Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Tom Hanks tröstet achtjähriges Mobbingopfer namens Corona

Mit Brief und Geschenk  

Tom Hanks tröstet Mobbingopfer namens Corona

24.04.2020, 10:57 Uhr | AFP

Tom Hanks tröstet achtjähriges Mobbingopfer namens Corona. Tom Hanks: Der Hollywoodstar hat seine Covid-19-Erkrankung überstanden. Nun schreibt er einen Brief an einen Jungen, der hat nicht Corona, sondern heißt so. (Quelle: Kevin Winter/Getty Images)

Tom Hanks: Der Hollywoodstar hat seine Covid-19-Erkrankung überstanden. Nun schreibt er einen Brief an einen Jungen, der hat nicht Corona, sondern heißt so. (Quelle: Kevin Winter/Getty Images)

Der von einer Covid-19-Infektion genesene Schauspieler Tom Hanks hat einen Brief an den achtjährigen Australier Corona De Vries geschrieben, der wegen seines Vornamens von seinen Mitschülern gemobbt worden ist. 

Post aus Hollywood: Tom Hanks hat dem Jungen mit dem Vornamen Corona nicht nur einen Brief geschrieben, sondern auch ein Geschenk gemacht: eine Schreibmaschine vom Typ Corona. Dazu erklärte der Hollywoodstar dem jungen Mobbingopfer: "Lass dir von einem Erwachsenen zeigen, wie sie funktioniert. Und benutze sie, um mir zurückzuschreiben".

Wie australische Medien berichteten, hatte sich der Achtjährige zuvor in einem Brief an Hanks gewandt, um sich nach dessen Gesundheitszustand infolge seiner Coronavirus-Infektion zu erkundigen. "Ich habe gehört, dass Sie und Ihre Frau sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Geht es Ihnen gut?", schrieb Corona De Vries. Er möge seinen Vornamen sehr, schrieb der Junge weiter. "Aber die Leute in der Schule nennen mich das Coronavirus." Das mache ihn "sehr traurig und wütend".

"Du hast einen Freund in mir gefunden"

Dem Sender 7 News zufolge reagierte Hanks mit einem aufmunternden Brief, verfasst auf einer Schreibmaschine. De Vries' Brief habe ihm und seiner Frau Rita Wilson sehr gefallen, schrieb Hanks. "Du hast einen Freund in mir gefunden!". Zu der Corona-Schreibmaschine, die Hanks dem Jungen schenkte, schrieb der Hollywoodstar: "Ich dachte, diese Schreibmaschine würde dir stehen."

Hanks und seine Frau Rita Wilson waren im März während eines Aufenthalts in Australien positiv auf das Coronavirus getestet worden und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Inzwischen sind beide wieder gesund.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal