Ortssuche
Suchen

Heitere Aussichten

Neue Woche startet mit Sonne und leichtem Temperaturanstieg

18.09.2016, 14:20 Uhr | uwe, t-online.de

Neue Woche startet mit Sonne und leichtem Temperaturanstieg . Besonders im Norden Deutschlands beginnt die neue Woche sonnig und trocken. (Quelle: dpa)

Besonders im Norden Deutschlands beginnt die neue Woche sonnig und trocken. (Quelle: dpa)

Gute Nachrichten vom Wetter: Zum Beginn der neuen Woche kommt die Sonne wieder und es wird wieder etwas wärmer. Die Werte klettern knapp über die 20-Grad-Marke.

Ursache ist das Hoch "Matthias" über Skandinavien. Davon profitiert vor allem der Norden Deutschlands. Doch auch die Südhälfte darf auf eine Wetterbesserung hoffen: Dort zieht das regenreiche Tief "Theresia" Richtung Schwarzes Meer ab, und der Regen lässt allmählich nach.

Temperaturen bis knapp über 20-Grad-Marke

Am Montag ist es vor allem im Süden und Südosten zunächst aber noch recht wolkig mit gelegentlichen Regenfällen, vor allem im Südosten von Bayern sowie zu den Alpen hin kann es noch längere Zeit regnen. Ansonsten bleibt es nach Auflösung von Nebel oder Hochnebel bei einer Mischung aus Sonne und Wolken meist trocken. Die Temperaturen liegen liegen zwischen zwölf Grad im Allgäu und 22 Grad in Rheinhessen.

Am Dienstag halten sich vor allem im Südosten viele Wolkenfelder, besonders in Richtung Alpen ist noch mit etwas Regen zu rechnen. Sonst ist es nach Auflösung von örtlichen Nebelfeldern bei einem Wechsel von Sonne und Wolken tendenziell etwas freundlicher. Die Tageshöchstwerte liegen bei 14 bis 21 Grad.

Ruhiges Wetter mit gelegentlichem Sonnenschein

Am Mittwoch gibt es neben dichten Wolken auch etwas Sonnenschein, im Tagesverlauf sind dann am ehesten im Osten örtlich kurze Schauer nicht ausgeschlossen, meist bleibt es aber trocken, dazu werden maximal 14 bis 20 Grad erreicht.

Am Donnerstag setzt sich das ruhige Wetter fort, nach örtlichem Nebel scheint neben einigen Wolken häufig die Sonne und die Schauerneigung ist wahrscheinlich auch am Nachmittag gering. Die Temperaturen ändern sich mit Maximalwerten von 14 bis 22 Grad nur wenig.

Quelle: uwe, t-online.de

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Spitzenwerte im Überblick
Die Wetter-Hitlisten

Ob Kälte- oder Hitzerekorde - hier finden Sie aktuelle Ranglisten. mehr

Den Ausflug perfekt planen
Das Freizeitwetter

Ab nach draußen oder lieber auf dem Sofa bleiben? mehr


shopping-portal