Sie sind hier: Home > Themen >

Mexiko

Thema

Mexiko

Hintergrund: Der bisherige WM-Kampf Hamilton vs. Vettel

Hintergrund: Der bisherige WM-Kampf Hamilton vs. Vettel

Mexiko-Stadt (dpa) - Das Ende aller Hoffnungen könnte für Sebastian Vettel wieder in Mexiko kommen. Nach seinen Siegen in den ersten beiden Saisonrennen und einer auch danach viel versprechenden weiteren ersten Hälfte, kann sein Widersacher Lewis Hamilton sich an diesem ... mehr
Großer Preis von Mexiko: Entscheidet Verstappen die WM für Hamilton?

Großer Preis von Mexiko: Entscheidet Verstappen die WM für Hamilton?

Mexiko-Stadt (dpa) - Max Verstappen will Sebastian Vettel die letzte Rest-Hoffnung im Kampf um den Formel-1-Titel rauben. Der 21 Jahre alte Niederländer setzt beim Großen Preis von Mexiko am Sonntag auf Sieg. "Das ist definitiv die beste Chance für uns", sagte ... mehr
Hersteller von Energy-Drinks: Neuer Titelsponsor für amerikanisches Formel-1-Team Haas

Hersteller von Energy-Drinks: Neuer Titelsponsor für amerikanisches Formel-1-Team Haas

Mexiko-Stadt (dpa) - Der amerikanische Formel-1-Rennstall Haas wird von der kommenden Saison an offiziell Rich Energy Haas F1 Team heißen, teilte das Team vor dem Großen Preis von Mexiko mit. Grund für den Namenszusatz ist die Partnerschaft mit dem britischen ... mehr
Mercedes-Teamchef - Angetrieben von einem Trauma: Weltmeister-Macher Wolff

Mercedes-Teamchef - Angetrieben von einem Trauma: Weltmeister-Macher Wolff

Mexiko-Stadt (dpa) – Toto Wolff lächelt, er lässt Lewis Hamilton mal machen. Lässig sitzt der 46 Jahre alte Österreicher im Jeans-Hemd neben seinem Starpiloten, der mit bunt gestreifter Hose, T-Shirt und ebenfalls einem Jeans-Hemd sichtlich Spaß hat, den ersten ... mehr
Neues aus der Szene:

Neues aus der Szene: "Deutsche" Kennzeichen liegen in Mexiko im Trend

Deutscher Touch für mexikanische Autos: Autobesitzer in dem lateinamerikanischen Land können ihre Nummernschilder aussehen lassen, als seien sie aus der Bundesrepublik – inklusive Adler, Landeskennung und Europa-Sternen auf blauem Grund. Im Monat verkaufe ... mehr

Unwetter: Sturm "Willa" hinterlässt Schäden im Nordwesten Mexikos

Mexiko-Stadt (dpa) - Hurrikan "Willa" hat in Mexiko schwere Schäden verursacht. "Glücklicherweise müssen wir keine Menschenleben betrauern, das ist das Wichtigste", sagte der Gouverneur des nördlichen Bundesstaats Sinaloa, Quirino Ordaz Coppel, dem Fernsehsender ... mehr

Großer Preis von Mexiko: Die Formel-1-Herausforderung in 2250 Metern über dem Meer

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Kulisse ist perfekt, die Stimmung auch, die Strecke eine Herausforderung. Die Erinnerungen von Sebastian Vettel an die bisherigen drei Rennen auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez in Mexiko-Stadt sind aber alles andere als gut. Die von Lewis ... mehr

Formel 1 in Mexiko: Volles Haus wartet auf Hamiltons Krönung

Mexiko-Stadt (dpa) - Jetzt wird die Luft richtig dünn für Sebastian Vettel. Wie vor einem Jahr droht dem deutschen Crash-Piloten der vergangenen Rennen in 2250 Metern über dem Meeresspiegel das endgültige Aus im WM-Kampf mit Lewis Hamilton ... mehr

Tausende wollen zur Grenze - Pompeo: Migranten auf Weg in USA ohne Chance auf Einreise

Washington/Huixtla (dpa) - Die USA haben Tausende in Richtung ihrer südlichen Grenze marschierende Migranten aus Mittelamerika zur Rückkehr aufgefordert und eine Einreise kategorisch ausgeschlossen. "Sie werden keinen Erfolg darin haben, illegal in unser ... mehr

Medien: Wechsel nach Mexiko: Coach Gerardo Martino verlässt Atlanta

Atlanta (dpa) - Der frühere Barcelona-Coach Gerardo Martino verlässt seinen jetzigen Verein Atlanta United nach dem Saisonende. Der 55 Jahre alte Argentinier habe die angebotene Vertragsverlängerung abgelehnt, teilte der Club aus der amerikanischen ... mehr

Evakuierungen werden geplant: Hurrikan "Willa" bedroht mexikanische Pazifik-Badeorte

Mexiko-Stadt (dpa) - Der als hochgefährlich eingestufte Hurrikan "Willa" hat vor Mexiko an Kraft verloren, aber bereits starke Regenfälle an die Pazifikküste des lateinamerikanischen Landes gebracht. "Willa" wurde mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern ... mehr

Trump: "Angriff auf die USA": Migranten-Karawane aus Mittelamerika stoppt im Süden Mexikos

Huixtla (dpa) - Auf ihrem Weg Richtung US-Grenze haben Tausende Migranten aus Mittelamerika einen Stopp in der südmexikanischen Stadt Huixtla eingelegt. Die Frauen, Männer und Kinder versammelten sich am Dienstag auf dem Hauptplatz der Stadt. Die Gruppe werde ... mehr

Trump ätzt über Migranten aus Mittelamerika: "Ein Angriff auf unser Land"

Tausende Menschen aus Honduras, El Salvador und Guatemala sind auf dem Weg in die USA, allen Warnungen von Präsident Trump zum Trotz. Der will die Migranten notfalls mit Soldaten stoppen.  US-Präsident Donald Trump hat den Marsch Tausender Migranten aus Mittelamerika ... mehr

Formel 1 - Ex-Ferrari-Stratege Brawn: Vettel etwas von der Rolle

Mexiko-Stadt (dpa) - Für Formel-1-Direktor und Ex-Ferrari-Stratege Ross Brawn ist Sebastian Vettel in der entscheidenden Phase der WM-Entscheidung "etwas von der Rolle". Nun sei die Hoffnung, den Fahrertitel wieder nach Maranello zu holen, nur noch mathematisch ... mehr

Finne verlässt Ferrari - Cooler Wüstenspaziergänger: Der einmalige Kimi Räikkönen

Austin (dpa) – Der nahende Abschied von Ferrari hat für Kimi Räikkönen etwas Gutes. "Mein neuer Arbeitsplatz liegt 40 Minuten von Zuhause", sagt der Finne mit Wohnsitz in der Schweiz: "Meine Familie wird glücklich sein, ich werde glücklich mit meiner Familie ... mehr

Mexiko-Stadt: Hurrikan "Willa" bedroht mexikanische Pazifikküste

Die aktive Hurrikan-Saison im Pazifik geht weiter: "Willa" bedroht die die Küste Mexikos mit 230 km/h Windstärke. Staat und Bewohner treffen Vorkehrungen. Mit Windstärken von bis zu 230 Kilometern pro Stunde rückt der Hurrikan "Willa" weiter auf die mexikanische ... mehr

Mexikanische Behörden rufen zu Evakuierungen auf

Hurrikan "Willa": Behörden warnen vor meterhohen Wellen und Gebäudeschäden. (Quelle: Reuters) mehr

Mexiko: Trump spricht vom nationalen Notstand und droht Migranten

Weil sich tausende Flüchtlinge auf den Weg in die USA befinden, spricht US-Präsident Trump von einem nationalen Notstand. US-Hilfszahlungen an die Region will er jetzt kürzen.      Als Reaktion auf die Flucht von tausenden Migranten aus Zentralamerika in Richtung ... mehr

Trump alarmiert Militär: Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Washington/Tapachula (dpa) - Trotz der Drohungen von US-Präsident Donald Trump haben Tausende Migranten aus Mittelamerika ihren Marsch in Richtung der Vereinigten Staaten fortgesetzt. Die Menschen aus Honduras, El Salvador und Guatemala liefen am Montag bei Temperaturen ... mehr

Tausende Migranten auf dem Weg in die USA

Trump in Aufruhr: Tausende Migranten sind auf dem Weg über Mexiko in die USA. (Quelle: Reuters) mehr

Hamilton reicht Rang sieben: Lehren aus dem Großen Preis der USA

Austin (dpa) - Auf ein paar Tage kommt es Lewis Hamilton nun auch nicht mehr an. Völlig entspannt erklärte der 33 Jahre alte Formel-1-Spitzenreiter nach der knapp verpassten Titelchance beim Großen Preis der USA, dass Risiko wohl dosiert sein muss. Genau ... mehr

Grenze zu Mexiko: "Karawane der Migranten" stoppt – Tausende kehren um

Nach dramatischen Szenen an der Grenze zwischen Mexiko und Guatemala kehrt etwas Ruhe ein. Rund 2.000 Menschen aus Honduras haben sich entschieden, in ihre Heimat zurückzukehren. Rund 2.000 Migranten aus Honduras, die sich in Richtung USA aufgemacht hatten ... mehr

Migranten stürmen südliche Grenze Mexikos

Dramatische Szenen: Mittelamerikanische Migranten versuchen auf dem Weg in die USA die Südgrenze Mexikos zu überwinden. (Quelle: Reuters) mehr

Flüchtlinge wollen in die USA: Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Ciudad Hidalgo (dpa) - Tausende Migranten aus Mittelamerika warten auf ihrem angestrebten Weg in die USA an einem Grenzübergang zwischen Guatemala und Mexiko. Einige versuchten am Samstag, den Grenzfluss Suchiate zu überqueren, um ohne formal nötige Registrierung ihren ... mehr

Auf dem Weg Richtung USA: Hunderte Migranten durchbrechen Grenze zu Mexiko

Zu Tausenden verlassen sie ihre Heimat Honduras, auf der Flucht vor Gewalt und Armut. In Guatemala haben nun die ersten Flüchtlinge die Grenze zu Mexiko durchbrochen. US-Präsident Trump hat eine klare Botschaft an sie. Auf ihrem angestrebten Weg in die USA haben ... mehr

Ihr Ziel sind die USA: Hunderte Migranten überwinden Zaun an Grenze zu Mexiko

Tecún Umán (dpa) - Auf ihrem angestrebten Weg in die USA haben Hunderte Migranten aus Mittelamerika an der guatemaltekischen Grenze zu Mexiko einen Zaun überwunden und die Grenze überquert. Die Flüchtlinge liefen daraufhin in der Nähe der guatemaltekischen Stadt ... mehr

Migration in die USA: Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump droht mit der Schließung der Grenze zu Mexiko durch seine Streitkräfte, nachdem sich Tausende Migranten aus Lateinamerika auf den Weg in die USA gemacht haben. "Ich bin bereit dazu, nötigenfalls das Militär zu schicken ... mehr

Trump-Berater liefern sich angeblich hitziges Wortgefecht vor Oval Office

Hochkochende Emotionen vor dem Büro des US-Präsidenten: Stabschef John Kelly ist offenbar heftig mit Sicherheitsberater John Bolton aneinandergeraten. Dabei soll es laut Informanten um das Streitthema Einwanderung gegangen sein.  Zwei der engsten Berater ... mehr

Migration in die USA: Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat wenige Wochen vor den Kongresswahlen seine Rhetorik zum Thema Einwanderung aus Lateinamerika verschärft. Per Twitter drohte Trump am Donnerstag, die Südgrenze nach Mexiko zu schließen. "Ich muss in schärfster Form Mexiko ... mehr

USA: Donald Trump droht mit Militäreinsatz an Grenze zu Mexiko

Kurz vor den Kongress-Wahlen setzt Donald Trump wieder voll auf das Thema Einwanderung. Er droht mit dem Einsatz der Armee an der Grenze zu Mexiko – eine Taktik, die ihm schon einmal half. US-Präsident Donald Trump hat angesichts der Flucht Tausender Menschen ... mehr

Trump wütet und droht Mexiko

Migranten: US-Präsident Trump hat auf Twitter gewütet und Mexiko gedroht. (Quelle: t-online.de) mehr

Weitsprung-Legende - 50 Jahre: Beamons Jahrhundertsprung feiert Jubiläum

Berlin (dpa) - Den Jahrhundertsprung von Bob Beamon hat der Berliner Klaus Beer aus allernächster Nähe erlebt und kann sich auch nach 50 Jahren noch genau erinnern. "Der hatte so eine Höhe und dauerte so lange. Da war mir schon klar, dass das eine Riesen-Weite ... mehr

Sommerspiele in Mexiko: 50 Jahre Black Power bei Olympia - der unbekannte Dritte

Washington (dpa) - Als die amerikanische Nationalhymne ertönt, wird es schlagartig still auf den Zuschauerrängen des Olympiastadions in Mexiko-Stadt. Voller Spannung blicken am Mittag des 16. Oktober 1968 hunderttausende Menschen ... mehr

Protestaktion - Smith nach Handschuh-Geste: "Im Nachhinein war es ein Opfer"

Berlin (dpa) - 50 Jahre nach seinem Olympiasieg in Mexiko-Stadt hat US-Sprinter Tommie Smith seine spektakuläre Handschuh-Geste mit erhobener rechter Faust bei der Siegerehrung als ein Opfer bezeichnet. "Das war es, und es wurde im Nachhinein noch größer. Man verbannte ... mehr

Bizarre Frauen-Morde von Paar schocken Mexiko

Paar transportiert Leichenteile in Kinderwagen mehr

Trumps Grenzpolitik: Hunderte Kinder könnten Eltern nie wieder sehen

Auf Anweisung Donald Trumps haben US-Behörden Tausende Kinder von Einwanderern von ihren Eltern getrennt. Viele werden diese wohl nie wieder sehen. Donald Trumps Null-Toleranz-Politik gegen illegale Einwandererfamilien sorgte für Entrüstung weit über die USA hinaus ... mehr

Folkrock - Wut und Empathie: Alejandro Escovedos "The Crossing"

Berlin (dpa) - Er ist ein Veteran des "Roots-Rock", mit kräftigen Wurzeln in Punk, Latin und Folk: Alejandro Escovedo, inzwischen stattliche 67 Jahre alt und trotz gesundheitlicher Probleme weiterhin ein echter Americana-Recke. Sein neues Album dürfte das Opus magnum ... mehr

Hurrikan Michael trifft auf Florida-Küste

Geschwindigkeiten von bis zu160 km/h: Hurrikan Michael soll heute auf Floridas Küste treffen. (Quelle: Reuters) mehr

Serienmord in Mexiko: Paar transportiert Leichenteile in Kinderwagen

Ihre Geschichte klingt wie aus einem Horrorfilm. Ein Serienmörder-Pärchen aus Mexiko konnte gefasst werden – jetzt stellt sich heraus, dass ihre Taten noch schlimmer sind als bisher angenommen. In den Ermittlungen um ein mutmaßliches Serienmörder-Paar aus Mexiko kommen ... mehr

Baby eines Opfers verkauft: Paar in Mexiko soll für 20 Frauenmorde verantwortlich sein

Ecatepec (dpa) - In den Ermittlungen um ein mutmaßliches Serienmörder-Paar aus Mexiko kommen immer schlimmere Details zutage: Nach Angaben der Staatsanwaltschaft könnten die Verdächtigen für insgesamt 20 Frauenmorde verantwortlich sein. Bislang waren die Ermittler ... mehr

Daimler prüft nach Nafta-Einigung Ausbau der Fertigung

Mit Blick auf die Neuauflage des Freihandelsabkommens Nafta zwischen den USA, Kanada und Mexiko prüft der Autobauer Daimler Änderungen seiner Produktion in den Vereinigten Staaten. Zunächst einmal sei es gut, dass die Marktvereinbarung fortbestehe, sagte Vorstandschef ... mehr

Nafta wird neu aufgelegt: USA und Kanada retten Freihandelsabkommen

In letzter Minute haben sich die USA und Kanada bei dem gemeinsamen Freihandelsabkommen Nafta geeinigt. Das Dreier-Abkommen mit Mexiko stand kurz vor dem Aus. Nach zähen Verhandlungen haben sich die USA und Kanada auf eine Neuauflage des gemeinsamen Freihandelsabkommens ... mehr

Argentinischer Coach: Maradona feiert Sieg in Mexiko mit Cumbia-Tänzchen

Culiacán (dpa) - Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradona scheint sich offenbar gut in seiner neuen Heimat Mexiko eingelebt zu haben. Nach einem 2:0-Sieg seines Clubs Dorados de Sinaloa tanzte der 57 Jahre alte Trainer mit einem Spieler in der Kabine ... mehr

Acapulco: Mexikanisches Militär stürmt Hauptquartier der Polizei

Ausnahmezustand in Acapulco: Weil die lokale Polizei unter Korruptionsverdacht steht, übernahm das Miltär im Handstreich die Kontrolle in der Hafenstadt.   In einer spektakulären Aktion hat das mexikanische Militär die Kontrolle über die mutmaßlich von Drogenkartellen ... mehr

250 Millionen Konsumenten - Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Weltkommission für Drogenpolitik sieht eine Regulierung der Drogenmärkte als den effektivsten Weg, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Die Politik müsse alle Aspekte des Handels mit Rauschgift kontrollieren und nicht teilweise ... mehr

4:1-Sieg: Erfolgreiches Trainer-Debüt für Maradona in Mexiko

Culiacán (dpa) - Prima Start für Diego Maradona: Bei seinem ersten Spiel als Trainer des mexikanischen Fußball-Zweitligisten Dorados de Sinaloa hat der Weltmeister von 1986 mit seinem Club gleich einen Sieg verbucht. Mit 4:1 gewann sein Team gegen Cafetaleros ... mehr

Drei Menschen mitten in Mexiko-Stadt erschossen

Am Freitag spielen sich in Mexiko-Stadt Szenen wie aus einem Mafia-Film ab – als Mariachis verkleidete Angreifer schießen auf einem der beliebtesten Plätze der Stadt um sich. Auf einem bei Touristen und Einheimischen beliebten Platz im Zentrum von Mexiko-Stadt haben ... mehr

Zweite Niederlage in Folge - Mexiko verliert Freundschaftsspiel 0:1 gegen USA

Nashville (dpa) - Die Fußball-Nationalmannschaft der USA hat Mexiko in einem Freundschaftsspiel 1:0 (0:0) geschlagen. Das einzige Tor am Dienstagabend erzielte Tyler Adams in der 71. Spielminute. Für die Mexikaner war es die zweite Niederlage in Folge ... mehr

Bei erstem Training: Diego Maradona imitiert "Hu" der Isländer

Diego Maradona ist zurück auf der Fußballbühne. Beim ersten Training seines neuen Klubs wurde gesungen, getanzt und gejubelt. Der Cheftrainer ließ sich bei seiner Premiere gebührend feiern.  Er schleppte sich mit Mühe über den Rasen und ließ seine Spieler im Mittelkreis ... mehr

Vertrag über elf Monate: Maradona will mexikanischem Zweitligisten Leben einimpfen

Culiacán (dpa) - Altstar Diego Maradona will dem mexikanischen Fußball-Zweitligisten Dorados mit einer offensiven Spielweise zum Aufstieg verhelfen. "Mit dem, was ich den Spielern seelisch einimpfen kann, wird es schwierig sein, uns zu besiegen", sagte Argentiniens ... mehr

Maradonas Wechsel ins Land der Drogenkartelle

Argentiniens exzentrischer Ex-Star Diego Maradona fügt seiner Karriere im Weltfußball eine weitere skurrile Station hinzu. Als Trainer soll er Dorados de Sinaloa aus einer Region Mexikos, die für Drogenkartelle berüchtigt ist, zu landesweiter Bekanntheit ... mehr

Zweitliga-Coach in Mexiko: Fußball-Idol Maradona im Land der Drogenkartelle

Mexiko-Stadt (dpa) - Ein übergroßes Porträt von Diego Maradona ist schon am Stadioneingang von Dorados de Sinaloa zu sehen. Als großer Hoffnungsträger wurde Argentiniens Fußball-Legende am Wochenende bei dem mexikanischen Zweitligisten empfangen ... mehr

Deutsche Frauen-Staffel holt WM-Silber im Modernen Fünfkampf

Die Frauen-Staffel Annika Schleu und Ronja Steinborn vom TSV Spandau hat zum Auftakt der Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf die erste Medaille für das deutsche Team geholt. Das Duo wurde am Samstag in Mexiko-City Zweite hinter den beiden Weißrussinnen Anastasija ... mehr

Start der EM-Qualifikation: U21 entspannt nach Irland - Schwere Entscheidung für Kuntz

Dublin (dpa) - Mit einer lockeren Trainings-Einheit am Strand des Dubliner Sandymount starteten die deutschen U21-Fußballer in ihre EM-Quali-Mission in Irland. Trainer Stefan Kuntz konnte den Ausflug aber nicht komplett sorgenfrei ... mehr

Kuntz im Stürmer-Glück: U21 glänzt mit "extremer Offensiv-Power"

Fürth (dpa) - Der dreifache deutsche Stürmer-Jubel machte auch den Ex-Torjäger Stefan Kuntz froh. "Natürlich bin ich zufrieden, dass meine Stürmer getroffen haben", sagte der U21-Nationaltrainer grinsend nach dem 3:0-Testspielsieg seiner Mannschaft gegen Mexiko ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 8 10


shopping-portal