Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Schon gewusst? Neun interessante Fakten über Prinz Harry

...

Schon gewusst?  

Neun interessante Fakten zu Bräutigam Prinz Harry

18.05.2018, 16:18 Uhr | mho, t-online.de

Royal Wedding: Prinz Harry in 60 Sekunden (Quelle: Glomex)
Prinz Harry in 60 Sekunden

Erst war er ein kleiner rothaariger Junge an der Seite von Prinzessin Diana, und dann der Teenie im Anzug hinter dem Sarg seiner Mutter. Dem englischen Prinzen Harry, heute 33 Jahre alt, hat die ganze Welt beim Aufwachsen zugesehen.

Prinz Harry: Einiges wussten Sie bestimmt noch nicht über ihn. (Quelle: dpa)


Lange galt er als der Partyprinz, schließlich als der begehrteste Junggeselle der Welt. Nun wird Prinz Harry am Samstag vor den Traualtar schreiten. Was es sonst noch über den rothaarigen Royal zu wissen gibt.

Prinz Harry wurde im Jahr 1984 geboren. Er ist das jüngste Kind von Prinz Charles und der verstorbenen Prinzessin Diana. Sein älterer Bruder ist Prinz William. Der Zweite in der britischen Thronfolge ist auch Harrys Trauzeuge. 

Die komplette Konstellation der Royal Family können Sie diesem Stammbaum entnehmen:

 (Quelle: t-online.de) (Quelle: t-online.de)

Und hier nun neun Fakten zu Prinz Harry, dem adeligen Bräutigam von Meghan Markle:

1. Er heißt gar nicht Harry
Der 33-Jährige ist als Prinz Harry bekannt und wird in den Medien auch so genannt. Eigentlich heißt er aber Henry Charles Albert David of Wales – oder auch Seine Königliche Hoheit Prinz Henry of Wales. Der offizielle Nachname lautet Mountbatten-Windsor. Am Tag seiner Hochzeit wird ihm von seiner Großmutter, der Queen, zudem ein Herzogstitel verliehen.

"Little Spencer" noch ganz klein: Prinz Harry auf dem Arm seiner Mutter, daneben Vater Charles mit Bruder William. (Quelle: imago / ZUMA Press)"Little Spencer" noch ganz klein: Prinz Harry auf dem Arm seiner Mutter, daneben Vater Charles mit Bruder William. (Quelle: imago / ZUMA Press)

Nette Zusatzinfo: Prinzessin Diana nannte ihren jüngsten Sohn liebevoll "My Little Spencer". Und warum? Aufgrund seiner roten Haare kommt er eher nach Dianas Familie, den Spencers.

2. Seine Liebe zu Afrika
Im Jahr 1997, damals war Harry zwölf Jahre alt, reiste er mit seinem Vater Charles nach Südafrika. Dort traf er Nelson Mandela und schaute sich ein Konzert der Spice Girls an. Schon damals entstand seine große Liebe zum afrikanischen Kontinent. 

Eine von vielen Reisen: Hier ist er bei einem offiziellen Besuch des Townships Khayelitsha am Rand von Kapstadt zu sehen. (Quelle: Pacific Coast News/WENN.com)Eine von vielen Reisen: Hier ist er bei einem offiziellen Besuch des Townships Khayelitsha am Rand von Kapstadt zu sehen. (Quelle: Pacific Coast News/WENN.com)

Er verbrachte dort schließlich gemeinsame Zeit mit Meghan Markle, als die Beziehung noch geheim gehalten wurde. Außerdem war Prinz Harry schon häufig in Afrika, um sich für den guten Zweck stark zu machen.

3. Er stand mal vor Gericht
Während seiner Zeit auf dem Elite-Internat Eton musste sich Prinz Harry vor dem Gericht der Schule verantworten. Er wurde beschuldigt, sich für das Schreiben seiner Kursarbeit fremde Hilfe geholt und Teile nicht selbst verfasst zu haben. Untersuchungen ergaben schließlich, dass er unschuldig sei.

Schlitzohr: Harry während seiner Zeit auf dem Eton College. (Quelle: Kirsty Wigglesworth-Pool/Getty Images)Schlitzohr: Harry während seiner Zeit auf dem Eton College. (Quelle: Kirsty Wigglesworth-Pool/Getty Images)

4. Skandalöse Vergangenheit
Die Geschichte über Prinz Harrys Aussetzer im Nazikostüm von 2005 ist ausreichend bekannt. Er hat sich nach dem Medienrummel auch dafür entschuldigt: "Es war eine dumme Kostümwahl. Es tut mir wirklich leid", ließ er damals verlauten. 

"Royal Nazi": Diese Bilder gingen im Januar 2005 um die Welt. (Quelle: Stephen Chernin/Getty Images)"Royal Nazi": Diese Bilder gingen im Januar 2005 um die Welt. (Quelle: Stephen Chernin/Getty Images)

Doch es gab weitere Skandale. Als er gerade mal 16 Jahre alt war, kam heraus, dass er viel Alkohol und Marihuana konsumierte. Daraufhin soll er von Prinz Charles sogar für einen Tag in eine Entzugsklinik in den USA geschickt worden sein. 2012 tauchte in der Presse außerdem ein Nacktfoto des Prinzen auf.

5. Er hat zwei Stiefgeschwister
Durch die Eheschließung von Prinz Charles und Herzogin Camilla bekamen William und Harry zwei Stiefgeschwister. Tom Parker-Bowles und Laura Lopes, Camillas Kinder aus ihrer ersten Ehe. Beide sind älter als William und Harry.

Kannten Sie die schon? Harry und William mit ihren Stiefgeschwistern Tom und Laura. (Quelle: Julian Herbert/Getty Images)Kannten Sie die schon? Harry und William mit ihren Stiefgeschwistern Tom und Laura. (Quelle: Julian Herbert/Getty Images)

6. Zwei Afghanistaneinsätze
Prinz Harry diente zehn Jahre lang der britischen Army. Während dieser Zeit war er zweimal in Afghanistan. Wer denkt, der Royal wurde währenddessen anders behandelt als die restlichen Soldaten oder hatte gar einen Bodyguard an seiner Seite, der täuscht sich. Er lief wie alle anderen Patrouille, machte zudem eine Ausbildung zum Helikopterpiloten.

Im Helikopter: Prinz Harry während seiner Zeit in Afghanistan. (Quelle: John Stillwell - WPA Pool/Getty Images)Im Helikopter: Prinz Harry während seiner Zeit in Afghanistan. (Quelle: John Stillwell - WPA Pool/Getty Images)

Allerdings musste er während der Einsätze stets sein Gesicht bedeckt halten, um nicht erkannt zu werden. Von seinen Kameraden wurde er aufgrund seines Standes auch "Kugelmagnet" genannt. Nachdem er beim zweiten Einsatz 77 Tage in Afghanistan gewesen war, bekam die Presse Wind davon – Harry wurde abgezogen und nach Hause geflogen. Auf dem Rückflug traf er einen Soldaten, der durch eine Mine einen Arm und ein Bein verloren hatte. Seitdem macht sich Harry stark für Kriegsverletzte.

7. Geheimer Facebook-Account
Bis zum Jahr 2012 hatte Prinz Harry einen Facebook-Account. Dort trat er natürlich nicht unter seinem richtigen Namen auf, sondern als "Spike Wells". Seine Berater brachten ihn allerdings dazu, sich aus dem sozialen Netzwerk abzumelden und fernzuhalten. 

8. Herzogin Kates Eltern mögen Harry nicht
Carole und Michael sind offenbar nicht die größten Fans von Prinz Harry. Angeblich missfallen ihnen seine Witze. Sein Auftreten sollen sie zudem als ungehobelt empfinden – eigentlich nur schwer vorstellbar.

Angeblich nicht die besten Freunde: Prinz Harry mit Carole und Michael Middleton (vorne). (Quelle: imago/i Images)Angeblich nicht die besten Freunde: Prinz Harry mit Carole und Michael Middleton (vorne). (Quelle: imago/i Images)

9. Was der Tod seiner Mutter mit ihm machte
Nach dem Tod seiner Mutter Diana im Jahr 1997 hatte Prinz Harry mit psychischen Problemen zu kämpfen. Er war damals erst zwölf Jahre alt. 2017 – 20 Jahre nach Dianas Tod – sprach er in einem Podcast des "Daily Telegraph" offen über seine Gefühle. 

William und Harry mit ihrer geliebten Mutter: Ihren Tod konnte vor allem der Jüngere lange nicht verarbeiten. (Quelle: imago / United Archives International)William und Harry mit ihrer geliebten Mutter: Ihren Tod konnte vor allem der Jüngere lange nicht verarbeiten. (Quelle: imago / United Archives International)

"Ich habe meinen Kopf in den Sand gesteckt, habe mich geweigert, über meine Mom nachzudenken", sagte er und erklärte, dass es sein Bruder William war, der ihn dazu überredet hat, sich professionelle Hilfe zu suchen. Erst mit 28 Jahren tat er dies: "Ich weiß jetzt, dass das Reden über die eigenen Probleme einen großen Wert hat. Schweigen macht alles nur noch schlimmer. Nicht nur für einen selbst, sondern auch für alle anderen um dich herum."

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018