Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

GNTM 2016: Kims Ex-Freund "Honey" schwärmt von Heidi Klum

"Honey" schwärmt von Heidi Klum  

"Vielleicht macht Vito sich ja schon Gedanken"

28.04.2016, 07:02 Uhr | Ricarda Heil, t-online.de

Er gehörte fast schon ebenso zum GNTM-Inventar wie Heidi Klum und ihre Models. Doch jetzt ist für "Honey" Schluss. Topmodel-Kandidatin Kim hat ihren Freund Alexander in die Wüste geschickt. Der sieht es gelassen und erhofft sich jetzt ein Küsschen von Heidi Klum.

Auf Facebook meldete sich Alexander Keen Mittwochmorgen selbst zu Wort, spricht vom Liebes-Aus mit seiner Kim, erzählt von seinem Auftritt in der nächsten Folge (28. April). Mal wieder nutzt der 33-Jährige jede Gelegenheit für ein bisschen Rampenlicht.

Ganz besonders interessant: In dem Video, das mittlerweile gesperrt wurde, stellt "Honey" eine Wette an Model-Mama Heidi Klum. Sollte die kommende Folge, in der auch Alexander zu sehen ist, den Staffelbestwert von 19,3 Prozent Marktanteil knacken, dürfe die 42-Jährige ihn auf die Wange küssen.

Kim ist schon vergessen

Sieht ganz danach aus, als hätte der amtierende Mister Hessen die Trennung von Kim bereits bestens überwunden.

"Heidi Klum ist eine Persönlichkeit. Sie ist professionell. Sie weiß, was sie will", schwärmt "Honey" im Interview mit t-online.de. "Ich weiß auch, was ich will. Ich bin ebenso ein Charakterkopf und ein Alphatier wie sie."

Tatsächlich könnte Alexander mit seinen jungen 33 Jahren in Heidis Beuteschema passen. Ihr Freund Vito Schnabel ist selbst erst 29. "Vielleicht macht Vito sich ja schon Gedanken. Heidi braucht einen, der sich in der Branche auskennt, nicht auf den Mund gefallen ist und ihr zeigt, wo es langgeht", ist sich Alexander sicher.

"Ihre kurzen Haare haben nichts mit der Trennung zu tun"

Die Beziehung zwischen Kim und ihm gehöre jedenfalls der Vergangenheit an; sie seien heute nur noch gute Freunde. "Wir haben uns wirklich in Freundschaft getrennt. Kim und ich haben auch immer noch Kontakt. Es ist nichts zwischen uns vorgefallen, es hat einfach nur nicht mehr gepasst", erzählt Alexander im Gespräch mit t-online.de.

Auch Kims Umstyling von der wallenden Engelsmähne zum frechen Pixiecut soll nicht Schuld am Liebes-Aus haben. "Ihre kurzen Haare haben nichts mit der Trennung zu tun. Ihre Umwandlung war eigentlich ein guter Test für unsere Beziehung und hat uns gezeigt, wie sehr wir uns doch mögen." Nur eben nicht genug ... 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal