Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Coronavirus: Royals Camilla und William machen Scherze über Covid-19

Von Camilla bis William  

Britische Royals machen Scherze über Coronavirus

05.03.2020, 08:55 Uhr | dpa, mho, t-online.de

Coronavirus: Royals Camilla und William machen Scherze über Covid-19. Prinz Charles und Herzogin Camilla: Die beiden besuchten am Mittwoch die öffentliche Verkehrsgesellschaft in London. (Quelle: imago images / PA Images)

Prinz Charles und Herzogin Camilla: Die beiden besuchten am Mittwoch die öffentliche Verkehrsgesellschaft in London. (Quelle: imago images / PA Images)

In prekären Situationen lassen sich die Mitglieder der britischen Royal Family meist nichts anmerken. Über das Coronavirus, das sich immer weiter verbreitet, witzeln sie jetzt sogar bei öffentlichen Auftritten.

Das britische Königshaus ist bekannt für seine stoische Haltung in Krisensituationen. In Sachen Coronavirus haben einige Royals sich nun angesichts der um sich greifenden Sorge sogar ein paar Scherze erlaubt. Andere Familienmitglieder – um genau zu sein das ranghöchste – ergreifen hingegen offenbar Vorsichtsmaßnahmen.

"Ich bin in Selbstisolation", sagte Herzogin Camilla, die Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles, als sie bei einem Besuch des Londoner Verkehrsmuseums am Mittwoch einen Ein-Personen-Bunker betrat. Sie spielte damit auf die Empfehlung von Gesundheitsbehörden an, sich nach einer Reise in betroffene Regionen für zwei Wochen selbst zu isolieren, sollte man Erkältungssymptome aufweisen.

Herzogin Camilla in "Selbst-Isolation". (Quelle: Reuters/Victoria Jones/Pool)Herzogin Camilla in "Selbst-Isolation". (Quelle: Victoria Jones/Pool/Reuters)

Queen trägt Handschuhe bei Ordensverleihung

Camilla trug bei dem Termin Handschuhe, Charles hingegen nicht. Hände schüttelten aber beide Royals. Am Tag zuvor hatte die Queen ungewöhnlicherweise bei einer Ordensverleihung im Buckingham-Palast lange weiße Handschuhe getragen. Britischen Medien zufolge sei dies zuvor noch nie vorgekommen.

Prinz William scherzte unterdessen – ebenfalls bereits am Dienstag – bei der offiziellen Irlandreise mit seiner Frau Kate am Dienstag, er trage wahrscheinlich mit seinem Besuch zur Verbreitung des Virus bei. Den Mitarbeiter eines Rettungsdienstes fragte er, ob die Sorge vor dem Virus in den Medien nicht "ein bisschen gehypt" sei.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal