Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Revolverheld bei Schlossfeldspielen: Gloria von Thurn und Taxis vorgeführt

Eklat bei den Schlossfestspielen  

Revolverheld stichelt gegen Gloria von Thurn und Taxis

16.07.2019, 07:38 Uhr | dpa, rix, t-online.de

Revolverheld bei Schlossfeldspielen: Gloria von Thurn und Taxis vorgeführt. Gloria von Thurn und Taxis und Johannes Strate von Revolverheld: Die Band kritisiert die Gastgeberin. (Quelle: imago images)

Gloria von Thurn und Taxis und Johannes Strate von Revolverheld: Die Band kritisiert die Gastgeberin. (Quelle: imago images)

Dass Revolverheld bei den Schlossfestspielen von Gloria von Thurn und Taxis auftreten wird, hatte bereits im Vorfeld für Diskussionen gesorgt. Nach dem Konzert hat die Band die Gastgeberin der Festspiele nun kritisiert. 

Bei den Schlossfestspielen in Regensburg haben sich die Bandmitglieder von Revolverheld mit Hausherrin Gloria Fürstin von Thurn und Taxis angelegt. "Wir spielen hier auf dem Grund einer Frau, mit deren Werten wir überhaupt nicht übereinstimmen", sagte Frontmann Johannes Strate bei dem Konzert am Sonntagabend unter Applaus, wie ein Video auf der Instagram zeigt. Die Band habe das Konzert im Vorfeld sehr kontrovers diskutiert.

View this post on Instagram

#refugeeswelcome

A post shared by REVOLVERHELD (@revolverheld) on

"Nächstenliebe bedeutet für uns, dass wir Menschen, egal, woher sie kommen, welche Herkunft sie haben, welche Hautfarbe sie haben, welcher Religion sie angehören, dass wir sie hier mit offenen Armen empfangen und nicht elendig im Mittelmeer verrecken lassen", sagte der Musiker an die Adresse der Fürstin und betonte noch einmal: "Seenotrettung ist kein Verbrechen!"

Die Schirmherrin der Festspiele gilt als sehr konservativ und ebenso katholisch. Auch darauf gingen Revolverheld bei ihrem Auftritt ein: "Nächstenliebe bedeutet eben auch, dass wir den systematischen Missbrauch, der in der katholischen Kirche so lange stattgefunden hat, dass wir den nicht bagatellisieren, sondern dass wir die Opfer ernst nehmen", erklärte die Band.

"Das sehe ich ganz locker"

Die Angegriffene selbst blieb gelassen. "Das sehe ich ganz locker", sagte sie dem Bayerischen Rundfunk. "Wahrscheinlich haben sie sich das gut überlegt und gesagt, das müssen wir jetzt machen, wir sind schließlich Künstler. Und Gott sei Dank kann man heute noch seine Meinung sagen. Insofern können wir da ganz froh sein." Das Konzert der Band schaute sich die Fürstin nicht an, währenddessen saß sie mit Gästen im Schlosspark.
 

 
Vom 12. Bis zum 21. Juli finden in Regensburg die Schlossfestspiele statt. Jeden Tag gibt es um 20.30 ein Konzert im Innenhof des Schlosses. Am Dienstagabend wird dort auch Popstar Nena auf der Bühne stehen. In den vergangenen Jahren traten bereits Stars wie Sting, Ronan Keating und Tom Jones auf.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal