Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTexas: Witwer von getöteter Lehrerin gestorbenSymbolbild für einen TextPolitiker treffen sich zum "Anti-Putin-Gipfel" Symbolbild für einen TextAbkehr vom Retouren-IrrsinnSymbolbild für einen TextTopstars in England vor dem Abschied?Symbolbild für einen TextDepeche-Mode-Star Andy Fletcher ist totSymbolbild für einen TextEklat in Paris: Junge weint nach SchlägerwurfSymbolbild für einen TextYes-Schlagzeuger ist totSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin sorgt für SchockmomentSymbolbild für einen TextBrasilien: Regenwald drastisch zerstörtSymbolbild für einen TextFlammen im Dachstuhl: ein ToterSymbolbild für einen Watson Teaser"GNTM"-Finale: Heidi Klum mit eindeutiger Botschaft

Ford baut wieder den besten Motor des Jahres

Von mid, t-online
Aktualisiert am 26.06.2014Lesedauer: 2 Min.
"Motor des Jahres 2014": Der Gewinner bekommt ein Küsschen von Ford-Chef Alan Mulally
"Motor des Jahres 2014": Der Gewinner bekommt ein Küsschen von Ford-Chef Alan Mulally (Quelle: /Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum ersten, zum zweiten, zum dritten Mal: Der 1,0-Liter-Ecoboost-Dreizylinder von Ford ist wieder "Engine of the year" geworden. Der kleine Dreizylinder aus Ford Fiesta, EcoSport, B-Max, Focus und C-Max konnte sich deutlich von der Konkurrenz absetzen. Das sind die besten Motoren der Welt 2014.

Dauerbrenner: Der 1,0-Liter-Ecoboost-Motor von Ford entschied neben der Gesamtwertung auch die Kategorie bis zu einem Liter Hubraum für sich. Damit ist er neuer Rekordsieger: Auf zwei Siege kommen bislang der 1,4-Liter-Turbobenziner von VW (unter anderem VW Golf und Seat Leon) und BMWs drei Liter großer Turbo-Sechszylinder (unter anderem 1er, 3er und 7er). Insgesamt konnten sieben Triebwerke von Audi, BMW, Ford, Mercedes und VW Erfolge einheimsen.

Engine of the year: Doppelerfolg für AMG

So verbuchte auch der 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor von Mercedes-AMG in seiner Hubraumklasse und als beste Neuentwicklung des Jahres einen Doppelsieg. Er leistet 360 PS und ist in den Modellen A45 AMG, CLA 45 AMG sowie GLA 45 AMG verbaut. BMW konnte mit zwei Turbos überzeugen - in der Klasse bis 1,8 Liter Hubraum gewann der 1,6 Liter, der auch von PSA verbaut wird. Der Reihensechszylinder TwinTurbo gewinnt in der Kategorie 2,5 bis 3,0 Liter Hubraum.

Ferrari steht für Hochleistung

Auch Ferrari darf sich über zwei Auszeichnungen freuen: der 4,5-Liter-V8-Motor der Italiener wurde als bester Motor über vier Liter Hubraum und als bester Hochleistungs-Motor ausgezeichnet.

Weitere Artikel

Engine of the year 2013
t-online news

Engine of the year 2012
t-online news

Audi RS5 eTurbo TDI concept
Elektrischer Turbo sorgt für Ladedruck
Audi RS5 eTurbo TDI concept

Internationaler Motor des Jahres seit 1999

Die Auszeichnung "Internationaler Motor des Jahres" wird alle zwölf Monate von einer renommierten Jury vergeben. Bei der diesjährigen Wahl haben 82 Journalisten aus 34 Ländern die besten Triebwerke in elf Kategorien gewählt. Der Preis der Fachzeitschrift "Engine Technology International" wurde im Rahmen der "Engine Expo 2014" in Stuttgart verliehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie lange ist Adblue haltbar?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
AudiBMWFord MotorSEATVW
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website