ... mehr

Steuerhinterziehung in Griechenland: Herkulesaufgabe für Athen

Im Gegenzug für ein neues Hilfspaket muss Athen unter anderem die Steuerhinterziehung eindämmen. Eine enorm schwierige Aufgabe - eine wahre Herkulesaufgabe in einem Land, in dem die Steuermoral seit Jahren am Boden ist. Dimitris Bokas bewahrt seine Rechnungen ... mehr

Griechenland: Banken wieder offen - EZB-Kredit bedient

Nach drei Wochen haben in Griechenland wieder die Banken geöffnet. Trotzdem bleibt das Bargeld im Alltag der Menschen erst einmal knapp. Zugleich beglich Athen Schulden in Höhe von mehr als sechs Milliarden Euro bei der Europäischen Zentralbank ... mehr

Griechische Banken dürfen am Montag wieder öffnen

Nach der Verabschiedung von Übergangskrediten durch die internationalen Gläubiger öffnen am Montag die Geldinstitute in Griechenland wieder die Schalter. Drei Wochen waren die Banken geschlossen. Der entsprechende Erlass wurde von den zuständigen Ministern ... mehr

Griechenland: Eurogruppe will Drei-Jahres-Programm gewähren

Die Euro-Finanzminister haben einem neuen Griechenland-Hilfsprogramm mit einer Laufzeit von drei Jahren im Grundsatz zugestimmt. Um die Verhandlungen mit Athen aufnehmen zu können, müssten noch nationale Parlamente in Euro-Mitgliedstaaten zustimmen, teilte ... mehr

Griechenland-Presse: "Euro oder Drachme bis Sonntag"

Im Schuldenstreit mit Griechenland findet am Sonntag wohl der entscheidende Gipfel in Brüssel statt. Auch die griechische Presse sieht dann das Ende des Dramas. Die Regierung müsse sich entscheiden: Hier geht's zum Griechenland-Blog " Euro oder Drachme bis Sonntag ... mehr

Griechenland-Krise: Die unheilvolle Rolle des IWF

Nach außen reagiert der Internationale Währungsfonds gelassen auf das griechische Nein beim Referendum. Doch auch der IWF muss nun um Milliarden fürchten - und Chefin Christine Lagarde um ihren Job. Hier geht's zum Griechenland-Blog Referendum? Welches Referendum ... mehr

Unternehmen in Griechenland: "Hotelketten haben noch Lebensmittel für zehn Tage"

Nach dem Referendum brauche die griechische Wirtschaft eine schnelle Lösung, fordert der Geschäftsführer der deutsch-griechischen Handelskammer in Athen. Ende der Woche drohen sonst Entlassungen. Athanassios Kelemis ist Geschäftsführer der deutsch-griechischen ... mehr

Varoufakis-Rücktritt: Wurde er Tsipras' Bauernopfer?

Gianis Varoufakis beschuldigt die Eurogruppe, seinen Rücktritt betrieben zu haben. Doch wahrscheinlicher ist, dass der griechische Finanzminister der Athener Innenpolitik zum Opfer fiel - und seinem eigenen Verhalten. "Minister No More!" - mit diesen Worten ... mehr

Griechenland-Referendum lässt EU-Krisendiplomatie heißlaufen

Bis zuletzt hatten viele Europäer gehofft, die Griechen würden sich auf die Sparvorschläge der EU-Partner einlassen - vergebens. Über 61 Prozent der Griechen haben die Brüsseler Vorgaben abgelehnt. Heute befindet sich Europa im Krisenmodus, ein neuer Gipfel steht bevor ... mehr

Fremdenführer in Athen: Deutsche Touristen fehlen

Die Krise in Griechenland sorgt für Unsicherheit. Die große Stornierungswelle bei deutschen Touristen bleibt zwar bislang aus, doch die Fremdenführer vor Ort leiden unter der Situation. Im Schatten eines Olivenbaums sitzen Vivi Papachrist und Fotini Lepidu und warten ... mehr

Die besten Beachclubs in Deutschland und im Urlaub

Ein Besuch im Beachclub ist wie ein Kurzurlaub: In der Sonne abhängen, mit den Kumpels heiße Frauen anbaggern, relaxen und königlich speisen. Wir stellen Ihnen die zehn coolsten  Beachclubs und Rooftop Bars in Deutschland und im nahen Ausland vor - plus einen ... mehr

Griechenland: Alexis Tsipras droht mit Rücktritt nach Referendum

Der Ministerpräsident Griechenlands, Alexis Tsipras, hat mit Rücktritt gedroht, falls sein Volk beim Referendum über die Forderungen der Gläubiger mit "Ja" stimmt. Dann "bin ich nicht für alle Zeiten Ministerpräsident", sagte Tsipras in Athen in einem Interview ... mehr

Griechenland-Referendum: "Nein" steht an erster Stelle

Das Referendum in Griechenland wirft viele Fragen auf, doch die wichtigste von allen ist: Wie werden die Griechen am Sonntag abstimmen? Eine entscheidende Rolle kommt dabei dem Stimmzettel zu. Auf diesem Papier sollen die Bürger ihr Kreuzchen setzen ... mehr

EZB entscheidet über Ende des Geldflusses nach Griechenland

Die Europäische Zentralbank ( EZB) dreht den Geldhahn für griechische Bank noch nicht zu. Doch sie billigt keine weitere Ausweitung der Notkredite. Das dürfte die Lage der Geldinstitute verschärfen und setzt Athen unter Zugzwang. Die Kredite werden auf dem aktuellen ... mehr

Griechenland-Krise: Athen liefert neuen Vorschlag - aber zu spät

Die Euro-Finanzminister haben ihre Beratungen zur Schuldenkrise Griechenlands wie bereits am Vortag abgebrochen. Laut Eurogruppenchef  Jeroen Dijsselbloem hat  Athen neue Vorschläge geliefert - allerdings zu spät, um diese während des EU-Gipfels in Brüssel angemessen ... mehr

Keine Einigung: Treffen der Eurogruppe auf Samstag vertagt

Die Sitzung der Finanzminister der Eurogruppe zur Schuldenkrise Griechenlands ist beendet, ein Ergebnis gibt es abermals nicht. Das teilte der  Eurogruppen- Chef Jeroen Dijsselbloem mit. Der EU-Gipfel werde nun über den Stand der Verhandlungen unterrichtet ... mehr

Bei Günther Jauch greift Sahra Wagenknecht Theo Waigel an

Der EU-Sondergipfel am heutigen Montag, die finale Entscheidung für oder gegen die Rettung Griechenlands wohl in dieser Woche und Gäste, die für kontroverse Debatten bekannt sind: Günther Jauchs Talk zum Thema "Countdown zum Staatsbankrott – Scheitert ... mehr

Tsipras präsentiert Merkel, Hollande und Juncker Vorschlag

Athen wird anscheinend kurz vor Ultimo aktiv: Einen Tag vor dem Gipfel hat Alexis Tsipras seine Vorschläge für eine "endgültige Lösung" der Schuldenkrise präsentiert. Griechenlands Regierungschef habe seine Position in Telefonaten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

IWF-Chefin Lagarde: Es gibt keine Gnadenfrist für Athen

In Luxemburg ringen die Euro-Finanzminister und Athens Gläubiger um eine Lösung in der Schuldenkrise. Dabei gibt sich die Chefin des Internationalen Währungsfonds ( IWF) knallhart: Griechenland muss seine Schulden beim IWF pünktlich zum Monatsende begleichen ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 8 10


shopping-portal