Sie sind hier: Home > Themen >

Karl-Theodor zu Guttenberg

Nadja abd el Farrag ließ sich Ihren Künstlernamen 'Naddel' als Marke registrieren. (Quelle: imago, Manfred Siebinger)

Biografie zu Karl-Theodor zu Guttenberg

Bürgerlicher Name: Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg
Geburtsort: München
Geburtsdatum: 05. Dezember 1971
Beruf: Politiker, Jurist


Karl-Theodor zu Guttenberg - News
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Deutschland und der EU ab

Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Deutschland und der EU ab

Von unserem Mitarbeiter Alexander Reichwein. Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat sich zu Wort gemeldet: Im "Wall Street Journal" kritisiert er Europas bisheriges Versagen in den Krisenherden der Welt. Dabei bezieht ... mehr
Karl-Theodor zu Guttenberg steigt bei Bitcoin-Start-up ein

Karl-Theodor zu Guttenberg steigt bei Bitcoin-Start-up ein

Der ehemalige Bundesminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist als Berater beim US-Start-up Ripple Labs eingestiegen. Er wolle der auf Geldtransfers spezialisierten Firma helfen, "die regulatorischen Fallstricke zu umgehen", sagte Guttenberg der "Wirtschaftswoche ... mehr

"Innovation Hub": Karl-Theodor zu Guttenberg berät die Lufthansa

Die Lufthansa lässt sich in wichtigen Zukunftsfragen von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg beraten. Der 43-Jährige ist Mitglied in einem neunköpfigen Beirat für den "Innovation Hub", den die Fluggesellschaft im vergangenen Jahr in Berlin ... mehr
26-jährige Studentin will Guttenberg beerben

26-jährige Studentin will Guttenberg beerben

Er war ein Politstar mit Schloss, Adelstitel und geschliffenem Wortschatz. Doch Karl-Theodor zu Guttenberg stolperte über seine abgekupferte Doktorarbeit. Als Direktkandidatin seines fränkischen Wahlkreises will nun eine 26 Jahre alte Studentin ins Parlament ... mehr
Seehofer erwägt frühzeitigen Verzicht auf CSU-Vorsitz

Seehofer erwägt frühzeitigen Verzicht auf CSU-Vorsitz

Horst Seehofer hat einer Rückkehr nach Berlin eine unmissverständliche Absage erteilt. "Da müsste schon der Himmel über Bayern einstürzen, dass man einen anderen Weg geht", sagte Seehofer im ZDF über ein mögliches Ausscheiden als bayerischer ... mehr

Von der Leyen vergrößert die deutsche Bundeswehr

Die Angst vor Krieg und Terror ist wieder da - und mit ihr mehr Geld für die Bundeswehr. Nach Jahrzehnten des Sparens soll die Truppe personell deutlich aufgestockt werden. Für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eine 180-Grad-Wende. Erst reaktivierte ... mehr

CSU setzt im Wahlkampf auf Karl-Theodor zu Guttenberg

Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wird im Bundestagswahlkampf für die CSU auftreten. Er habe zugesagt, für mehrere Kundgebungen nach Bayern zu kommen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Ein CSU-Sprecher erklärte auf Nachfrage ... mehr

CSU will Guttenberg für Wahlkampf einsetzen

Die CSU will im Bundestagswahlkampf auch auf den früheren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg setzen. Guttenberg kam nun zu einem parteiinternen Treffen - aber die konkrete Ausgestaltung seines Einsatzes ist noch unklar. "Ich erwarte ... mehr

Opel-Rettung: Guttenberg plant Reise nach Abu Dhabi

Die Suche nach einem Investor für die General-Motors-Tochter Opel kommt voran. Bis zu sieben Bieter hätten Interesse an einer Beteiligung am Europa-Geschäft von General Motors angemeldet, schrieb die "Financial Times" (FT) unter Berufung auf Quellen in den USA. Zugleich ... mehr

Kreditwirtschaft: Guttenberg gegen Enteignung der Hypo Real Estate

Der neue Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat sich gegen eine Enteignung des in der Krise steckenden Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE) ausgesprochen. Das sei "die härteste Option, zu der ein Staat greifen kann. Ich würde gerne ganz darauf ... mehr

Opel-Krise: Guttenberg warnt vor übertriebenen Erwartungen

Angesichts der Krise beim Autobauer Opel hat Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) vor überzogenen Erwartungen an den Einstieg des Staates bei angeschlagenen Unternehmen gewarnt. Mit Blick auf den Opel-Konzern sagte Guttenberg der "Bild am Sonntag ... mehr

Gesetzliche Rente: Guttenberg will Rentenkürzungen verhindern

Die Bundesregierung mutet den 20 Millionen Rentnern 2010 trotz Wirtschaftskrise keine Kürzung ihrer Altersbezüge zu. Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) bekräftigte in Berlin, es werde sichergestellt, dass es keine ... mehr

Magna legt erstes "Grobkonzept" für Opel vor

Der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna hat nach Angaben von Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ein "erstes interessantes Grobkonzept" für einen Einstieg bei Opel vorgelegt. Jetzt gehe es darum, dieses Konzept mit Fakten und Zahlen ... mehr

Fiat legt im Kampf um Opel nach

Der Kampf um Opel wird immer spannender: Der italienische Autobauer Fiat hat im Übernahme-Rennen nachgebessert. Nachdem am Vortag in Berlin der österreichisch-kanadische Zulieferer Magna die Favoritenrolle zugeschrieben worden war, berichtete Bundeswirtschaftsminister ... mehr

Fiat-Einstieg bei Opel: IG Metall watscht zu Guttenberg ab

Die IG Metall hat Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg im Zusammenhang mit einem möglichen Fiat-Einstieg bei Opel heftig kritisiert. Dieser "inszeniert ein elendes Trauerspiel, das mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat", sagte der Frankfurter ... mehr

Opel-Übernahme: Guttenberg hält Angebote für unzureichend

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hält alle drei Angebote zur Übernahme von Opel bislang für unzureichend. Guttenberg sagte der "Bild am Sonntag" (BamS): "Uns liegen jetzt drei Angebote für eine Übernahme von Opel vor. Das bedeutet aber nicht ... mehr

Wirtschaftpolitik: Guttenberg rührt bei den Scheichs die Werbetrommel

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ist am Samstag mit einer großen Wirtschaftsdelegation in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie nach Saudi-Arabien gereist. Guttenberg will während der dreitägigen Reise in die Golfstaaten mit reichen ... mehr

Opel: Guttenberg strebt Treuhand-Lösung an

Die Bundesregierung strebt grundsätzlich ein vorübergehendes Treuhandmodell für den angeschlagenen Autobauer Opel an. Voraussetzung dafür sei aber, dass es ein tragfähiges Konzept von mindestens einem möglichen Investor gebe, sagte Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor ... mehr

Regierung verheddert sich bei Opel-Rettung

Der Unwille war ihm deutlich anzumerken: Natürlich liege die Federführung bei den Verhandlungen über die Zukunft von Opel weiterhin beim Bundeswirtschaftsministerium, betonte Regierungssprecher Thomas Steg auf der wöchentlichen Pressekonferenz der Regierung ... mehr

Opel-Krise: Länder unterstützen Strategie von Guttenberg

Die deutschen Bundesländer geben der Regierung in Berlin Rückendeckung für ihre Strategie zur Bewältigung der Opel-Krise. Die Länder-Wirtschaftsminister erklärten bei einem Treffen mit Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ... mehr

Opel: Fehlendes Konzept von General Motors schreckt Investoren ab

Für den angeschlagenen Autobauer Opel gibt es nach Angaben aus Regierungskreisen einige interessierte Investoren. Man spreche bereits mit potenziellen Interessenten, hieß es aus diesen Kreisen. Diese würden allerdings zur Zeit dadurch abgeschreckt ... mehr

Opel-Krise: Karl-Theodor zu Guttenberg verfehlt den schnellen Erfolg

Schmucke TV-Bilder, gewichtige Gespräche, aber noch keine Lösung - mit seiner US-Reise in Sachen Opel hat sich Karl-Theodor zu Guttenberg selbst unter Erfolgsdruck gesetzt. Lässt die Obama-Regierung den Mutterkonzern GM doch noch pleite gehen ... mehr

Opel-Rettung: Guttenberg im Gespräch mit "seriösen Interessenten"

Die Bemühungen um die Rettung des angeschlagenen Autobauers Opel gehen weiter. Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) sagte, die Bundesregierung führe bereits seit Wochen intensive Gespräche mit Interessenten für eine Beteiligung ... mehr

Autokrise: GM will bei Opel-Rettung kooperieren

Neue Hoffnung im Opeldrama: Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg konnte auf seiner Rettungsreise in den USA erste Ergebnisse präsentieren. Das Management des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) habe erstmals Bereitschaft gezeigt, bei der Rettung ... mehr

Opel: Opposition fordert Aufklärung über Risiken

Nach der Opel-Einigung hat die CDU/CSU am Sonntag ein gespaltenes Bild geboten. Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) erhielt viel Zuspruch aus der Unionsfraktion für seine kritische Haltung zum Magna-Deal, obwohl er sich damit gegen Bundeskanzlerin ... mehr

Opel: Guttenberg gegen Verkauf

In der Bundesregierung gibt es erhebliche Differenzen über das Rettungskonzept für Opel. Die Einigung auf einen Einstieg des Zulieferers Magna stößt bei Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) auf große Skepsis. "Ich habe eine unterschiedliche ... mehr

Guttenberg spekuliert über Opel-Zerschlagung

In der Diskussion um die Zukunft des Autobauers Opel hat Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung erstmals eine völlige Auflösung des Unternehmens ins Gespräch gebracht. Wie die Zeitung unter Berufung auf einen ... mehr

Guttenberg will Ruf der Insolvenz verbessern

Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise hat Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ausdrücklich für das Mittel der Insolvenz geworben. Der Begriff müsse "entstigmatisiert" werden, sagte Guttenberg bei einer Veranstaltung des CDU-Wirtschaftsrats ... mehr

ifo-Chef Werner Sinn: "Insolvenz wäre derzeit der beste Weg für Opel"

Die Lage bei Opel ist ernst, die Verhandlungen festgefahren. Immer öfter fällt deshalb das Wort Insolvenz. Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat die Option für den angeschlagenen Autobauer bereits mehrfach ins Spiel gebracht und nun mehren ... mehr

Opel-Rettung: Guttenberg spricht von neuen Signalen aus China

Im Übernahmekampf um Opel gibt es nach Angaben von Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg einen weiteren Interessenten. "Es gibt ein signalisiertes Interesse von China", sagte der CSU-Politiker am Dienstag in Berlin. "Mehr wissen wir im Moment nicht ... mehr

Opel: Insolvenz ist noch nicht vom Tisch

Bei einem Krisentreffen in Berlin wird am heutigen Freitag ein neuer Rettungsversuch für Opel unternommen. Dem angeschlagenen Autobauer droht die Insolvenz, falls keine Grundsatzentscheidung in den USA für einen neuen Investor fällt. Eine erste Verhandlungsrunde ... mehr

General Motors verschiebt Opel-Entscheidung erneut

Kein Ende im Tauziehen um Opel: Der Verwaltungsrat des früheren Mutterkonzerns General-Motors (GM) will die Entscheidung über Opel einem Pressebericht zufolge erneut verschieben. Frühestens Anfang Oktober und somit nach der Bundestagswahl solle wegen notwendiger ... mehr

Guttenberg: Staatshilfen sind kein Dauerzustand

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat von Bürgern und Unternehmen mehr Eigenverantwortung in der Wirtschaftskrise verlangt. Die staatlichen Stützungsmaßnahmen für Konjunktur, Arbeitsplätze, Banken und Unternehmen dürften "nicht zum Dauerzustand ... mehr

Opel: Guttenberg reagiert gelassen auf Zweifel der EU-Kommission

Mit demonstrativer Gelassenheit hat die Bundesregierung auf die Zweifel der EU-Kommission am geplanten Opel-Deal reagiert. Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet nach eigenen Worten nicht damit, dass die Opel-Verkaufsverhandlungen noch einmal ... mehr

Opel: Guttenberg erwartet stärkeren Stellenabbau

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) erwartet bei Opel nach einer Übernahme durch Magna einen stärkeren Stellenabbau als bisher öffentlich bekannt. Seit dem Frühjahr sei allen Beteiligten - auch den Arbeitnehmervertretern - durch seine Hinweise ... mehr

Opel: EU soll Deutschland vor Falle gewarnt haben

Das Chaos um Opel hat seit der Entscheidung von General Motors in der letzten Woche eine neue Dimension erreicht. Politik, Wirtschaft und vor allem die Beschäftigten des deutschen Autobauers reagieren mit Unverständnis. Dabei soll die Europäische Union (EU) Deutschland ... mehr

Arcandor: Guttenberg sieht kaum noch Chancen für Staatshilfe

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) sieht kaum noch Chancen auf Staatshilfen für die Karstadt-Mutter Arcandor. Die EU-Kommission ist der Ansicht, dass Arcandor schon vor Beginn der Wirtschaftskrise in Schwierigkeiten ... mehr

Rezession nach Berechnungen der Bundesregierung zu Ende

Die Rezession ist nach ersten Berechnungen aus dem Bundeswirtschaftsministerium beendet. Laut interner Schnellschätzung schrumpfte die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal 2009 nicht weiter, wie das Magazin "Der Spiegel" berichtet. Wichtige Kennziffern legten demnach ... mehr

Guttenberg warnt Länder vor Festlegung auf Magna

Die Suche nach einem Opel-Investor gerät zur Hängepartie: Wirtschaftsminister Guttenberg ist gegen eine Vorfestlegung auf Magna - und widerspricht damit den Landeschefs von Thüringen und Hessen. Tatsächlich soll mit Ripplewood ein weiterer Bieter seine Offerte ... mehr

Opel-Krise: Betriebsrat Franz kritisiert Guttenberg

Neuer Wirbel um die Opel-Zukunft: Betriebsratschef Klaus Franz wirft dem Wirtschaftsministerium vor, den Autobauer in die Insolvenz treiben zu wollen. Stein des Anstoßes ist ein Gutachten der Investmentbank Lazard im Auftrag des Ministeriums, das nach Angaben ... mehr

Wirtschaftsentwicklung: Was kommt nach dem Krisenaufschwung?

Die deutsche Wirtschaft wächst wieder und die Bundesregierung sieht darin eine Trendwende. Das Schlimmste dürfte überstanden sein, so Wirtschaftminister Karl Theodor zu Guttenberg. Ein dramatischer Anstieg der Arbeitslosigkeit sei nicht so befürchten, so Finanzminister ... mehr

Airbus: Karl Theodor zu Guttenberg will EADS beim A400M Milliarden schenken

Karl-Theodor zu Guttenberg plant ein Milliardengeschenk für EADS: Nach "Spiegel"-Informationen will der Verteidigungsminister dem Flugzeugbauer Zahlungen für Entschädigungen und Lieferausfälle erlassen - damit dieser Probleme beim Bau des Militärfliegers A400M besser ... mehr

Karl-Theodor zu Guttenberg will Alternative zur Banken-Verstaatlichung

Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) will Krisenbanken in Zukunft per Verordnung unter eine Art staatliche Zwangsverwaltung stellen. Damit muss ein taumelndes Finanzinstitut nicht mehr zwingend verstaatlicht werden. # Börsencrash - Die schwarzen ... mehr

Bund: Milliardenhilfe soll Kreditklemme verhindern

Die Bundesregierung will mit Milliardenmitteln einer drohenden Kreditklemme bei gesunden Unternehmen vorbeugen. Im Gespräch sind Globaldarlehen der staatlichen KfW-Bankengruppe sowie Bürgschaften bei Warenkreditversicherungen. Genutzt werden sollen Mittel ... mehr

Flugzeugbau: Deutschland und Frankreich demonstrieren bei A400M Einigkeit

Kurz vor einem womöglich entscheidenden Treffen der Airbus-Länder demonstrieren Deutschland und Frankreich Einigkeit über das weitere Vorgehen. Nach seinem Antrittsbesuch in Paris betonten Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und sein Kollege Hervé Morin ... mehr

CSU-Chef Söder fehle intellektuelles Format: Kritik von Guttenberg

Es ist eine kräftige Watschn: Der frühere CSU-Spitzenpolitiker  Karl-Theodor zu Guttenberg  kritisiert den designierten CSU-Chef Markus Söder. An die Großen der Partei reiche er noch nicht heran – auch intellektuell nicht. Was hält Karl-Theodor zu Guttenberg ... mehr

Guttenbergs Lästerattacke: "Seine persönlichen Bemerkungen zu Söder sind indiskutabel"

Karl-Theodor zu Guttenberg hat Markus Söder in zwei Interviews scharf angegriffen – zum Ärger der Parteispitze. Seehofer weist Guttenberg in die Schranken. Erwin Huber äußert Unmut. Hier die Reaktionen. Die Lästerattacke von Karl-Theodor zu Guttenberg ... mehr

Münchner Star-Dirigent Enoch zu Guttenberg mit 71 Jahren gestorben

Trauer um Enoch zu Guttenberg: Der Münchner Dirigent ist wenige Wochen vor seinem 72. Geburtstag verstorben. Das berichtet die "Abendzeitung" unter Berufung auf Guttenbergs Büro. Er war einer der ganz Großen: Geboren wurde Enoch zu Guttenberg im kleinen ... mehr

Er ist wieder da: Guttenberg startet Wahlkampf-Tour für CSU

Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg greift für die CSU in den Bundestagswahlkampf ein und reist durch den Freistaat Bayern. Zum Tour-Auftakt hat er ein Heimspiel. Guttenberg spricht am Mittwochabend in seinem früheren Wahlkreis Kulmbach. Dort holte ... mehr

Angela Merkel hält Wahlausgang für absolut offen

Einen Monat vor der Bundestagswahl hält Angela Merkel den Ausgang der Abstimmung nach eigenen Angaben noch für absolut offen. In einem Interview sagte die Spitzenkandidatin der Union, "man kann gerade in diesen Tagen Umfragen lesen, wonach sich 46 Prozent der Menschen ... mehr

Bierzelt-Wahlkampf: Jubel für Guttenberg, Lindner macht "neue Erfahrung"

Nach dem Kanzler-Duell geht der Wahlkampf im Bierzelt weiter. Beim Gillamoos-Volksfest in Niederbayern können vor allem Karl-Theodor zu Guttenberg und Christian Lindner punkten. Lindner schien vom Ansturm der Menschen überrascht. Vor Wahlen keine ... mehr

Seehofer kann sich zu Guttenberg "überall" vorstellen

CSU-Chef Horst Seehofer hält den derzeit im Wahlkampf aktiven früheren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wieder für ministrabel. Er könne sich Guttenberg "überall" vorstellen. Er halte ihn sowohl in Bayern als auch im Bund für ministrabel ... mehr

Seehofer kann sich Guttenberg und Herrmann in Berlin vorstellen

Wird Joachim Herrmann neuer Bundesinnenminister und damit Nachfolger von Thomas de Maizière? Das zumindest plant die CSU. Auch für Karl-Theodor zu Guttenberg sieht Parteichef Horst Seehofer einen Platz in Berlin. "Die CSU will Joachim Herrmann als Innenminister ... mehr

CSU rechnet nicht mehr mit Guttenberg-Comeback

Schon lange wird über eine mögliche Rückkehr von  Karl-Theodor zu Guttenberg in die Politik spekuliert. Jetzt dämpft dessen Partei entsprechende Erwartungen. Die CSU-Führung rechnet nicht mehr mit einem Comeback Guttenbergs in die deutsche Politik. Das Thema ... mehr

Volker Rühe wirft Karl-Theodor zu Guttenberg Zerstörung der Bundeswehr vor

Der frühere Verteidigungsminister Volker Rühe hat einen seiner Nachfolger hart kritisiert. Guttenberg habe die Bundeswehr zerstört. Auch Merkel und Kramp-Karrenbauer kommen nicht gut weg. Der frühere CDU-Generalsekretär und Verteidigungsminister Volker ... mehr
 


shopping-portal