Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Dieter Bohlen ätzt über Thomas Gottschalk: "Möchte nicht enden wie er"

Nach Botox-Lästerei  

Dieter Bohlen teilt gegen Thomas Gottschalk aus

10.12.2019, 07:22 Uhr | spot on news, rix, t-online.de

Dieter Bohlen ätzt über Thomas Gottschalk: "Möchte nicht enden wie er". Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk: Der Poptitan lästert über den Showmaster. (Quelle: imago images)

Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk: Der Poptitan lästert über den Showmaster. (Quelle: imago images)

Der Schlagabtausch geht in die nächste Runde: Nach dem Seitenhieb von Thomas Gottschalk gegen Dieter Bohlen schießt der Poptitan jetzt zurück.

In der ARD-Talkshow "Maischberger – Die Woche" hatte Thomas Gottschalk festgestellt, dass das Aussehen im Alter eine Frage der Beleuchtung sei. Hilfsmittel wie etwa Botox lehne er dagegen ab. "Sonst ende ich wie Bohlen", sagte der Showmaster vergangenen Mittwoch.

"Selbst im Sarg werde ich nicht so aussehen wie er"

Vier Tage später schlägt der Poptitan zurück. "Ich habe gegen Thomas nichts, aber ich möchte auch nicht so aussehen wie er. Und deshalb haben wir beide das Gleiche: Er möchte nicht wie ich zu Ende gehen", sagte Dieter Bohlen am Sonntagabend in der Show "Feller! Live". "Ich möchte aber auch nicht so enden wie er. Ich glaube, selbst im Sarg werde ich nicht so aussehen wie er."

Auf die Anmerkung des Talkshow-Gastgebers, dass die beiden sich ja persönlich kennen würden, bestätige Bohlen, dass er mehrmals in Gottschalks Sendung gewesen sei. "Bei 'Wetten, dass..?' war er echt toll, das war sein Ding", so der 65-Jährige über den vier Jahre älteren Showmaster.

Dieter Bohlen und Thomas Gottschallk: Der Poptitan war oft bei "Wetten, dass..?!" zu Gast. (Quelle: imago/Sven Simon)Dieter Bohlen und Thomas Gottschallk: Der Poptitan war oft bei "Wetten, dass..?!" zu Gast. (Quelle: imago/Sven Simon)

Aber: "Leider war er auch ein halbes Jahr in meiner Jury und hat da wirklich nicht gut aufgeschlagen und deshalb mussten wir ihn dann austauschen", plauderte Bohlen aus dem "Supertalent"-Nähkästchen. Teilweise hätte ihn das Publikum sogar ausgebuht, "weil er das nicht konnte".

Thomas Gottschalk knallhart ausgetauscht

In der Jury saß damals neben Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk auch Michelle Hunziker – Gottschalk sei der Schlechteste gewesen. Beide Juroren hatte der Poptitan daraufhin ausgetauscht. Für die nächste Staffel hatte sich der Poptitan dann Lena Gercke und Guido Maria Kretschmer ins Boot geholt.
 


Auf die Frage, ob Gottschalk "seinen Zenit ein bisschen überschritten" habe, ist Bohlens Antwort eindeutig: "Ja!" Aufzuhören rät er Gottschalk zwar nicht, stattdessen sieht er ihn im Spätprogramm, weil ältere Leute ja nachtaktiv seien.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal