• Home
  • Digital
  • Elektronik
  • Fernsehen & HIFI
  • Netflix erschwert Weitergabe von Passwörtern – Droht Ende des Konto-Sharings?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextGeorg Kofler bestätigt seine neue LiebeSymbolbild für einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Netflix: Droht das Ende des Konto-Sharings?

Von t-online, blu

Aktualisiert am 12.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Netflix: Der Streaming-Anbieter erschwert seinen Kunden das Teilen von Anmeldedaten.
Netflix: Der Streaming-Anbieter erschwert seinen Kunden das Teilen von Anmeldedaten. (Quelle: WaldmĂĽller/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Netflix geht gegen das Teilen von Nutzer-Accounts vor: Kunden, die ihr Passwort mit anderen teilen, erhalten seit Kurzem beim Login Sicherheitsabfragen. Ist Konto-Sharing damit bald nicht mehr möglich?

Netflix hat damit begonnen, gegen Nutzer vorzugehen, die ihren Account mit anderen teilen. Bisher erlaubte der Streaming-Anbieter nur Mitgliedern eines Haushalts, ein gemeinsames Konto zu nutzen. Doch kontrolliert wurde das nicht. Damit ist jetzt Schluss: Seit einigen Tagen werden einige Nutzer per Einblendung dazu aufgefordert, ihr Abonnement zu bestätigen. Tun sie das nicht, werden sie zum Abschluss eines Probe-Abos aufgefordert

Netflix bestätigte mehreren Medien das neue Vorgehen, darunter der "Hollywood Reporter" und "The Verge". Dem Portal "Golem.de" teilte der Streamingdienst mit: "Dieser Test soll sicherstellen, dass Personen, die Netflix-Konten verwenden, dazu berechtigt sind." Nutzer, die Anmeldedaten eines Kontos nutzen, von dem sie nicht Inhaber sind, müssten sich demnach zusätzlich verifizieren.

Loading...
Symbolbild fĂĽr eingebettete Inhalte

Embed

Bisher keine Tests in Deutschland

Um die Daten zu verifizieren, müssen Kunden sich einen Code per SMS oder E-Mail zusenden lassen, wie auf einem Foto zu sehen ist, das auf Twitter geteilt wird. Sollten Nutzer ihren Account nicht innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens bestätigen, wird der Zugang zum Konto gesperrt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptstädte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Präsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bisher testet Netflix das neue Prozedere in mehreren Ländern, Deutschland gehört laut "Golem.de" aber nicht dazu. Das Unternehmen begründet den Schritt damit, die Sicherheit der Nutzerkonten erhöhen zu wollen. Ob die Test auch auf andere Länder ausgeweitet werden, wollte das Unternehmen bisher nicht bestätigen.

Jeder Dritte teilt Zugangsdaten

Weltweit haben sich ĂĽber 200 Millionen Menschen mit einem Konto bei Netflix registriert. Doch etwa jeder Dritte davon gibt seine Zugangsdaten an mindestens eine Person weiter, die nicht im eigenen Haushalt lebt. Das haben Marktforscher laut "CNBC" herausgefunden. Auch in Deutschland teilen laut dem Digitalverband Bitkom rund 70 Prozent der Nutzer von Streaming-Angeboten die Kosten mit anderen.

Erst im Januar 2021 erhöhte Netflix hierzulande die Preise für Sharing-Abos. Das Standard-Abo, das zwei parallele Streams erlaubt, kostet 12,99 Euro pro Monat. Für 17,99 Euro können vier Menschen zeitglich Serien und Filme schauen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandNetflix

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website