Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp 2018: Matthias Mangiapane ist raus und macht eine Entdeckung

 (Quelle: t-online.de)Alle Infos zum DschungelcampSibylle RauchDomenico de CiccoEvelyn BurdeckiChris TöpperwienGisele OppermannBastian YottaTommi PiperSandra KiriasisLeila LowfireDoreen DietelFelix van DeventerPeter Orloff

Ein Biss ist tödlich  

Giftspinne verbreitet Panik im Dschungelcamp

03.02.2018, 16:10 Uhr | rix, t-online.de

Dschungelcamp 2018: Matthias Mangiapane ist raus und macht eine Entdeckung. Die Bewohner bekommen ungebetenen Besuch. (Quelle: MG RTL D)

Die Bewohner bekommen ungebetenen Besuch. (Quelle: MG RTL D)

Plauzen-Matze ist raus. Der 34-Jährige muss an Tag 14 das Dschungelcamp verlassen. Doch vor seinem Auszug macht der TV-Star noch eine schreckliche Entdeckung.

Eidechsen, Schlangen, Ratten, jetzt auch noch eine Spinne: Die diesjährigen Dschungelstars bleiben im Camp von nichts verschont. Am Abend entdeckt Matthias eine große schwarze Spinne – zusammengekrümmt.


Daniele kommt mit einem Stock, will das kleine Wesen untersuchen. Sie scheint tot zu sein. Die Bewohner glauben, für den Tod der Spinne verantwortlich zu sein. Doch was sie nicht wissen: Sie lebt, die angezogenen Beine dienten nur zur Tarnung. Die totgestellte Spinne läuft plötzlich davon.

Panik bei der Hochglanzprominenz im Camp. "Ich raste gleich aus", meldet sich Drama-Queen Matthias zu Wort. "Ich habe keinen Bock, einen Kuss auf die Backe von der zu kriegen." An Danieles Rucksack wird sie wieder entdeckt. Ein Ranger eilt den Stars zu Hilfe, doch selbst der schreckt vor der Spinne zurück. Mit einem Einweckglas und einer Gabel wird sie wortlos aus dem Camp getragen.

Ein Ranger eilt den Promis zu Hilfe. (Quelle: MG RTL D)Ein Ranger eilt den Promis zu Hilfe. (Quelle: MG RTL D)

Die Bewohner machen sich Sorgen, fragen sich: "Was war das für eine Spinne?" Mäuschen David sorgt für Klarheit: "Das war die gefährliche Trichternetzspinne und sie war nicht tot! Sie hat sich nur totgestellt."

Matthias weiß jetzt, er ist dem Tod nur knapp entkommen. "Es war die Trichternetzspinne im Camp, und wer hat sie natürlich gleich wieder bald in den Pfoten gehabt?! Ich!", beschwert er sich im Dschungeltelefon. Auch Daniele ist außer sich. "Ich bin sehr geschockt. Ich habe die Spinne am Boden gesehen und sie sah definitiv so aus, als wäre sie tot. Wenn sie mich angegriffen hätte, dann wäre es ein Scheiß-Abend geworden." Und weiter: "Ich werde jetzt auf jeden Fall keine Nacht mehr schlafen, ich übernehme den Nachtdienst von allen."

Der Biss der Trichternetzspinne ist tödlich. (Quelle: MG RTL D)Der Biss der Trichternetzspinne ist tödlich. (Quelle: MG RTL D)

Dr. Bob klärt auf: "Wir fanden eine Trichternetzspinne im Camp. Wegen des Regens kommen sie gerne raus, weil sie das feuchte Wetter mögen. Sie ist Australiens giftigste Spinne." Doch die Promis können aufatmen: "Wir haben aber das Gegengift immer parat. Seit der Einführung des Gegengifts im Jahre 1984 ist in Australien niemand mehr an einem Biss der Spinne gestorben."

Verwendete Quellen:
  • IBES-Folge vom 2. Februar 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal