Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Meghan und Prinz Harry: Fans starten Babyparty-Aktion

Für Harry und Meghan  

Fans starten Babyparty-Aktion – und sorgen für Verblüffung

02.04.2019, 18:22 Uhr | mho, t-online.de

Meghan und Prinz Harry: Fans starten Babyparty-Aktion . Prinz Harry und Herzogin Meghan: Fans haben über Twitter eine Spendenaktion als Babyparty ins Leben gerufen. (Quelle: Tim P. Whitby - Pool/Getty Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Fans haben über Twitter eine Spendenaktion als Babyparty ins Leben gerufen. (Quelle: Tim P. Whitby - Pool/Getty Images)

In wenigen Wochen werden Prinz Harry und Herzogin Meghan zum ersten Mal Eltern. Eine Babyparty mit ihren Freundinnen feierte die Ex-Schauspielerin bereits in New York. Nun haben sich auch die Fans etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Baby Sussex, wie der ungeborene Nachwuchs von Prinz Harry und Herzogin Meghan gerne genannt wird, soll Ende April/ Anfang Mai das Licht der Welt erblicken. Vor gut einem Monat luden Meghans Freundinnen – unter anderem auch Amal Clooney – deshalb zu einer Babyparty in New York ein. Auch in England, der neuen Heimat der werdenden Mutter, soll noch eine Babyshower stattfinden. Auf der Gästeliste ist dann beispielsweise Herzogin Kate. Die Fans des royalen Paares haben unterdessen eine Aktion auf Twitter ins Leben gerufen.

#GlobalSussexBabyShower

Die Fans unterstützen verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen, die Harry und Meghan besonders am Herzen liegen – beispielsweise Sentebale, eine von Harry gegründete Organisation für Jugendliche im südlichen Afrika, oder Mayhew, eine Tierschutzgruppe, deren Schirmherrin Meghan seit Kurzem ist. Nach einer vollzogenen Spende posten die User ebendiese Info unter dem Hashtag #GlobalSussexBabyShower auf Twitter.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion vor einigen Tagen von Twitter-User Freepeeper. Innerhalb von kurzen Abständen werden nun neue Tweets mit dem Hashtag #GlobalSussexBabyShower von Spendenden geteilt. Einige Charityorganisationen haben sich schon zu diesem besonderen Unterfangen geäußert. 

Organisationen wurden überrascht

"Wir sind unglaublich berührt von der Großzügigkeit aller, die an der #GlobalSussexBabyShower teilgenommen haben. Danke an alle, die gespendet und uns unterstützt haben. Ihr seid wundervoll", lässt beispielsweise die Organisation Mayhew über Twitter verlauten. Laut "People" seien am Montag schon über 4.800 Euro durch 223 Spenden zusammengekommen – Tendenz steigend.


Eine noch höhere Summe ist auf dem Spendenkonto von Camfed gelandet. Mit bislang 17.600 Euro können 83 Mädchen in Afrika ein weiteres Jahr zur Schule gehen. Keine Frage, über diese Organisation dürften Harry und Meghan mehr als erfreut sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal