Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Auszeichnung: Taraji P. Henson auf "Walk of Fame" geehrt

Auszeichnung  

Taraji P. Henson auf "Walk of Fame" geehrt

29.01.2019, 11:29 Uhr | dpa

Auszeichnung: Taraji P. Henson auf "Walk of Fame" geehrt. Taraji P.

Taraji P. Henson hat auf dem Hollywood Walk of Fame einen Stern bekommen. Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP. (Quelle: dpa)

Los Angeles (dpa) - US-Schauspielerin Taraji P. Henson (48) hat am Montag ihre Sternenplakette auf dem "Walk of Fame" enthüllt. In jede Rolle würde sie eine Menge Liebe hineinstecken, sagte die Golden-Globe-Preisträgerin aus der TV-Serie "Empire" vor jubelnden Schaulustigen, Fans und Reportern auf dem Hollywood Boulevard.

Sie kämpfe auch für mehr Rollen für Frauen über 40, so dass es nachfolgende Generationen einmal leichter haben würden, sagte Henson. Auf der Flaniermeile im Herzen von Hollywood wurde der schwarze Star mit dem 2655. Stern ausgezeichnet.

"Hustle & Flow"-Produzent John Singleton und die Sängerin Mary J. Blige ergriffen als Gastredner das Wort. Henson sei eine "phänomenale" Frau, talentiert und enorm hilfsbereit, schwärmte Blige. Zu der Zeremonie brachte Henson unter anderem ihre 94-jährige Großmutter mit. Zusammen posierten sie für Fotografen auf der Plakette. Auch Hensons Verlobter, der frühere American-Football-Star Kelvin Hayden, war dabei.

Die Ehrung der Schauspielerin hing zeitmäßig mit dem US-Kinostart von "What Men Want" Anfang Februar zusammen. In der Fantasy-Komödie unter der Regie von Adam Shankman spielt Henson eine Sportleragentin, die es in der Männerwelt schwer hat, bis sie plötzlich die Gedanken von Männern lesen kann.

Henson war 2005 in dem Musik-Drama "Hustle & Flow" zu sehen. 2009 holte sie mit ihrer Nebenrolle in "Der seltsame Fall des Benjamin Button" an der Seite von Brad Pitt eine Oscar-Nominierung. Vor zwei Jahren spielte sie in dem Film "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" über die Pionierarbeit schwarzer Wissenschaftlerinnen bei der US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal