Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Stars in Wimbledon: Herzogin Kate beendet Quarantäne und verfolgt Finale

Starauflauf in Wimbledon  

Herzogin Kate beendet Quarantäne und verfolgt Tennisfinale

10.07.2021, 17:38 Uhr | JaH, t-online, dpa

Stars in Wimbledon: Herzogin Kate beendet Quarantäne und verfolgt Finale . Herzogin Kate und Prinz William: Die Royals besuchten das Wimbledon-Finale der Damen.  (Quelle: dpa/Kirsty Wigglesworth/AP/dpa)

Herzogin Kate und Prinz William: Die Royals besuchten das Wimbledon-Finale der Damen. (Quelle: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa/dpa)

In den vergangenen Tagen hatte sie sich in Isolation befunden, nun ist Herzogin Kate zurück in der Öffentlichkeit. Mit ihrem Mann, Prinz William, schaut sie sich das Damenfinale in Wimbledon an. Die beiden waren nicht die einzigen Stargäste. 

Herzogin Kate und Prinz William verfolgen am heutigen Samstag gemeinsam das Damenfinale von Wimbledon. Zuvor hatte sich die 39-Jährige noch in Corona-Isolation befunden, nachdem sie offenbar Kontakt mit einer infizierten Person hatte. Das Paar macht wie alle Royals regelmäßig zwei Corona-Tests pro Woche sowie einen weiteren, falls offizielle Termine anstehen. William war im Frühling 2020 schwer an Corona erkrankt. Wie auch Kate hat er mittlerweile mindestens eine Impfung gegen das Virus erhalten.

Das Spiel am Samstag schien Kate auf jeden Fall genießen zu können. Bilder zeigen sie in einem grünen, kurzärmligen Kleid lächelnd auf der Tribüne des Turniers, während sie dem Match zwischen Ashleigh Barty und Karolina Pliskova zusieht. In unserer Fotoshow sehen Sie, welche Stars dabei waren. 

Zu Beginn des Spiels trugen sowohl Kate als auch ihr gleichaltriger 39-jähriger Mann einen Mundschutz. Dessen entledigten sie sich wenige Momente später allerdings wieder. 

Anfangs trugen die beiden noch Masken.  (Quelle: AP/dpa/AP Photo/Kirsty Wigglesworth)Anfangs trugen die beiden noch Masken. (Quelle: AP Photo/Kirsty Wigglesworth/AP/dpa)

William und Kate waren nicht die einzigen prominenten Besucher in Wimbledon. Neben Hollywoodstar Tom Cruise gehörten auch Schauspielerin Hayley Atwell, die britische Sängerin Katherine Jenkins oder Schauspielstar Maggie Smith zu den Gästen. 

Prominente Gäste: Hayley Atwell und Tom Cruise schauten sich ebenfalls das Match an. (Quelle: Reuters/REUTERS/Paul Childs)Prominente Gäste: Hayley Atwell und Tom Cruise schauten sich ebenfalls das Match an. (Quelle: REUTERS/Paul Childs/Reuters)

Sportliches Wochenende für William und Kate 

Für das royale Ehepaar wird dieses Wochenende besonders sportlich. Zuerst nahm William am Freitag nach rund zweijähriger Pause aktiv wieder an einem Polo-Turnier teil. Einen Tag später saßen die Eltern von drei Kindern bereits in Wimbledon und verfolgten das Tennisspiel. Am Sonntag geht es für beide sportlich weiter. Kate ist Schirmherrin des Ausrichters All England Lawn Tennis Club. Sie will auch das Endspiel im Herren-Wettbewerb am Sonntag besuchen – dann aber ohne ihren Ehemann.

Der Queen-Enkel ist dafür am Sonntagabend im Londoner Wembley-Stadion dabei, wenn England im Finale der Fußball-Europameisterschaft auf Italien trifft. William ist Präsident des englischen Fußballverbands FA und hat schon mehrere EM-Spiele der Nationalmannschaft in Wembley beobachtet, darunter – mit Kate und dem ältesten Sohn George an der Seite – auch den Achtelfinalsieg über Deutschland (2:0). Britische Medien weisen darauf hin, dass William zu jedem Spiel offensichtlich die gleiche bordeauxrot-blau gestreifte Krawatte getragen hat – die Farben seines Lieblingsvereins Aston Villa. Vielleicht hat sie der Mannschaft Glück gebracht. 

Den EM-Pokal übergeben wird der künftige König aber nicht, das übernimmt Aleksander Ceferin, Präsident der Europäischen Fußballunion UEFA. Bei Englands WM-Triumph 1966 sowie beim deutschen EM-Erfolg 1996 hatte Williams Großmutter Queen Elizabeth II. dem siegreichen Team in Wembley die Trophäe überreicht. Die 95 Jahre alte Monarchin wird diesmal aber aller Voraussicht nach nicht auf der Tribüne dabei sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen spot on news, dpa
  • Fotos von dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: