Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nicht Angela Merkel kollabiert in Bayreuth - sondern ihr Stuhl

Panne bei Bayreuther Festspielen  

Nicht Angela Merkel kollabiert - sondern ihr Stuhl

26.07.2015, 15:53 Uhr | AFP , dpa

Nicht Angela Merkel kollabiert in Bayreuth - sondern ihr Stuhl. Angela Merkel ganz in Türkis mit Ehemann Joachim Sauer bei der Eröffnung der Bayreuther Festspiele. (Quelle: dpa)

Angela Merkel ganz in Türkis mit Ehemann Joachim Sauer bei der Eröffnung der Bayreuther Festspiele. (Quelle: dpa)

Schrecksekunde bei den Bayreuther Festspielen: Während der Kaffeepause brach Angela Merkel scheinbar zusammen und rutschte unter einen Tisch. Mehrere Medien, unter anderem "Bild Online", berichteten zunächst von einem Kollaps der Kanzlerin. Doch Vize-Regierungssprecher Georg Streiter gab schnell Entwarnung: Merkel habe keinen Schwächeanfall erlitten. "Der Stuhl ist zusammengebrochen. Die Kanzlerin war keine Sekunde ohnmächtig", sagte er.

Nach dem Zwischenfall sei ihr ein neuer Stuhl gereicht worden und Merkel konnte die Pause unbeschadet fortsetzen. Den zweiten Akt der Oper sah sie sich in Ruhe von ihrer Loge aus an, schreibt "Bild". Die Neuinszenierung von "Tristan und Isolde" kommentierte sie danach wohlwollend. "Es hat mir gut gefallen", sagte sie in einem knappen Statement.

Die 61-Jährige war mit ihrem Ehemann Joachim Sauer zur Eröffnung der 104. Bayreuther Festspiele auf den Grünen Hügel gekommen.

"Tristan und Isolde" kommt gut an

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sprach von einer "ganz ausgezeichneten" Vorstellung. "Es war ein großer Abend, gut für Bayreuth", sagte sie. Besonders begeistert zeigte sie sich vom Bühnenbild des dritten Aktes: "Das waren sehr starke Bilder." Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) fand die Inszenierung "hochinteressant".

Festspielchefin Katharina Wagner hatte "Tristan und Isolde" inszeniert, die musikalische Leitung lag in den Händen von Christian Thielemann. Stephen Gould und Evelyn Herlitzius sangen die Hauptrollen. Bereits nach dem ersten Akt gab es im Festspielhaus riesigen Applaus. Katharina Wagner zeigt eine düstere Inszenierung, in der die Liebe von Anfang an zum Scheitern verurteilt zu sein scheint.

Prominente Gäste von Gottschalk bis Seehofer

TV-Urgestein Thomas Gottschalk (65), häufiger Gast am Grünen Hügel, kam gemeinsam mit Ehefrau Thea und wurde mit großem Jubel empfangen. Der Entertainer ging zu seinen Fans und schrieb Autogramme. Er trug ein weiß-graues Sakko und Fliege. Auch andere prominente Gäste gaben sich ein Stelldichein: Gloria Fürstin von Thurn und Taxis zeigte sich in einem cremefarbenen Hosenanzug und mit weißen Handschuhen.

Freundlichen Beifall gab es für die ehemaligen Skistars Rosi Mittermeier und Christian Neureuther. Auch das Schauspielerpaar Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer war unter den prominenten Gästen, ebenso die Schauspielerinnen Michaela May und Andrea Kathrin Loewig.

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) mit Ehefrau Karin kam ebenso zur Premiere wie der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) machte ein Selfie von sich und Ehefrau Karin auf dem roten Teppich.

60.000 Tickets verkauft

Zum diesjährigen Festspielprogramm gehört neben "Tristan und Isolde" wieder der vierteilige Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen" in der umstrittenen Deutung von Frank Castorf, dazu kommen die Opern "Lohengrin" und "Der fliegende Holländer". Für die Vorstellungen sind 60.000 Tickets verkauft worden, die Festspiele enden am 28. August.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal