Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Deutscher Fernsehpreis 2019: Das sind die Gewinner

"Ninja Warrior" geht leer aus  

Da sind die Gewinner des Deutschen Fernsehpreises

01.02.2019, 08:35 Uhr | lc, t-online.de

Deutscher Fernsehpreis 2019: Das sind die Gewinner . Wurden für "Let's Dance" in der Kategorie beste Unterhaltung Primetime ausgezeichnet:  Joachim Llambi und Jorge Gonzalez. (Quelle: dpa)

Wurden für "Let's Dance" in der Kategorie beste Unterhaltung Primetime ausgezeichnet: Joachim Llambi und Jorge Gonzalez. (Quelle: dpa)

In Düsseldorf wurden die herausragenden Protagonisten und Produktionen des vergangenen Jahres geehrt. Während die Einen feierten, gingen die Anderen jedoch leer aus.

Die deutsche TV-Branche hat die besten Darsteller, Shows und Journalisten des vergangenen Jahres mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. "Beste Schauspielerin" und "Bester Schauspieler" wurden Vicky Krieps und Albrecht Schuch. Bei Krieps würdigte die Jury ihre Leistung in der Sky-Serie "Das Boot". Schuch erhielt den Preis für seine Rollen in "Der Polizist und das Mädchen" (ZDF), "Gladbeck" (ARD/Radio Bremen) und "Kruso" (ARD/MDR).

"Inas Nacht" ausgezeichnet

Als beste Primetime-Show konnte sich die Tanz-Show "Let's Dance" (RTL) gegen "Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands" (RTL) und "Wer weiß denn sowas? XXL" (ARD/HR/NDR) durchsetzen. Bei den Unterhaltungsmoderatoren erhielt Luke Mockridge unter anderem für "Luke! Die Schule und ich" (Sat.1) den Zuschlag der Jury. Als "Beste Unterhaltung Late Night" wurde "Inas Nacht" (ARD/NDR) mit Kabarettistin, Sängerin und Moderatorin Ina Müller ausgezeichnet.

Bei den Dokumentationen konnte "Kulenkampffs Schuhe" (ARD/SWR/HR) die Ehrung einfahren. In der Doku wirft die TV-Autorin Regina Schilling als Kind eines Kriegsheimkehrers einen ganz subjektiven Blick auf Deutschlands große Entertainer wie Hans-Joachim Kulenkampff, Peter Frankenfeld und Hans Rosenthal - und entwickelt die These, dass die TV-Stars Therapeuten einer traumatisierten Generation waren. Als beste Auslandsreporterin würdigte die Jury Antonia Rados für ihren Bericht "Jemens langsamer Tod" (n-tv).

Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka moderierten

Der Deutsche Fernsehpreis wird von den großen TV-Anbietern seit 1999 mit einer Unterbrechung jährlich verliehen. In der Jury saß in diesem Jahr unter anderem Schauspielerin Maria Furtwängler. Die Gala 2019 wurde von Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka moderiert. In diesem Jahr wurde sie auch wieder live übertragen - im Internet. Zuletzt war das nicht der Fall gewesen.


Der Ehrenpreis für das Lebenswerk ging an Jürgen von der Lippe – für Shows wie "Geld oder Liebe". "Ich habe mich jetzt in diesen zu kleinen Anzug gezwängt, um niemanden zu verprellen, bin aber froh, wenn ich ihn irgendwann wieder ausziehen kann", gestand der Moderator vor der Verleihung. Er trug nämlich nicht wie sonst üblich sein obligatorisches Hawaiihemd.

Die schönsten Looks vom roten Teppich sehen Sie in unserer Fotoshow.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal