Sie sind hier: Home > Themen >

Steuerhinterziehung

...
$self.property('title')

Steuerhinterziehung

Ex-Formel-1-Boss Flavio Briatore zu 18 Monaten Haft verurteilt

Ex-Formel-1-Boss Flavio Briatore zu 18 Monaten Haft verurteilt

Flavio Briatore soll mehrere Millionen Euro hinterzogen haben: Der ehemalige Formel-1-Teamchef ist in einem Berufungsprozess wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden.  Der Ex-Formel-1-Boss wurde für schuldig befunden, 3,6 Millionen Euro an Mehrwertsteuer nicht ... mehr
EU streicht acht Staaten von der schwarzen Liste

EU streicht acht Staaten von der schwarzen Liste

Nach nur anderthalb Monaten haben die EU-Finanzminister acht von 17 Staaten wieder von der schwarzen Liste der Steueroasen entfernt. Kritiker halten die Entscheidung für falsch. Anfang Dezember hatten sich die EU-Staaten nach monatelangen Diskussionen auf eine schwarze ... mehr
Finanzamt geht gegen China-Händler bei Amazon vor

Finanzamt geht gegen China-Händler bei Amazon vor

Onlinehändler aus China, die ihre Produkte über Amazon in  Deutschland verkaufen, stehen im Verdacht, die Umsatzsteuer hinterzogen zu haben. Waren und Konten der Händler wurden von den  Steuerfahndern  beschlagnahmt. Das berichtete das "Handelsblatt" am Donnerstag unter ... mehr
Sparkassenpräsident Fahrenschon muss um Wiederwahl bangen

Sparkassenpräsident Fahrenschon muss um Wiederwahl bangen

Kosten verspätet abgegebene Steuererklärungen Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon den Job? Seine Wiederwahl wurde verschoben. Der Sparkassenverband DSGV hat die für Mittwoch geplante Wiederwahl von Georg Fahrenschon angesichts der Ermittlungen wegen ... mehr
Strafbefehl beantragt: Sparkassen-Chef stolpert über Steuererklärung

Strafbefehl beantragt: Sparkassen-Chef stolpert über Steuererklärung

Georg Fahrenschon war CSU-Finanzminister in Bayern. Inzwischen leitet er den mächtigen Sparkassen-Verband in Berlin. Wegen mehrerer Steuererklärungen hat er nun Ärger mit der Justiz.  Die Staatsanwaltschaft München hat einen Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung gegen ... mehr

Ex-Geheimagent: Zwei Jahre Haft auf Bewährung für Werner Mauss

Der frühere Geheimagent Werner Mauss ist wegen Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Damit muss der 77-Jährige nicht ins Gefängnis.  Die Richter am Bochumer Landgericht zeigten sich am Donnerstag überzeugt davon, dass Mauss unter einem ... mehr

Streaming-Portal: Mutmaßlicher kinox.to-Betreiber gefasst

Anfang Juni ist der mutmaßliche Betreiber des Raubkopien-Portals kinox.to in der Kosovo-Hauptstadt Priština festgenommen worden. Die Auslieferungsvorbereitungen für den 24-Jährigen liefen mit den kosovarischen Behörden, sagte Oberstaatsanwalt Oliver ... mehr

Nach Selbstanzeigen 68 Millionen Euro Steuern nachgezahlt

2016 hat Berlin rund 68 Millionen Euro durch Steuernachzahlungen aus Selbstanzeigen eingenommen. Insgesamt wurden im Zusammenhang mit Geldanlagen in der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein in dem Zeitraum 154 Selbstanzeigen erstattet. Das teilte die Berliner ... mehr

Steuerhinterziehung: NRW-Ermitler nehmen Dutzende Banken ins Visier

Steuerfahnder aus Nordrhein-Westfalen haben in den vergangenen beiden Jahren gegen 57 Banken aus der Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Luxemburg Ermittlungsverfahren wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung eingeleitet, berichtet die "Süddeutsche Zeitung ... mehr

Bochum: Ex-Agent Werner Mauss wegen Steuerhinterziehung vor Gericht

Der legendäre Ex-Agent Werner Mauss muss sich von heute an wegen Steuerhinterziehung vor dem Bochumer Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 76-Jährigen vor, im Ausland unter Decknamen Millionen schwere Stiftungen besessen und die Einkünfte nicht ... mehr

Steuern - Steuerhinterziehung: NRW gibt Kontodaten an 19 Staaten

Düsseldorf (dpa) - Im Kampf gegen Steuerhinterziehung hat Nordrhein-Westfalen 19 europäischen Ländern mehr als 100 000 verdächtige Kontodaten zur Verfügung gestellt. Die Informationen, die der NRW-Steuerfahndung teils anonym zugespielt worden waren, betreffen Konten ... mehr

Strafbefehl gegen Alice Schwarzer wegen Steuerhinterziehung

Deutschlands bekannteste Frauenrechtlerin Alice Schwarzer (73) hat einen Strafbefehl des Amtsgerichts Köln erhalten. Das schreibt die "Bild am Sonntag". "Ja, es stimmt, dass mein Steuerverfahren abgeschlossen ist", sagte Schwarzer der Zeitung. "Wie zu erwarten ... mehr

Artemis-Bordell Berlin: Staatsanwalt zieht Vergleich mit Al Capone

Nach der Razzia in Berlins größtem Bordell Artemis hat die Staatsanwaltschaft von Vorwürfen zu organisierter Kriminalität gesprochen. Es gehe um Hinterziehung von Sozialabgaben, Ausbeutung und Gewaltanwendung, sagte Oberstaatsanwalt Andreas Behm am Donnerstag. Einer ... mehr

Groß-Bordell Artemis: Staatsanwaltschaft informiert zur Razzia

Nach einer Razzia in Berlins größtem Bordell "Artemis" will die Staatsanwaltschaft am Donnerstag erste Ergebnisse vorstellen. Der Einsatz am Mittwochabend mit 900 Kräften erfolgte wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung und Menschenhandel. Dabei ... mehr

Berlin: Unterlagen nach Razzia in Groß-Bordell ausgewertet

Nach einer Razzia in einem Groß-Bordell in Berlin-Halensee beginnt die Sichtung der beschlagnahmten Unterlagen. Am Donnerstagvormittag will sich die Staatsanwaltschaft näher zu dem Einsatz äußern. An der Aktion in dem Gebäude an der Autobahn 100 waren am Mittwochabend ... mehr

Marcus Prinz von Anhalt bleibt in U-Haft

Der wegen Steuerhinterziehung angeklagte Marcus Prinz von Anhalt muss in Untersuchungshaft bleiben. Das Landgericht Augsburg hat am Dienstag einen neuen Haftbefehl gegen den 49-Jährigen erlassen. Als Beginn für die erneute Verhandlung des Falls ... mehr

Marcus Prinz von Anhalt muss im Gefängnis bleiben

Der wegen Steuerhinterziehung angeklagte Marcus Prinz von Anhalt muss im Gefängnis bleiben. Das Landgericht Augsburg hat am Dienstag einen neuen Haftbefehl gegen den 49-Jährigen erlassen. Zudem sei als Beginn für die erneute Verhandlung des Falls der 17. Mai vorgesehen ... mehr

Sigmar Gabriel will anonyme Briefkastenfirmen verbieten - SZ will Panama Papers nicht herausgeben

Nach den Enthüllungen über dubiose Finanzgeschäfte mit Hilfe Tausender Briefkastenfirmen in Übersee hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ein härteres Vorgehen gegen Steuerflucht und Geldwäsche gefordert. Weltweit müssten diese Möglichkeiten verboten werden ... mehr

EU-Bürger bunkern rund 40 Milliarden Euro in der Schweiz

Die Bürger zahlreicher EU-Länder haben Milliarden von Euro in der Schweiz untergebracht. Das soll aus den Steuer-CDs hervorgehen, die Nordrhein-Westfalen in der Schweiz gekauft hatte.  Es gehe um Kontobestände von insgesamt 40 bis 50 Milliarden Schweizer Franken ... mehr

BaFin schließt Frankfurter Maple Bank

Die Finanzaufsicht BaFin hat die deutsche Tochter der kanadischen Maple Bank geschlossen. Der Frankfurter Maple Bank GmbH drohe die Überschuldung wegen einer Steuerrückstellung, teilte die BaFin mit. Die Bank muss ab sofort den Kundenverkehr einstellen ... mehr

Das soll die Bargeld-Obergrenze in Deutschland bringen

Bargeld soll es auch in Zukunft noch geben, heißt es beruhigend aus der Regierung. Aber womöglich kann demnächst nicht mehr jede beliebige Summe transferiert werden. Gründe für den Berliner Vorstoß gibt es einige. Von der Finanzierung des internationalen Terrorismus ... mehr

Steuerbescheide für rund 45 Prozent der Deutschen unverständlich

Der eigene Steuerbescheid ist für fast jeden zweiten Deutschen ein Buch mit sieben Siegeln. In einer Umfrage gaben rund 45 Prozent an, mit der Post vom Finanzamt wenig oder fast gar nichts anfangen zu können. Bei Frauen war der Anteil mit 48 Prozent etwas ... mehr

Steuersünder zeigen sich nach wie vor selbst an

Nach Einschätzung der Deutschen Steuer-Gewerkschaft ist die Zahl der Selbstanzeigen von Steuerbetrügern immer noch recht hoch. Dennoch hat sie sich im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr mehr als halbiert. Im Vergleich zum Vorjahr sei zu berücksichtigen, dass sich viele ... mehr

Cum-ex-Geschäfte: "Größter Steuerskandal der Bundesrepublik"

Steuerfahndung und Politik unternehmen einen neuen Anlauf, milliardenschwere Steuererstattungen rund um sogenannte Cum-ex-Geschäfte aufzuklären und Geld zurückzuholen. Der Grünen-Finanzexperte Gerhard Schick sagte t-online.de, es handele ... mehr

10-Milliarden-Betrug: Steuerfahnder ermitteln gegen Banken

Deutsche Steuerfahnder sollen einem Zeitungsbericht zufolge belastendes Material über mehr als hundert Banken und Fonds gesammelt haben. Die Geldhäuser hätten den Fiskus mit dubiosen Aktiengeschäften um mehr als zehn Milliarden Euro betrogen, berichtet ... mehr

Schwarzgeld: NRW liefert Daten an Griechenland

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nordrhein-Westfalen hat dem griechischen Finanzministerium mehr als 10 000 Datensätze zur Verfolgung von Steuerhinterziehung zur Verfügung gestellt. Die Informationen über Bankkonten von Griechen in der Schweiz seien über das Bundeszentralamt ... mehr

Mehr zum Thema Steuerhinterziehung im Web suchen

VW-Skandal: Staatsanwälte ermitteln wegen Steuerhinterziehung

In der Abgas-Affäre bei Volkswagen ermittelt die Staatsanwaltschaft Braunschweig jetzt auch wegen Steuerhinterziehung. Grund der Ermittlungen ist das Eingeständnis von Volkswagen, CO2- und Verbrauchswerte von Fahrzeugen der aktuellen Modellpalette manipuliert zu haben ... mehr

Großrazzia bei deutschen Kunden von Luxemburger Sparkasse BCEE

Die Staatsanwaltschaft Köln und die Steuerfahndung Wuppertal haben Medienberichten zufolge mit Durchsuchungen bei zahlreichen deutschen Kunden der Luxemburger Sparkasse Banque et Caisse d'Epargne de l'Etat (BCEE) begonnen.  Die Bankkunden sollen die BCEE genutzt haben ... mehr

Staatsanwaltschaft klagt Mann von Christine Haderthauer an

Die Staatsanwaltschaft München II hat den Ehemann der früheren Staatskanzleichefin Christine Haderthauer ( CSU) wegen Betrugs und Steuerhinterziehung angeklagt. Hubert Haderthauer und ein weiterer Beschuldigter sollen einem früheren Mitgesellschafter ihrer ... mehr

NRW kauft für Rekordsumme Steuer-CD

Nordrhein-Westfalen hat offenbar eine Rekordsumme für den Kampf gegen Steuerhinterziehung gezahlt: Laut "Spiegel" soll das Land fünf Millionen Euro für eine Steuer-CD bezahlt haben. Nach dpa-Informationen handelt es sich um Daten mehrerer Institute ... mehr

20 Milliarden Euro Minus pro Jahr: Athen bläst zur Jagd auf Steuersünder

Morgenluft in Griechenland: Nach jahrelangem Stillstand macht sich das Athener Finanzministerium auf die Jagd nach Steuersündern - und damit nach 20 Milliarden Euro, die dem Staat jedes Jahr entgehen. Auch in Brüssel herrscht Optimismus: Ab Mitte 2016 könne Griechenland ... mehr

Zoll durchsucht Lufthansa-Cargo-Tochter - Unternehmen ist Zeuge

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei der Großrazzia gegen Schwarzarbeit und organisierte Kriminalität sind am Mittwoch auch Räume einer Tochter von Lufthansa Cargo durchsucht worden. Das Unternehmen ist aber nicht beschuldigt, sondern Zeuge ... mehr

Finanzminister gegen Steuerbetrug mit manipulierten Ladenkassen

Hessen und die anderen Bundesländer wollen milliardenschwere Steuerhinterziehung durch manipulierte Ladenkassen unterbinden. Der Bundestag könnte ein entsprechendes Gesetz noch in dieser Wahlperiode verabschieden, sagte der hessische Finanzminister Thomas ... mehr

Syriza-Rebellen planen Sparprogramm inklusive Grexit

Das Sparprogramm und das dritte Hilfspaket für Griechenland ist in der Syriza-Partei von Ministerpräsident Alexis Tsipras weiter hoch umstritten. Die 32 Abweichler, die Tsipras zuletzt schon die Gefolgschaft verweigerten, planen nun ein Gegenprogramm - mit der Gefahr ... mehr

Thomas Middelhoff: Villa kann für 3,4 Mio Euro verkauft werden

Die Geschäftsvilla des früheren Top-Managers Thomas Middelhoff in Bielefeld soll zügig verkauft werden. "Der Verkehrswert der Immobilie liegt bei 3,4 Millionen Euro", sagte Insolvenzverwalter Thorsten Fuest dem Rechercheverbund von "Süddeutscher Zeitung ... mehr

Steuerhinterziehung in Griechenland: Herkulesaufgabe für Athen

Im Gegenzug für ein neues Hilfspaket muss Athen unter anderem die Steuerhinterziehung eindämmen. Eine enorm schwierige Aufgabe - eine wahre Herkulesaufgabe in einem Land, in dem die Steuermoral seit Jahren am Boden ist. Dimitris Bokas bewahrt seine Rechnungen ... mehr

Hat die Vatikanbank Schwarzgeld über deutsche Banken verschoben?

Die Staatsanwaltschaft in Rom verdächtigt die Vatikanbank, sie habe Schwarzgeld von Kunden über Konten bei deutschen Kreditinstituten verschoben. Das berichtet die "Welt am Sonntag" (WamS). Demnach interessiert die Ermittler ganz besonders die Rolle der Deutschen ... mehr

Steuersünder-Selbstanzeigen in NRW stark eingebrochen

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern ist im ersten Halbjahr 2015 in Nordrhein-Westfalen stark zurückgegangen. Zwischen Januar und Juni hätten sich 2498 Steuerhinterzieher beim Finanzamt gemeldet, bestätigte ein Sprecher ... mehr

Gastronomie: Bund geht gegen manipulierte Kassen vor

Manipulierte Ladenkassen bringen Bund und Länder jährlich um mehrere Milliarden Euro Steuereinnahmen. Nun will man gegen den Betrug vorgehen: Die Finanzminister verständigten sich in Berlin im Grundsatz darauf, manipulationssichere Kassen einzuführen und dabei auf einen ... mehr

Deutsche Bank-Razzia: Material gegen Steuerhinterzieher gesammelt

Vor zwei Tage durchsuchten Steuerfahnder die Filialen der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. Heute nun geben die Fahnder Details bekannt: Es geht um dubiose Aktiendeals und den Versuch, den Staat um Millionen zu betrügen. Die Bank hat erklärt, aktuelle Mitarbeiter ... mehr

Margrit Lichtinghagen - die Zumwinkel-Jägerin

Als "Volkssport der Oberschicht" hatte die Bochumer Staatsanwältin Margrit Lichtinghagen die Steuerhinterziehung über Liechtensteiner Stiftungen an den Pranger gestellt. Das Ziel der Steuerspezialistin: Das "sozialschädliche Verhalten" der Reichen zu bekämpfen. Dabei ... mehr

EU und Schweiz kippen Bankgeheimnis für EU-Bürger

Es ist ein Meilenstein im Kampf gegen die Steuerflucht: Die EU und die Schweiz haben das Ende des Bankgeheimnisses für EU-Bürger besiegelt. Ein entsprechendes Abkommen sieht unter anderem einen automatischen Austausch von Bankdaten ab 2018 vor. EU-Wirtschaftskommissar ... mehr

Steuersünder-Pranger: Schweiz verstößt gegen Steuergeheimnis

HANNOVER (dpa-AFX) - Wie seine Amtskollegen hat auch Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) die Veröffentlichung von Namen möglicher deutscher Steuerbetrüger in der Schweiz massiv kritisiert. Dies sei nicht mit dem deutschen Steuergeheimnis ... mehr

Deutsche Politiker wettern gegen Steuersünder-Pranger der Schweiz

Die Finanzbehörden kommen mithilfe von Bankdaten-CDs immer mehr Steuersündern auf die Schliche. In der Schweiz werden die Namen verdächtiger Bankkunden im Internet veröffentlicht. Der Grünen-Politiker Sven Giegold kritisiert dies als falsche Strategie. "Das geht einen ... mehr

Schweiz veröffentlicht Namen und Daten von Steuersünder

Seit Fahnder mithilfe von Bankdaten-CDs Steuerhinterziehern auf die Pelle rücken, ist das Steuerparadies Schweiz für sie ungemütlich geworden. Bislang konnten Steuersünder aber darauf hoffen, dass ihre Namen nicht öffentlich gemacht werden. Das ist jetzt vorbei ... mehr

Rostocker wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe angeklagt

Zwei Unternehmer aus Rostock sollen große Mengen Kraftstoff steuerfrei nach Polen geliefert haben. Die Staatsanwaltschaft Rostock hat gegen die 55 und 57 Jahre alten Männer Anklage wegen banden- und gewerbsmäßiger Steuerhinterziehung erhoben, wie ein Sprecher ... mehr

Thomas Middelhoff: Haftbefehl gegen Ex-Arcandor-Chef wird ausgesetzt

Der ehemalige Spitzenmanager Thomas Middelhoff kann auf eine Entlassung aus der Untersuchungshaft hoffen. Der Haftbefehl gegen Middelhoff sei außer Vollzug gesetzt worden, teilte das Landgericht Essen mit. Das Gericht habe aber zugleich Auflagen erlassen, die Middelhoff ... mehr

"Swissleaks": Nina-Ricci-Erbin bekommt Strafe für Millionen-Steuerhinterziehung

Die Erbin des Modehauses Nina Ricci ist zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zu einer Million Euro Geldstrafe wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden. Zwei weitere Jahre Haft für die 73-jährige Arlette Ricci setzte das Pariser Strafgericht ... mehr

Thomas Middelhoff informierte Richter über Selbstmordgedanken

Der Ex-Topmanager Thomas Middelhoff soll im Gefängnis selbst dazu beigetragen haben, dass er als suizidgefährdet eingestuft wurde. Das berichtet der "Spiegel" und bezieht sich auf Justizkreise in Nordrhein-Westfalen. Demnach habe der frühere Karstadt-Manager unmittelbar ... mehr

Thomas Middelhoff beantragt erneut Haftprüfung: Ist er haftunfähig?

Der frühere Spitzenmanager Thomas Middelhoff ist offenbar ernsthaft erkrankt. Nach knapp fünfmonatigem Gefängnisaufenthalt dringen seine Anwälte nun erneut auf Entlassung aus der Untersuchungshaft. Der Ex-Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor ... mehr

Middelhoff-Anwälte erheben Folter-Vorwurf: "alle 15 Minuten geweckt"

Seit knapp vier Monaten sitzt der Ex-Banker Thomas Middelhoff in Haft. Nun erheben seine Anwälte schwere Vorwürfe gegen die Justiz: Über einen Zeitraum von 672 Stunden habe der 61-Jährige nicht schlafen können, weil er tagsüber und nachts alle 15 Minuten geweckt wurde ... mehr

Thomas Middelhoff verschob Teil seines Vermögens vor Privatinsolvenz

Thomas Middelhoff hat einen Teil seines Vermögens transferiert, bevor er am Dienstag Privatinsolvenz anmeldete. Nach " Spiegel"-Informationen nahm der Ex-Chef des einstigen Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor dafür die Hilfe seiner Frau und seiner Kinder in Anspruch ... mehr

Commerzbank kündigt 400 Kunden wegen Steueraffäre in Luxemburg aus

Nach der Steueraffäre in Luxemburg räumt die Commerzbank auf: Finanzkreisen zufolge setzt die dortige Tochter mehrere Hundert Kunden wegen mutmaßlicher Schwarzgeld-Konten vor die Tür. Die rund 400 betroffenen Kunden hätten nicht auf wiederholte Aufforderungen ... mehr

Thomas Middelhoff stellt Insolvenzantrag über eigenes Vermögen

Der ehemalige Spitzenmanager Thomas Middelhoff hat nach Angaben des Amtsgerichts Bielefeld einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenz-Verfahrens über sein eigenes Vermögen gestellt. Schon vor dem Wochenende wurde wegen ausstehender Steuerschulden über eine Pleite ... mehr

Nadja Auermann wegen Steuerhinterziehung zu Geldstrafe verurteilt

Das frühere Top-Model Nadja Auermann ist auch im Berufungsverfahren wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden. Das Berliner Landgericht verhängte am Donnerstag 49 500 Euro Geldstrafe. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass Auermann zwischen 1999 und 2002 nicht ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018