• Home
  • Themen
  • Frankreich


Frankreich

Frankreich

"In Berlin gute Chance, dass es trocken bleibt"

Viel Sonnenschein und Temperaturen bis 30 Grad - am Montag wird es für kurze Zeit hochsommerlich.

Zumindest in Berlin soll das Wetter mitspielen und Public Viewing möglich sein, ohne nass zu werden. In den meisten anderen Regionen in Deutschland kann es Schauer und Gewitter geben.

Nach Sonnenschein und milden Temperaturen wird es jetzt nass: Mit Tief "Quirin" gelangen aus Frankreich kommend feuchtere Luftmassen nach Deutschland.

Die neue Woche startet herbstlich.

Der schöne Schein trog: In der ersten Tageshälfte herrschten überall in Deutschland hochsommerliche Verhältnisse - mit viel Sonne und Temperaturen von 24 bis 33 Grad.

Erst wird's schwül und heiß, dann entladen sich kräftige Gewitter.

Nach einem bislang äußerst trockenen April kann die Natur aufatmen: Es regnet wieder - zum Unmut vieler jedoch sehr ausgiebig.

Bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter drohen am Montag in manchen Regionen.

Wer kann, sollte die Sonne in den kommenden zwei Tage ausnutzen, denn danach stellt sich die Wetterlage um: "Der Osten bekommt am Samstag noch einen Tag Schonfrist, ab Sonntag wird es für alle wechselhaft und kühler", sagt Dennis Dalter von MeteoGroup.

Tulpen recken ihre Köpfe in die Sonne: Die macht sich ab dem Wochenende rar.

Grandios sonnig und mild für alle: "Der Mittwoch wird der schönste Tag der Woche - und der wärmste des bisherigen Jahres", sagt Fabian Ruhnau von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.

Die kräftige Frühlingssonne lockt am Mittwoch in den Park.

Viel Sonne, milde Luft und Frühlingsgefühle - auch wenn die Meteorologen nicht für alle tolles Wetter versprechen können: Die meisten erwartet eine Woche voll guter Aussichten.

Osterblümchen im Februar - da staunen die Gäste im Botanischen Garten Karlsruhe

Die Gegensätze könnten kaum größer sein: Während am Mittwoch herrliches Spätsommerwetter Einzug in den Süden hält, breitet sich im Rest des Landes Schauer, gebietsweise sogar Starkregen aus.

Sommerfeeling auf dem Stuttgarter Schlossplatz: Der Süden profitiert von Sonne und warmer Luft

Mit Dauerregen und Sturm mischt ein Randtief heute beim Wetter mit: "Verena" zieht vom Atlantik über Frankreich hinweg nach Süddeutschland", sagt Stefan Laps von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.

Kräftiger Dauerregen kann die Urlaubsstimmung vermiesen

Wie schon in den letzten Tagen geben sich Gewitter und sonnige Abschnitte auch am Donnerstag die Klinke in die Hand.

Die Sonne zeigt sich immer mal wieder zwischen dunklen Wolken

Das Wetter verschlechtert sich spürbar und "morgen erreicht uns temperaturmäßig der Tiefpunkt - zum Teil mit sehr kalten, frostigen Nächten", sagt Andreas Wagner von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.

Wetter an Ostern: Noch ist für die Eiersuche alles drin - von Regen bis Sonnenschein

Die Pandemie sorgt bei vielen Menschen für Stress und Ängste. Eine Studie zeigt nun, dass Musik helfen kann, diese Emotionen zu bewältigen. Musikhören und Musikmachen haben dabei unterschiedliche Vorteile.

Kopfhörer auf: Musik zu hören kann dabei helfen, Stress und Ängste in der Corona-Pandemie besser zu bewältigen.

Das schöne Sommerwetter ist Geschichte: "Von Frankreich her ziehen Schauer und Gewitter nach Deutschland", sagte Lars Dahlstrom von der Meteomedia Unwetterzentrale im Gespräch mit wetter.

t-online news

Ein paar Wolken, gelegentlich etwas Sonne und dazu relativ milde Temperaturen - "das ruhige und freundliche Herbstwetter setzt sich fort", sagte Juliane Pestel vom Wetterdienst Meteomedia im Gespräch mit wetter.

t-online news

Die Hitzewelle bringt nicht nur Deutschland ins Schwitzen, auch andere Länder Europas haben etwas von den hochsommerlichen Temperaturen abbekommen.

t-online news

Nicht nur bei uns in Deutschland ist es momentan ziemlich kalt: "Eine Kaltluftzunge reicht derzeit vom Norden Europas bis runter ans zentrale Mittelmeer", erklärt Meteorologe Alexander Lehmann vom Wetterdienst Meteomedia gegenüber wetter.

t-online news

Sonnige Aussichten für die kommenden Tage: "Wir sind an die warme Luft über Frankreich angedockt", erklärte Jörg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegenüber wetter.

t-online news

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website