t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVWer wird Millionär?

WWM-Promi-Special: Waldi versagt erneut als Telefon-Joker


Waldi kann schon wieder als Telefon-Joker nicht helfen

dpa, t-online, sgü/mth

Aktualisiert am 21.11.2014Lesedauer: 3 Min.
WWM-Prominenten-Special: Comedian Matze Knop rief seinen Telefonjoker Waldemar Hartmann an.Vergrößern des BildesWWM-Prominenten-Special: Comedian Matze Knop rief seinen Telefonjoker Waldemar Hartmann an. (Quelle: RTL Frank Hempel/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei seinem ersten WWM-Auftritt redete er sich um Kopf und Kragen und machte sich nach einer falsch beantworteten Fußballfrage zum Gespött. Jetzt hat es der Sport-Experte Waldemar Hartmann (66) erneut gewagt, in Günther Jauchs Pomi-Ausgabe von "Wer wird Millionär?" als Telefon-Joker Rede und Antwort zu stehen. Und konnte wieder nicht helfen.

Allerdings ging es dieses Mal nicht um Fußball - sondern um Frau Holle, eine Märchenfigur der Brüder Grimm. Und die Frage war so speziell, dass sie wohl nur ein auf Märchen spezialisierter Germanist hätte richtig beantworten können. Jauch konnte sich dennoch diese spitze Bemerkung nicht verkneifen: "Ja: Fußball und Frauen, das sind seine Kernkompetenzen."

Fallhöhe für den "Telefonjoker der Herzen" war hoch

Die Fallhöhe für den "Telefonjoker der Herzen", so "Waldi" selbstironisch über sich selbst, war erneut hoch: Für 500.000 Euro wurde er von Comedian Matze Knop - der in die Rolle des BVB-Trainers Jürgen Klopp geschlüpft war - gefragt: "Wie im gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm nachzulesen ist, hat Frau Holle ...?" A: große Zähne, B: wirres Haar, C: knochige Hände, D: eine Warze auf der Nase.

"Kloppo, das ist wirklich nicht meine Spezialdisziplin"

Die Zeit lief, und Waldi war extrem unsicher, kannte die richtige Antwort (große Zähne) nicht. Deswegen erklärte er: "Kloppo, ich würde B sagen, aber wirklich nur mit 40-50 Prozent, das ist wirklich nicht meine Spezialdisziplin." Matze Knop alias Jürgen Klopp war das nicht sicher genug - und er stieg aus. Immerhin erspielte er so eine Gewinnsumme von 125.000 Euro, die wie immer für einen guten Zweck gespendet wird.

Knop auch als "Kaiser" im Ratestuhl

Zuvor hatte Knop nicht nur als Jürgen Klopp, sondern auch als Franz Beckenbauer für jede Menge Lacher gesorgt. Die Raterunde bei Jauch hatte er zunächst in der Rolle des Fußball-Kaisers begonnen und lief zu Hochform auf. Die Bayern würden ja bereits Ende November als deutscher Meister feststehen, wurde da gewitzelt. "Wir machen dann die komplette Rückserie Sommerpause."

Als Jauch ihm bei der 16.000-Euro-Frage einen Joker abschwatzte, setzte der falsche Kaiser kurzerhand zu einem Bestechungsversuch an. Sollte der Moderator den Joker zurückgeben, bekäme er bei der nächsten Fußball-WM zwei Gratis-Tickets für die Partie Elfenbeinküste gegen Nordkorea.

"Muss noch eine WM verschieben"

Und um den Rollenwechsel von Beckenbauer zu Klopp vorzubereiten, wurde "Franz" immer hektischer, schaute auf die Uhr und meinte schließlich. "Der Helikopter wartet draußen schon. Ich muss noch eine Weltmeisterschaft in ein paar Länder verschieben." Ein weiterer kleiner Seitenhieb auf die etwas unübersichtliche Vergabe der WM nach Russland und Katar durch die FIFA.

Als es zwischendurch aufgrund technischer Probleme eine kurze Unterbrechung gab, imitierte Knop kurzerhand auch noch Dieter Bohlen und meinte im signifikanten norddeutschen Tonfall: "Also Herr Jauch, das wäre in meiner Show nicht passiert."

Promis erspielten 439.000 Euro

Insgesamt erspielten die prominenten Gäste an diesem Abend 439.000 Euro für den RTL-Spendenmarathon: Moderatorin Sandra Maischberger (48) rätselte bei Günther Jauch über Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa" und erspielte 125.000 Euro für Not leidende Kinder. Matze Knop errang 125.000 Euro. Extremreporter Jenke von Wilmsdorff (49) machte mit 64.000 Euro das Rennen und Komiker Wigald Boning (47) holte 125.000 Euro. Im Rahmen des RTL-Spendenmarathons 2014 fließen alle Gewinne in die "Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.".

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website