Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Xavier Naidoo: Radiosender nimmt ihn wegen Songtext aus dem Programm

Aufregung um Xavier Naidoo  

Nach Böhmermann-Kritik wirft ihn Radiosender aus dem Programm

08.05.2017, 11:46 Uhr | lc, t-online.de

Xavier Naidoo: Radiosender nimmt ihn wegen Songtext aus dem Programm. Sänger Xavier Naidoo während einer Pressekonferenz (Quelle: imago images)

Sänger Xavier Naidoo während einer Pressekonferenz (Quelle: imago images)

In seiner ZDFneo-Sendung "Neo Magazin Royale" parodiert Satiriker Jan Böhmermann den umstrittenen Sänger Xavier Naidoo und stellt sein neues "Hitalbum" mit den Worten "garantiert nicht antisemitisch" vor. Darauf reagierten jetzt auch weitere Medien und nehmen das Lied aus dem Programm.

Böhmermann präsentiert in seiner Satire (natürlich nur fiktiv) das neue "nicht antisemitische Hitalbum" der "Hurensöhne Mannheims" mit dem Titel "Death to Israel" (Tod für Israel) und "gefühlvollen Politballaden", die den Zuhörern "die Herzen und die Augen öffnen". 

Songs mit veränderten Liedtexten

Dabei verwendet Böhmermann bekannte Songs des Sängers und seiner Band, wie zum Beispiel "Und wenn ein Lied" oder "20.000 Meilen", allerdings mit deutlich veränderten Liedtexten. Statt wie im Originalsong "Dieser Weg", wo der Text "Dieser Weg wird kein leichter sein / Dieser Weg wird steinig und schwer" lautet, singt Böhmermann: "Dieses Land ist keine Republik / Dieses Land ist eine GmbH". 

Empfohlen wird das Album in Böhmermanns Beitrag auch von Adolf Hitler, den der TV-Satiriker als "Maler und Lebenskünstler" bezeichnet. Der Diktator bewertet das Album mit den Worten: "Ich bin ja kein Nazi, aber ich finde diese Platte echt stark".

Radiosender nimmt Konzerte aus dem Programm

Jan Böhmermann ist nicht der Einzige, der die Texte des Sängers kritisiert. Der Radiosender Radio Bremen reagiert nun auf die umstrittenen Textpassagen des Liedes "Marionetten" und cancelt eine geplante Kooperation. Der Liedtext klinge "verdächtig nach rechtem Gedankengut" und rufe zu Gewalt auf. "Bremen Vier" wollte ursprünglich Konzerte der Söhne Mannheims und  Xavier Naidoo präsentieren, sagte dies aber ab, wie auf der Internetseite des Senders zu lesen ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal