Sie sind hier: Home > Auto >

Die längsten Jachten der Welt

Die längsten Jachten der Welt

20.01.2015, 16:00 Uhr | wanted.de / Boote-Exclusiv

Die längsten Jachten der Welt. Die Königin der Meere: Die Superjacht Azzam. (Quelle: Claus Schäfe / TheYachtPhoto.com)

Die Königin der Meere: Die Superjacht Azzam. (Quelle: Claus Schäfe / TheYachtPhoto.com)

Die größten Jachten der Welt! Sie sind bis zu 180 Meter lang und stellen selbst so manches Kreuzfahrtschiff in den Schatten. Ihre Besitzer kommen in den Genuss von unvorstellbarem Luxus und reisen trotzdem mit Geschwindigkeiten von 25 Knoten zu den exklusivsten Orten der Welt. Das Magazin "Boote Exclusiv" führt eine Liste der längsten Jachten der Welt. wanted.de stellt Ihnen die sechs schönsten und längsten Superschiffe vor.

Über die letzten Jahre war es ein Wettstreit mehrerer Werften, die beim Schaulaufen auf dem Wasser die Nase vorn haben wollten. Die Superreichen dieser Welt, allen voran arabische Scheichs und russische Oligarchen stellten mit ihren Megayachten immer neue Rekorde auf. Erst 2013 bestieg die 180-Meter-Yacht "Azzam" den Thron der längsten Yachten der Sieben Weltmeere. Dieses Jahr ist die Konkurrenz aber weiter gewachsen.

Player mit sensiblem Ego

Auch für die Zukunft scheint es so, als würde die 180-Meter-Marke nicht für immer halten: "Azzam wird einige Jahre das Ranking dominieren. Dennoch gibt es weltweit einige Player, die es nicht verkraften werden, nicht die längste Jacht der Welt zu fahren. Auch die 180 Meter von Azzam sind kein Wert für die Ewigkeit“, so die Einschätzung von "Boote Exclusiv"-Chefredakteur Marcus Krall.

Die Durchschnittslänge unter den Top 100 der riesigen Schiffe liegt mittlerweile bei fast 100 Metern. Insgesamt sind 24 neue Jachten in die aktuelle Top-Liste der 200 längsten Jachten vorgerückt. Die Durchschnittslänge dabei beträgt 2014 beeindruckende 83,65 Meter. Im Jahr 2008 lag das Durchschnittsmaß bei 75 Metern. Ein Trend zur Zurückhaltung ist bei den Luxus-Jachten also nicht zu erkennen, obwohl der Markt im letzten Jahr etwas zu stagnieren schien.

Rekordhalter bleibt auch in diesem Jahr die "Azzam" mit einer Länge von 180 Metern. Ihr Besitzer, der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate, verdrängte damit schon im letzten Jahr den russischen Milliardär Roman Abramowitsch mit seiner Jacht "Eclipse" vom Spitzenplatz.

Sieben Decks und 94.000 PS

Das Lürssen-Flaggschiff "Azzam" kommt aus Bremen und dank zweier Diesel-Motoren und Gasturbinen mit einer Gesamtleistung von 94.000 PS reist der 20 Meter schlanke Siebendecker mit bis zu 30 Knoten.

Die Bauzeit der weltgrößten Motorjacht dauerte rund drei Jahre plus ein Jahr Engineering. Die "Azzam" ist vor allem in warmen und flachen Gewässern unterwegs, die vor der arabischen Halbinsel liegen dürften. Dort soll die Superjacht angeblich auch eine eigene "Garage" haben.

Disco, Pool und Jetskis Mit Disco, Pool, Kino und mehreren Jetskis an Bord der "Eclipse", wird Abramowitsch sich auf Platz zwei aber bestimmt schnell erholen. Die Jacht ist die 163 Meter lang und wurde in Hamburg bei Blohm+Voss gebaut. Der Sieben-Decker verfügt an Bord über ein Interieur mit 6000 Quadratmetern Fläche. Eine 80 Mann starke Crew kümmert sich um das Wohl des russischen Oligarchen und seiner Gäste. 300 Millionen Euro für 162 Meter Platz drei geht damit an die ebenfalls aus dem Hause Blohm+Voss stammende und 162 Meter lange "Dubai“. An Bord gibt es einen Squash-Court, ein Kino und eine Disco. Die Bunker fassen unglaubliche 1,2 Millionen Liter Diesel. Fast 300 Millionen Euro soll der Herrscher des gleichnamigen Emirates für diese Megajacht (Baujahr 2006) ausgegeben haben. Eine Wendeltreppe aus Glas verbindet die sieben Decks miteinander. 150 Crew-Mitglieder für 65 Gäste Platz vier errang "Al Said". Das Boot ist nur sieben Meter kürzer als die "Dubai" und misst 155 Meter Länge. Gebaut wurde 23 Meter breite Mega-Format vor sechs Jahren in der Werft Lürssen bei Bremen. Schätzungen zufolge dürfte der Auftraggeber - das Sultanat Oman - mehr als 100 Millionen Euro für dieses Prunkstück bezahlt haben. Auf sechs Decks bietet "Al Said" angeblich Platz für eine bis zu 150 Köpfe starke Crew, die sich um 65 Gäste kümmern soll. Der Konzertsaal alleine kann ein Orchester mit 50 Musikern aufnehmen. Brüder dominieren die Jacht-Szene

Platz fünf geht an die 147 Meter lange "Topaz". Auch sie stammt aus der Lürssen-Werft. Die Superjacht ist 21,5 Meter breit und wurde 2012 in Bremen gebaut. Angebeblich soll das Boot Scheich Mansour Bin Zayed Al Nayhan gehören, der der Bruder des Eigentümers der "Azzam" ist. Weitere Details sind nicht bekannt.

22 Jahre Yacht-Champion Ebenfalls mit 147 Metern Länge belegt die "Price Abdul Aziz" den sechsten Platz. Stolze 22 Jahre lang gab es keine längere Jacht auf der Welt, als den bei Vosper Thronyvroft gebauten Fünfdecker. Heute steht sie zwar nicht mehr auf Platz 1, allerdings hielt sie sich bis zu diesem Jahr 30 Jahre unter den Top 5. Seit dem Tod des Königs von Saudi-Arabien, für den das Schiff ursprünglich gebaut wurde, nutzt sie dessen Thronfolger. Jacht-Bau Hot Spot Deutschland

Hot Spot für den Superjacht-Bau ist nach wie vor Deutschland: "Der deutsche Standort insgesamt ist [...] extrem stark aufgestellt. Von den Top 200 kommen 75 Jachten allein aus Deutschland, gefolgt von den Niederlanden (49) und Italien (26)“, so Jacht-Experte Krall. "Meinen Hut ziehe ich vor der Lürssen-Werft, die allein 33 Einträge in den Top 200 besitzt. Von den größten Jachten der Welt kommt jede sechste aus Bremen oder Rendsburg", führt Marcus Krall weiter aus. Die Eigner stammen allerdings überwiegend aus dem Nahen Osten, insgesamt 40, gefolgt von Amerika (39) und Europa (37). Aus Russland kommen 26 Eigner.

Länge ist eben doch nicht alles

Die "Azzam" wird ihren Spitzenplatz in der nächsten Zeit also voraussichtlich verteidigen können, schließlich dauert es mindestens drei Jahre, bis ein neues Boot gebaut wird. Der Trend der immer länger werdenden Megajachten strauchelte zwar zuletzt, nahm in der Breite inzwischen allerdings wieder an Fahrt auf. Auch an der Spitze könnte es in Zukunft somit Konkurrenz für die "Azzam" geben und spätestens dann dürfen wir uns wieder leidenschaftlich an den spektakulärsten Booten der Welt erfreuen. Neben der "Adastra", die 2013 zur schönsten Jacht der Welt gekürt wurde, wartet mit der "Unique Circle Yacht", die von von Stararchitektin Zaha Hadid designt wurde, eine weitere, sehr futuristische Superjacht noch auf ihren Käufer. Wer also noch den ein oder anderen Euro übrig hat, kann sich hier den Traum von der eigenen Superjacht erfüllen. Genießen Sie die Liste der längsten Superyachten der Welt auch in unserer Fotoshow.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal