Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoRecht & Verkehr

Auto – Neuzulassungen im Oktober: Warum der Absatz plötzlich boomt


Warum der Auto-Absatz plötzlich boomt

  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Aktualisiert am 04.11.2019Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Alfa Romeo: Der Autobauer musste im Juli 2020 bei den Neuzulassungen einen Rückschlag einstecken (-33,6 %).
Alfa Romeo: Der Autobauer musste im Juli 2020 bei den Neuzulassungen einen Rückschlag einstecken (-33,6 %). (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock: Harter Vorwurf an PutinSymbolbild für einen TextLauterbach warnt vor "Gedränge"Symbolbild für einen TextStreit mit USA: Habeck kündigt Reaktion anSymbolbild für ein VideoRadfahrerin: Situation mit Auto eskaliertSymbolbild für ein VideoBizarrer Fund im Magen eines MannesSymbolbild für einen Text"maischberger": Das sind heute ihre GästeSymbolbild für einen TextSchutz vor Telefonbetrug wird PflichtSymbolbild für einen TextHund erschießt HerrchenSymbolbild für einen TextMarkus Lanz: Das sind heute seine GästeSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrtSymbolbild für einen Watson TeaserSängerin offen über ihre KarriereendeSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Der Oktober brachte vielen Herstellern teils gigantische Zuwächse. Zu den Gewinnern zählt sogar eine Marke, die sonst meist hinterherfährt. Für den Boom gibt es eine einfache Erklärung.

Der Auto-Herbst 2018: Dutzende Modelle verschwanden aus dem Angebot, die Absatzkurven vieler Hersteller zeigten steil nach unten. Der Grund dafür hat vier Buchstaben – WLTP. So heißt der neue Standard zur Verbrauchsmessung, der vor einem Jahr eingeführt wurde – und der offenbar manchen Autohersteller überforderte. Dieser neue Standard ersetzte das 26 Jahre alte Verfahren NEFZ. Er soll die Autohersteller endlich zu glaubwürdigeren Verbrauchsangaben zwingen. Realistisch sind sie trotzdem nicht. Dafür haben die Autohersteller gesorgt – sie waren an der Entwicklung des neuen Testverfahrens beteiligt.


Monats-Zulassungen: Die Gewinner und Verlierer

Polestar: Die junge Marke legte im Oktober 2022 den größten Absatz-Sprung gegenüber dem Vorjahresmonat hin.
Audi: Die VW-Tochter hatte einen überragenden September 2022.
+32

Dafür stehen die Kürzel
NEFZ: Neuer Europäischer Fahrzyklus
WLTP: Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure (Weltweit einheitliches Leichtfahrzeug-Testverfahren)

Ein Jahr später: Die Hersteller haben sich vom WLTP-Schrecken erholt, die Modelle sind ins Angebot zurückgekehrt. Und schon läuft's wieder rund – zumindest für die meisten Marken in der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA). 23 von ihnen schreiben ein teils sattes Plus, nur zwölf Hersteller verkauften im Oktober weniger Autos als noch vor einem Jahr.

Insgesamt wurden im Oktober 2019 etwa 285.000 Autos neu zugelassen. Das ist ein Zuwachs von 12,7 Prozent.

Porsche legt am meisten zu

Besonders gut lief es für Porsche und Audi: Die VW-Töchter erhöhten ihren Absatz um 497,5 Prozent bzw. 118,2 Prozent. Aber auch eine Marke steht satt im Plus, von der man zuletzt eher Minus-Zahlen gewohnt war: Alfa Romeo. Mit einem Zuwachs von 71,4 Prozent sind die Italiener sogar beinahe der stärkste Importeur des Monats – wenn da nicht Tesla wäre. Die Elektroauto-Pioniere aus Kalifornien verbuchen einen Zuwachs von 372,6 Prozent.

Die größten Gewinner und Verlierer im Oktober

Marke Veränderung ggü. Oktober 2018
Porsche +497,5 Prozent
Tesla +372,6 Prozent
Audi +118,2 Prozent
Suzuki -22,6 Prozent
Opel -29,6 Prozent
Subaru -35,4 Prozent

SUV wieder am beliebtesten

Erstmals im August waren SUV das absolute Nummer-1-Segment. Im Oktober liegen sie wieder ganz vorn: Jeder fünfte Neuwagen (22,1 Prozent) war ein SUV. Sie lösten die Kompaktklasse (21,4 Prozent) ab. Auf Platz 3 folgen die Kleinwagen (13,1 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Kraftfahrt-Bundesamt
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Experte enthüllt riesigen Blitzer-Murks
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Alfa RomeoKraftfahrt-BundesamtPorsche

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website