Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

"Der weiße Hai"-Star Lee Fierro an Covid-19 gestorben

Mit 91 Jahren  

"Der weiße Hai"-Star an Covid-19 gestorben

06.04.2020, 06:47 Uhr | aj, t-online.de

"Der weiße Hai"-Star Lee Fierro an Covid-19 gestorben. Eine Szene aus "Der Weiße Hai": Die US-Schauspielerin Lee Fierro ist gestorben. (Quelle: imago images)

Eine Szene aus "Der Weiße Hai": Die US-Schauspielerin Lee Fierro ist gestorben. (Quelle: imago images)

Sie war eine beliebte Theaterschauspielerin und Mentorin, erlangte aber vor allem mit ihrer Rolle in dem Kultfilm "Der weiße Hai" Bekanntheit. Nun ist Lee Fierro im Alter von 91 Jahren an Covid-19 gestorben.

Die US-Schauspielerin Lee Fierro, die vor allem für ihre Rolle in dem Horrorklassiker "Der weiße Hai" bekannt ist, ist im Alter von 91 Jahren an Covid-19 gestorben. Die Lokalzeitschrift "Martha's Vineyard Times" hatte zuerst von Fierros Tod berichtet. Zum Zeitpunkt ihres Todes lebte die 91-Jährige in einer betreuten Pflegeeinrichtung in Ohio. 

In dem Kultklassiker "Der weiße Hai" von 1975 spielte Fierro die Rolle der Mutter von Alex Kintner, das zweite Todesopfer des Raubfisches. Besonders eine Szene der Schauspielerin in dem Film ist vielen Menschen in Erinnerung geblieben.

Darin geht Frau Kintner nach dem Tod ihres Sohnes, ganz in schwarz gekleidet, zu Polizeichef Brody (gespielt von Roy Scheider) und verpasst ihm vor mehreren Schaulustigen eine Ohrfeige. "Ich habe gerade herausgefunden, dass ein Mädchen hier letzte Woche getötet wurde ... und Sie wussten es", prangert die Mutter den Polizeichef an, der die erste Haiattacke nicht ernst genug genommen hatte.

Fierro machte sich auch als Schauspielerin und Schauspieltrainerin in der Theaterszene einen Namen. Mehr als 25 Jahre lang arbeitete sie als künstlerische Leiterin bei einer Theatertruppe auf der Insel Martha's Vineyard, wo sie zudem Hunderte aufstrebende Schauspieler betreute. 2017 zog Fierro nach Ohio, um ihrer Familie näher zu sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal