Thema

Hochwasser aktuell: Alle News zum Hochwasser 2016

Ein Jahr nach Hochwasser sind viele Schäden repariert

Ein Jahr nach Hochwasser sind viele Schäden repariert

Im vergangenen Sommer führte Dauerregen in Niedersachsen zu heftigen Überschwemmungen - rund ein Jahr später sind viele Flutschäden inzwischen beseitigt. Privathaushalte haben dafür bislang mehr als 5,5 Millionen Euro überwiesen bekommen, wie ein Sprecher ... mehr
Hochwasserschutz für Industriegebiet in Wittenberge komplett

Hochwasserschutz für Industriegebiet in Wittenberge komplett

Der Hochwasserschutz für ein Industriegebiet in Wittenberge (Prignitz) ist komplett: Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) übergab am Montag als letzten Bauabschnitt eine 400 Meter lange Spundwand, die das Industriegebiet Süd vor einer Jahrhundertflut ... mehr
Thailand: Acht Jungen sind in Sicherheit

Thailand: Acht Jungen sind in Sicherheit

Die zweite Rettungsaktion in der thailändischen Höhle ist erfolgt: Vier weitere Jungen sind in Sicherheit. (Quelle: Reuters) mehr
Ort Leegebruch vor einem Jahr Überschwemmt

Ort Leegebruch vor einem Jahr Überschwemmt

Vor einem Jahr kam es im Ort Leegebruch (Oberhavel) nördlich von Berlin nach Dauerregen zu einer Katastrophe. Das Wasser stand am 29. Juni 2017 erst auf den Straßen, dann floss es in die Häuser. "Wir können von Glück reden, dass keine Menschen zu Schaden kamen ... mehr
Immer mehr Gemeinden schützen sich gegen Hochwasser

Immer mehr Gemeinden schützen sich gegen Hochwasser

Wegen der Vielzahl von schweren Unwettern in jüngster Vergangenheit wollen sich immer mehr Gemeinden in Rheinland-Pfalz gegen Hochwasser schützen. Bisher hätten 434 Ortsgemeinden ein Schutzkonzept erstellt oder seien dabei, es zu erarbeiten, teilte Umweltministerin ... mehr

Wie schützt man sich vor Hochwasser? Streit um Damm

Weil der Damm der Insel Elisabethenwört zum Schutz vor Hochwasser verlegt werden soll, gibt es in der Region großen Streit. Anwohner befürchten die Zerstörung der Tier- und Pflanzenwelt und eine Schnakenplage durch stehendes Wasser. "Alle reden immer nur über Schnaken ... mehr

Freibad Saline in Halle wird nach Sanierung eröffnet

Das durch das Hochwasser im Jahr 2013 schwer beschädigte Freibad Saline in Halle wird am Freitag nach einer umfassenden Sanierung wiedereröffnet. Die letzte Sanierungsphase sei abgeschlossen, hieß in einer Mitteilung des Landesverwaltungsamtes am Donnerstag. Im letzten ... mehr

Starke Regenfälle lassen nach: Aufräumarbeiten beginnen

Nach den sintflutartigen Regenfällen beruhigt sich mit dem Wetter auch die Situation in den betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz. Auch der Deutsche Wetterdienst gibt Entwarnung: An diesem Mittwoch und Donnerstag soll es weitestgehend niederschlagsfrei bleiben ... mehr

Zahlreiche Überschwemmungen nach Starkregen in der Eifel

Starker Regen hat in und um Bitburg in der Eifel in der Nacht zum Montag zu Hochwasser, Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Mehrere Straßen mussten deshalb gesperrt werden, außerdem liefen zahlreiche Keller mit Wasser voll, wie eine Polizeisprecherin sagte ... mehr

Sachsen will offensiver über Hochwasserschutz informieren

Der Freistaat Sachsen will angesichts jüngster Millionenschäden durch Unwetter künftig offensiver über private Schutzmöglichkeiten vor Überflutungen informieren. Man habe in den vergangenen Jahren schon ein großes Informationsangebot geschaffen ... mehr

Sachsen will mehr über Schutz vor Hochwasser informieren

Der Freistaat Sachsen will angesichts jüngster Millionenschäden durch Unwetter künftig offensiver über private Schutzmöglichkeiten vor Überflutungen informieren. Man habe in den vergangenen Jahren schon ein großes Informationsangebot geschaffen ... mehr

Unwetterschäden betragen mindestens 40,5 Millionen Euro

Die Schäden im Vogtland durch das heftige Unwetter am 24. Mai sind höher als zunächst geschätzt. Wie das Landratsamt Vogtlandkreis am Freitag mitteilte, belaufen sich die vorläufigen Kosten für die vom Hochwasser verursachten Schäden auf gut 40,5 Millionen ... mehr

Hochwasser 2013: 660 Millionen Euro Fluthilfe nicht gezahlt

In Sachsen sind rund fünf Jahre nach dem schweren Hochwasser von 2013 rund 660 Millionen Euro an bewilligter Fluthilfe noch nicht ausgezahlt. Das geht aus einer MDR-Umfrage hervor, die der Sender am Montag veröffentlicht. Im Freistaat waren insgesamt ... mehr

Landesverwaltungsamt hat Großteil der Fluthilfen für 2013

Viele sachsen-anhaltische Kommunen kämpfen auch fünf Jahre nach der Flut im Jahr 2013 noch mit den Folgen. Das Landesverwaltungsamt, bei dem die Kommunen die finanziellen Hilfen beantragen mussten, hat zwar Geld für 90 Prozent der bewilligten Anträge ausgezahlt ... mehr

Pegelstände in Rheinland-Pfalz gehen langsam zurück

Nach starken Regenfällen und steigenden Flusspegelständen hat sich die Lage in Rheinland-Pfalz im Laufe des Sonntags weiterhin entspannt. Das teilte das Lagezentrum des Innenministeriums in Mainz mit. Die Wasserstände an den Flüssen gingen überwiegend zurück. "Mit Blick ... mehr

Weg wieder frei für EU-Gelder für Hochwasserschutz

Nach einem vorsorglichen Bewilligungs- und Zahlungsstopp kann Sachsen-Anhalt wieder mit EU-Geld Projekte im Hochwasserschutz fördern. Die EU-Verwaltungsbehörde mit Sitz im Finanzministerium in Magdeburg habe den Anfang Februar verhängten Stopp wieder aufgehoben, teilte ... mehr

Was tun, wenn der Keller unter Wasser steht

Anhaltende Schauer oder Starkregen überfluten Keller. Was nun? Der wichtigste Rat ist erst einmal: Nicht in Panik verfallen und Geduld haben. Denn wer vorschnell handelt, schadet unter Umständen dem Gebäude und verliert Versicherungsansprüche. Der Dauerregen ... mehr

Gut 200 Kilometer Deich seit 2013 saniert oder neu gebaut

Seit dem Juni-Hochwasser vor fünf Jahren sind in Sachsen-Anhalt 207 Kilometer Deiche saniert oder neu gebaut worden. "Aktuell haben wir 50 Kilometer in Arbeit", sagte der Direktor des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft, Burkhard Henning ... mehr

Bayern hat 500 Millionen Euro in Hochwasserschutz investiert

Seit dem Jahrhunderthochwasser 2013 hat der Freistaat mehr als 500 Millionen Euro in neue Hochwasserschutzanlagen investiert. Zusätzlich seien für Reparaturen an beschädigten Schutzanlagen bis Ende 2017 rund 129 Millionen Euro ausgegeben worden, teilte Umweltminister ... mehr

355 Millionen Euro für Beseitigung der Schäden von 2013

Fünf Jahre nach dem Jahrhunderthochwasser von 2013 sind insgesamt 355 Millionen Euro für die Schadensbeseitigung bewilligt worden. 94 Prozent der Wiederaufbau-Vorhaben seien realisiert, teilte das Infrastrukturministerium am Mittwoch in Erfurt mit. Vor allem ... mehr

Wetter extrem: Überflutung im Westen – Hitze im Norden und Osten

Überflutete Straßen, eingedrückte Dächer, der Bahnverkehr außer Betrieb – Schwere Unwetter haben im Westen Deutschlands zu teils heftigen Auswirkungen geführt. Auch am Mittwoch droht Unwetter-Gefahr. Heftige Unwetter mit starken Regenfällen sind am Nachmittag ... mehr

Fünf Jahre nach der Flut noch viele Hilfsgelder ungenutzt

Fünf Jahre nach der Flut 2013 sind längst nicht alle bewilligten Hochwasserhilfen ausgezahlt. Die Investitionsbank (IB) Sachsen-Anhalt teilte am Dienstag in Magdeburg mit, sie habe bis Ende April rund 67 Prozent der bewilligten gut 400 Millionen Euro ausgereicht ... mehr

Maryland: Hier überrollt eine Sturzflut eine ganze Stadt

Zum zweiten Mal in zwei Jahren wird die US-Stadt Ellicott City von schweren Überschwemmungen heimgesucht. Die Wassermassen spülen Autos fort, durchfluten Gebäude. Eindrucksvolle Fotos zeigen die Gewalt der Fluten.  Sintflutartige Regenfälle haben in einer Stadt ... mehr

Erster Hochwasserschutztag am 9. Juni in Bad Schandau

Fünf Jahre nach der bislang letzten großen Flut in Sachsen ergreift der Freistaat neue Initiativen zum Hochwasserschutz. Dabei sollen vor allem die Bürger stärker einbezogen werden. So findet am 9. Juni in Bad Schandau der erste Hochwasserschutztag statt. "Wir wollen ... mehr

Vor Gewittersaison Rückstausicherung im Keller nachrüsten

Mit den Folgen von Starkregen müssen Hausbesitzer immer rechnen. Wenn die Kanalisation die Wassermassen nicht mehr aufnehmen kann, drücken sie sich von unten durch die Abflüsse in die Keller hinein. Was können Hausbesitzer tun, um einem Schaden in der sommerlichen ... mehr

Neuer Deich an der Oder entsteht

Ein neuer Deich entsteht an der Oder zwischen Friedrichsthal und Gartz (Märkisch-Oderland). Für das knapp 16-Millionen-Euro-Projekt, finanziert aus Mitteln von Land und Bund, ist am Donnerstag der erste Spatenstich gesetzt worden. Vor dem Beginn der richtigen ... mehr

Mehr zum Thema Hochwasser im Web suchen

Drei Kilometer Deich an der Oder werden ersetzt

Ein rund drei Kilometer langer Deich an der Oder wird von dieser Woche an zurückgebaut und mit einem Neubau ersetzt. Den ersten Spatenstich für das 15,8 Millionen Euro teure Projekt will Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) am Donnerstag setzen ... mehr

Hochwasserschutztag: für private Vorsorge sensibilisieren

Sachsen mahnt die Bürger zu mehr Eigenvorsorge vor Hochwasser. Diesem Anliegen soll auch der 1. Hochwasserschutztag am 9. Juni dienen. Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) erinnerte am Dienstag bei der Vorstellung des Programms an die beiden großen Hochwasserkatastrophen ... mehr

Flutschäden: Letzte Etappe für die St. Mariental-Schwestern

Fast zaghaft plätschert die Neiße hinter dem Kloster St. Marienthal an diesem Morgen in Ostritz. Nur einen Steinwurf entfernt liegt das Nachbarland Polen. Königin Kunigunde von Böhmen sucht 1234 diesen idyllischen Platz für die Nonnen des Zisterzienserordens ... mehr

Kreuzkapelle des Klosters St. Marienthal restauriert

In die gerade beendete Sanierung der Kreuzkapelle im Kloster St. Marienthal in Ostritz sind über 340 000 Euro geflossen. Die Mittel dienten zum Beispiel der Restaurierung des weißen und farbigen Stuckmarmors, der Altargemälde und der vier Alabaster-Stuck-Figuren ... mehr

Kapelle des Klosters St. Marienthal restauriert

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten erstrahlt die Kreuz- und Michaelskapelle in Deutschlands ältestem Zisterzienserinnenkloster neu. Acht Jahre nach dem August-Hochwasser an der Neiße 2010 im Kloster St. Marienthal in Ostritz ist die Restaurierung des Rokoko-Bauwerks ... mehr

Grimma probt für den Hochwasserfall und schließt Fluttore

In Grimma (Landkreis Leipzig) wird an diesem Samstag (5. Mai) der Hochwasser-Ernstfall geprobt. Knapp 100 Einsatzkräfte der Wasser- und Feuerwehr wollen die bereits fertiggestellten Elemente der Flutschutzmauer so schnell wie möglich schließen, wie die Stadt mitteilte ... mehr

Hochwasser-Management für den Kappelbach aktualisiert

Die Stadt Chemnitz will ihr Hochwasser-Management für den Kappelbach aktualisieren und erhält dafür vom Land rund 178 000 Euro. Insgesamt kostet das Projekt knapp 238 800 Euro, 25 Prozent sind der Eigenanteil der Stadt, gab die Landesdirektion Sachsen am Montag bekannt ... mehr

Verstärkung des Elbdeichs in Mühlberg gestartet

Die Verstärkung des Elbdeichs in Mühlberg (Elbe-Elster) hat mit einem symbolischen ersten Spatenstich begonnen. Auf einer Strecke von 1,7 Kilometern soll der Abschnitt zwischen den Ortsteilen Brottewitz und Köttlitz nahe der Landesgrenze zu Sachsen besser gesichert ... mehr

"Finanztest" nimmt Hausratversicherungen unter die Lupe

Eine Hausratversicherung ist ein sinnvoller Schutz. Zum Teil bestehen erhebliche Unterschiede sowohl im Preis als auch in der Leistung. "Finanztest" hat die Policen einem Test unterzogen. Die teuersten Tarife kosten ... mehr

Kälte, Sturm und Schnee lassen Deutschland zittern

Das Winterwetter hat Deutschland weiterhin fest im Griff. In ganz Deutschland sind die Temperaturen in der Nacht zum Sonntag unter null Grad gefallen. Heute kann es sogar zu Schneefall kommen. In der Nacht zu Sonntag sind die Temperaturen in ganz Deutschland unter ... mehr

Spundwand im Deich soll seltene Käfer retten

Der Bau einer 220 Meter langen Spundwand im Deich soll zwei seltene Käferarten an der Elbe schützen. So würden die Bedürfnisse von Hochwasserschutz, Denkmal- und Naturschutz optimal zusammengeführt, teilte der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz ... mehr

Neues Warnsystem vor Hochwasser nach Starkregen in Betrieb

Für einen besseren Schutz vor Starkregen gibt es in Sachsen nun ein erweitertes Frühwarnsystem. Damit könne vor Hochwasser durch plötzliche, lokale Starkregenereignisse rechtzeitig gewarnt werden, sagte Umweltstaatssekretär Frank Pfeil am Mittwoch bei der Inbetriebnahme ... mehr

Hüttenteich bei Freiberg wird gegen Hochwasser gesichert

Der Hüttenteich bei Freiberg soll künftig gegen Hochwasser gerüstet sein. Wie die Landestalsperrenverwaltung am Montag in Pirna mitteilte, wurde jetzt mit dem sogenannten Abstauen des Teiches begonnen. Im April soll er abgefischt werden, um die Bauarbeiten ... mehr

Ärger über angeblich falsche Rhein-Pegelstände

Ärger über angeblich falsche Fluss-Pegelstände gibt es in Leutesdorf am Rhein im Kreis Neuwied. Die "Rhein-Zeitung" berichtete am Donnerstag über einen Gastwirt, der beim ersten Januar-Hochwasser beim Andernacher Pegelstand von vermeintlich 8,19 Metern nach dem Rechten ... mehr

Neuer Deich schützt Niederung in der Prignitz

Ein neuer Deich schützt jetzt die Karthane-Niederung in der Prignitz bei Wittenberge. Auf gut einem Kilometer Länge wurde der Deich erhöht, modernisiert und wegen des Wellenschlags mit einem Böschungspflaster verstärkt. Das teilte Umweltminister ... mehr

Hochwasser macht Zehntausende obdachlos

Hochwasser macht Zehntausende obdachlos mehr

Gebäudeversicherung deckt nicht jeden Wasserschaden

Die meisten Hausbesitzer unterschätzen die Gefahr durch Elementarschäden. Wer nicht am Fluss wohnt, muss auch keine Angst vor Hochwasser haben, denken offenbar viele. Doch dies ist ein gefährlicher Irrtum. Die Zerstörungskraft des Wassers hat sich im Bewusstsein vieler ... mehr

Verrückte Aktion mitten in Frankreichs Flutgebiet

Verrückte Aktion mitten in Frankreichs Flutgebiet mehr

Hochwasser in Paris erreicht Höchststand

Paris (dpa) - Das Hochwasser in Paris hat seinen Höhepunkt erreicht. Der Wasserstand der Seine soll 24 Stunden stabil bleiben und voraussichtlich ab morgen sehr langsam wieder zurückgehen. Mit 5,85 Metern blieb der Pegelstand aber niedriger, als noch vergangene Woche ... mehr

Rhein-Hochwasser: Lage beruhigt sich weiter

Die Hochwasserlage am Rhein beruhigt sich weiter. Mit 7,85 Meter stagniere der Pegel nun auch erstmals in Düsseldorf, teilte das Hochwassermeldezentrum Rhein in Mainz am Samstagnachmittag mit. Damit sei man voraussichtlich auch dort am Scheitelpunkt angelangt. Diesen ... mehr

Schiffe auf Rhein und Neckar fahren wieder

Nach dem Hochwasser der vergangenen Tage ist seit Samstag die Schifffahrt auf Rhein und Neckar wieder möglich. Nach Mitteilung der Wasserschutzpolizei haben die Schleusen ihren Betrieb aufgenommen. Die Schiffe dürften jedoch auf einigen Abschnitten lediglich ... mehr

Nach dem Hochwasser wird am Rhein kontrolliert

Nach dem Ende des Hochwassers am Rhein machen sich Experten auf die Suche nach Schäden an Dämmen und Bauwerken. Es werde aber nicht flächendeckend kontrolliert, so extrem sei das Hochwasser nicht gewesen, sagte die Geschäftsführerin des Landesbetriebs ... mehr

Nach dem Hochwasser wird am Rhein kontrolliert

Karlsruhe (dpa) - Nach dem Ende des Hochwassers am Rhein machen sich Experten auf die Suche nach Schäden an Dämmen und Bauwerken. Es werde aber nicht flächendeckend kontrolliert, so extrem sei das Hochwasser nicht gewesen, sagte die Geschäftsführerin des Landesbetriebs ... mehr

Rhein-Hochwasser erreicht Höhepunkt am Samstag

Die zweite Hochwasserwelle des Jahres erreicht am Samstagmorgen in Nordrhein-Westfalen ihren Höhepunkt - die Städte am Rhein sind aber vorbereitet. In Köln wird laut Hochwasserzentrale maximal ein Pegelstand von 8,30 Meter erwartet. Für die Schifffahrt ... mehr

Hochwasserlage hält Paris in Atem

Der Hochwasser-Alarm hält Paris in Atem. Der Pegel der Seine stieg in der Nacht zum Sonntag weiter an. Der Fluss sollte nach Angaben des Hochwasser-Informationsdiensts Vigicrues in der Nacht zum Montag mit 5,95 Metern seinen Höchststand erreichen, mehr als vier Meter ... mehr

Rheindeiche verkraften Hochwasser gut

Die zweite Hochwasserwelle seit Jahresbeginn hat Nordrhein-Westfalen erreicht - die Deiche am Rhein haben die Belastungen bisher aber gut verkraftet. In Monheim (Kreis Mettmann) haben sich durch aufsteigendes Grundwasser große Wasserflächen hinter dem Deich gebildet ... mehr

Hochwasser: Schifffahrt bei Koblenz eingestellt

Nach der Sperrung auf der Mosel, die schon seit Dienstag gilt, ist der Schiffsverkehr seit Donnerstag auch auf dem Rhein bei Koblenz eingestellt. Bis dahin war die Schifffahrt trotz des Hochwassers mit Einschränkungen möglich gewesen. In den nächsten Tagen sollen ... mehr

Regen und Schneeschmelze: Donau tritt über Ufer

Regenfälle und die Schneeschmelze haben am Donnerstag zu steigenden Pegelständen bei der Donau geführt. Wegen der Hochwasserwelle war die Donau zwischen Kelheim und Regensburg sowie Straubing und nördlich von Passau für den Schiffverkehr gesperrt ... mehr

Hochwasser an Rhein steigt weiter: B 42 bleibt gesperrt

Mainz/Wiesbaden (dpa/lhe – Die Lage entlang des Rheins bleibt angespannt. Wie das Hochwassermeldezentrum Rhein in Mainz mitteilte, lag der Pegelstand am Donnerstagmorgen bei 6,04 Metern. "Wir gehen davon aus, dass der Rhein bis Freitag auf etwa 6,20 Meter ansteigt ... mehr
 
2 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe