Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Netflix erschwert Weitergabe von Passwörtern – Droht Ende des Konto-Sharings?

Passwortweitergabe eingeschränkt  

Netflix: Droht das Ende des Konto-Sharings?

12.03.2021, 16:54 Uhr | t-online, blu

Netflix erschwert Weitergabe von Passwörtern – Droht Ende des Konto-Sharings?. Netflix: Der Streaming-Anbieter erschwert seinen Kunden das Teilen von Anmeldedaten. (Quelle: imago images/Waldmüller)

Netflix: Der Streaming-Anbieter erschwert seinen Kunden das Teilen von Anmeldedaten. (Quelle: Waldmüller/imago images)

Netflix geht gegen das Teilen von Nutzer-Accounts vor: Kunden, die ihr Passwort mit anderen teilen, erhalten seit Kurzem beim Login Sicherheitsabfragen. Ist Konto-Sharing damit bald nicht mehr möglich?

Netflix hat damit begonnen, gegen Nutzer vorzugehen, die ihren Account mit anderen teilen. Bisher erlaubte der Streaming-Anbieter nur Mitgliedern eines Haushalts, ein gemeinsames Konto zu nutzen. Doch kontrolliert wurde das nicht. Damit ist jetzt Schluss: Seit einigen Tagen werden einige Nutzer per Einblendung dazu aufgefordert, ihr Abonnement zu bestätigen. Tun sie das nicht, werden sie zum Abschluss eines Probe-Abos aufgefordert 

Netflix bestätigte mehreren Medien das neue Vorgehen, darunter der "Hollywood Reporter" und "The Verge". Dem Portal "Golem.de" teilte der Streamingdienst mit: "Dieser Test soll sicherstellen, dass Personen, die Netflix-Konten verwenden, dazu berechtigt sind." Nutzer, die Anmeldedaten eines Kontos nutzen, von dem sie nicht Inhaber sind, müssten sich demnach zusätzlich verifizieren. 

Bisher keine Tests in Deutschland 

Um die Daten zu verifizieren, müssen Kunden sich einen Code per SMS oder E-Mail zusenden lassen, wie auf einem Foto zu sehen ist, das auf Twitter geteilt wird. Sollten Nutzer ihren Account nicht innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens bestätigen, wird der Zugang zum Konto gesperrt. 

Bisher testet Netflix das neue Prozedere in mehreren Ländern, Deutschland gehört laut "Golem.de" aber nicht dazu. Das Unternehmen begründet den Schritt damit, die Sicherheit der Nutzerkonten erhöhen zu wollen. Ob die Test auch auf andere Länder ausgeweitet werden, wollte das Unternehmen bisher nicht bestätigen.

Jeder Dritte teilt Zugangsdaten

Weltweit haben sich über 200 Millionen Menschen mit einem Konto bei Netflix registriert. Doch etwa jeder Dritte davon gibt seine Zugangsdaten an mindestens eine Person weiter, die nicht im eigenen Haushalt lebt. Das haben Marktforscher laut "CNBC" herausgefunden. Auch in Deutschland teilen laut dem Digitalverband Bitkom rund 70 Prozent der Nutzer von Streaming-Angeboten die Kosten mit anderen. 

Erst im Januar 2021 erhöhte Netflix hierzulande die Preise für Sharing-Abos. Das Standard-Abo, das zwei parallele Streams erlaubt, kostet 12,99 Euro pro Monat. Für 17,99 Euro können vier Menschen zeitglich Serien und Filme schauen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal