Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Let's Dance" – Ilka Bessin über Häme: "Manche Bemerkungen sind hart"

Häme für "Let's Dance"-Star  

Ilka Bessin: "Manche Bemerkungen sind schon hart"

04.05.2020, 07:34 Uhr | JaH, t-online.de, spot on news

"Let's Dance" – Ilka Bessin über Häme: "Manche Bemerkungen sind hart". Ilka Bessin: Die Komikerin muss sich viele Beschimpfungen anhören. (Quelle: imago images / Future Image)

Ilka Bessin: Die Komikerin muss sich viele Beschimpfungen anhören. (Quelle: imago images / Future Image)

Bei "Let's Dance" ist sie die Überraschung des Jahres: Ilka Bessin tanzte sich gerade erst ins Viertelfinale. Doch hinter den Kulissen muss sich die 48-Jährige herbe Kommentare anhören. 

Ilka Bessin, die als Kunstfigur Cindy aus Marzahn ("Nicht jeder Prinz kommt uff'm Pferd!") bekannt wurde, ist der Liebling der Zuschauer bei "Let's Dance". Mit ihrer lustigen und lockeren Art kommt sie gut an.

Aber auch auf der Tanzfläche macht sie eine gute Figur, jedenfalls in den Augen der Zuschauer und die entscheiden letztendlich auch mit, wer weiterkommt. So konnte die Comedian am Freitag sogar eine Runde weiter ziehen, während Laura Müller, die von der Jury mehr Punkte bekam, ausscheiden musste

Doch Bessin muss sich auch viele Lästereien anhören. Im Interview mit "Bild am Sonntag" verriet sie nun, dass gemeine Sprüche über ihr Aussehen nicht spurlos an ihr vorbeigehen.

"Da hat mich einer als 'dickes Gurkenfass' beschimpft"

"Manche Bemerkungen sind schon hart. Da hat mich einer als 'dickes Gurkenfass' beschimpft, da muss man erst einmal drauf kommen", erzählte die Stand-up-Komikerin. "Ich trainiere übrigens genauso hart für diese Show wie alle anderen, mindestens vier, fünf Stunden pro Tag", sagte sie zudem.

Doch Bessin hat einen guten Umgang, um mit solchen Kritikern klarzukommen. Sie nimmt ihnen einfach zuvor den Wind aus den Segeln: "Ich gehe gleich als Discokugel – bevor sie mich in ein silbernes Paillettenkleid stecken und alle sagen: Die sieht ja aus wie eine Discokugel!"

Durch ihre Teilnahme an dem RTL-Tanzwettbewerb hat Ilka Bessin noch einmal gemerkt, "wie sehr einen fiese Kommentare verletzen können". Deshalb möchte sie sich zukünftig dafür einsetzen, dass andere nicht die gleichen schlimmen Erfahrungen machen müssen. "Ich möchte mich demnächst gerne mehr im Kampf gegen Mobbing engagieren", kündigte sie an. Wo und wie? Das weiß Bessin auch schon: "An Schulen, gerne mit Kindern und Jugendlichen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal