Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials >

Gene Saks ist tot - Regisseur mit 93 Jahren gestorben

"Ein seltsames Paar"-Regisseur  

Gene Saks im Alter von 93 Jahren gestorben

30.03.2015, 10:44 Uhr | dpa, AP

Gene Saks ist tot - Regisseur mit 93 Jahren gestorben. Regisseur und Schauspieler Gene Saks verstarb mit 93 Jahren an einer Lungenentzündung. (Quelle: AP/dpa/Marty Reichenthal)

Regisseur und Schauspieler Gene Saks verstarb mit 93 Jahren an einer Lungenentzündung. (Quelle: Marty Reichenthal/AP/dpa)

Der Regisseur und Schauspieler Gene Saks ist tot. Der Macher von Film- und Theaterkomödien wie "Ein seltsames Paar", "Barfuß im Park" und "Die Kaktusblüte" starb am Samstag in seinem Haus in East Hampton an einer Lungenentzündung, wie sein Sohn Daniel der Nachrichtenagentur AP bestätigte. Saks wurde 93 Jahre alt.

Saks war vor allem am Broadway äußerst erfolgreich und arbeitete dabei oft mit dem Drehbuchautor Neil Simon zusammen. Mehrere ihrer Stücke brachten die beiden dann auch auf die Leinwand, unter anderem "Ein seltsames Paar" mit dem Komikerduo Jack Lemmon und Walter Matthau in den Hauptrollen. Für seine Stücke gewann Saks drei Tony Awards.

Einer der gefragtesten Regisseure am Broadway

Die Zusammenarbeit zwischen Simon und Saks begann 1963, als der Drehbuchautor den damaligen Broadway-Schauspieler Saks um seine Meinung zu "Barfuß im Park" bat. Das Stück wurde schließlich mit 1500 Aufführungen zu einem der größten Broadway-Hits in den 1960ern. Als Simon die Filmversion vorbereitete, brachte er Saks als Regisseur mit an Bord. Der Film mit Robert Redford und Jane Fonda in den Hauptrollen wurde ein großer Erfolg. In den 1970ern war Saks schließlich einer der gefragtesten Regisseure am Broadway.

Drei Kinder aus zwei Ehen

Als Schauspieler hatte er kleine Rollen in Filmen wie "Melinda und Melinda" (2004), "Harry außer sich" (1997) und "I.Q. - Liebe ist relativ" (1994). Saks war von 1950 bis zur Scheidung 1980 mit der "Golden Girls"-Schauspielerin Bea Arthur verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne. Aus seiner Ehe mit Keren Saks ging eine Tochter hervor.

Saks wollte Basketballspieler werden

Geboren in New York City im Jahr 1921 und aufgewachsen in New Jersey wollte Saks eigentlich Basketballspieler werden, bevor er das Schauspielern für sich entdeckte. Lange bekannte er sich nicht zu diesem Lebenstraum, sein Einsatz im Zweiten Weltkrieg änderte aber seine Einstellung. "Ich merkte, dass das Leben sehr kurz sein kann und man besser das tun sollte, was man will", sagte er.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: digitales Fernsehen
Hier MagentaTV sichern
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018