Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tatort"-Star Fabian Hinrichs schimpft über Stuttgart: "Unheimlich viel Kotze"

"Unheimlich viel Kotze"  

"Tatort"-Star Fabian Hinrichs schimpft über Stuttgart

11.07.2020, 18:24 Uhr | sow, t-online.de

"Tatort"-Star Fabian Hinrichs schimpft über Stuttgart: "Unheimlich viel Kotze". Fabian Hinrichs: Der Ermittler aus dem Franken-"Tatort" hat so seine Probleme mit der größten Stadt im Ländle.  (Quelle: imago images/Future Image)

Fabian Hinrichs: Der Ermittler aus dem Franken-"Tatort" hat so seine Probleme mit der größten Stadt im Ländle. (Quelle: Future Image/imago images)

Er ermittelt im Franken-"Tatort" als Felix Voss: Fabian Hinrichs. Jetzt war der deutsche TV-Star im SWR zu Gast und plauderte über seine Erfahrungen mit Stuttgart. Dabei ließ er kein gutes Haar an der Stadt.

Am Freitagabend war Schauspieler Fabian Hinrichs bei der SWR-Sendung "Leute" zu Gast. Dort erzählte der 46-Jährige, wie es ihm in seinem Beruf ergeht und zog dann über Stuttgart her.

Der normalerweise in Franken spezialisierte "Tatort"-Kommissar wusste über die Stadt im Ländle einiges zu berichten. Der "Leute"-Moderatorin Nicole Köster sagte er, sein Hotel sei nicht "so doll" gewesen. "Laut und abgewohnt", bezeichnete er die Unterkunft. Doch dafür konnte weniger das Hotel etwas, als vielmehr "die Leute im Park", die "bis 3 Uhr saufen" würden. 

Hinrichs schildert Ergebnisse von Saufexzessen

Der gebürtige Hamburger sei nach eigenen Angaben schon öfter in Stuttgart gewesen. Und da habe er erlebt, wie "unheimlich viel Kotze rumliegt". Vor allem in der Königstraße, die jüngst durch die Ausschreitungen Ende Juni in die Schlagzeile geriet, sei dieser Anblick für ihn verstörend gewesen. Dort würde man am "Sonntag die geschlossenen Läden sehen und davor Seen oder Teiche voller Kotze".

Dass Stuttgart wegen der gewalttätigen Kleingruppen, die die Stuttgarter Innenstadt verwüstet hatten, durch Gewaltausbrüche auffiel, passt zu dem Stimmungsbild, das Hinrichs vermittelt. "Diese Gruppenbildung da an jeder Ecke" hätten ihn zwar nicht eingeschüchtert, aber ein "schwarzer Gürtel" im Karate sei sicherlich ganz hilfreich. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal