• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Was Samsung heute bei "Unpacked" zeigen wird: Galaxy S20 und Galaxy Z Flip


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für ein VideoPutin bekräftigt sein KriegszielSymbolbild für einen TextEx-Sportstudio-Moderator ist totSymbolbild für einen TextBoris Johnson: Umzugslaster gesichtetSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextDFB-Talent zeigt üble VerletzungSymbolbild für ein VideoMine an Badestrand explodiertSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen TextSaale: Hunderte tote Fische entdecktSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Was Samsung heute bei "Unpacked" zeigen wird

Von t-online, str, jnm

Aktualisiert am 11.02.2020Lesedauer: 3 Min.
Samsung-Chef der Handysparte, DJ Koh, bei der Präsentation des Vorgängergeräts Galaxy S10+.
Samsung-Chef der Handysparte, DJ Koh, bei der Präsentation des Vorgängergeräts Galaxy S10+. (Quelle: Jyoti Kapoor/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Heute Abend wird Samsung neben den neuen Topmodellen seiner Galaxy-S-Reihe auch ein neues Falthandy vorstellen. Das wissen wir bereits über die neuen Smartphones.

Vor zehn Jahren kam das erste Samsung-Galaxy-S-Smartphone auf den Markt. Seither hat der Elektronikriese aus Südkorea Jahr für Jahr nachgelegt. Die Evolution der Modelle können Sie in unserer Fotoshow nachvollziehen. Am 11. Februar wird das neue Flaggschiff enthüllt. Das Event wird wie auch schon in den Vorjahren auf der Samsung-Homepage übertragen. Der Livestream startet um 20 Uhr und kann hier aufgerufen werden.


Die Evolution der Samsung Galaxy S-Serie

Samsung Galaxy S1
Beim Samsung Galaxy S3 fielen Display (4,8 Zoll), Speicher (bis zu 64 GB) und Akku (2.100 mAh) noch einmal größer aus. Kameratechnik und Arbeitsleistung blieben nahezu unverändert. Die Display-Auflösung beträgt 1.280 x 720 px – noch immer Standard-Qualität.
+11

Neben dem Samsung Galaxy S20 wird auch das nächste Smartphone mit faltbarem Display erwartet. Es soll unter dem Namen Samsung Galaxy Z Flip firmieren und sich wie ein Klapphandy zusammenfalten lassen. Auf Twitter kursiert bereits ein Video, das das Modell im Hands-on zeigen soll.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Maria Furtwängler und Hubert Burda haben sich getrennt
Maria Furtwängler und Hubert Burda: Das Paar hatte sich 1991 das Jawort gegeben.


Im Rahmen der Oscar-Verleihung hatte Samsung das neue Modell sogar bereits recht ausführlich in einem Werbeclip gezeigt.

Solche sogenannten Foldables sind als Modellkategorie noch neu und bislang sehr teuer. Mit einem geschätzten Preis von 1.500 Dollar würde das Galaxy Z Flip zu den aktuell günstigsten Geräten dieser Klasse gehören. Das Gerät zielt noch klar auf einen Nischenmarkt.

Vorerst bleibt das Format von Samsungs Flaggschiff-Serie Galaxy S deshalb unangetastet.

Mittlerweile gilt als sicher, dass der Nachfolger des Samsung Galaxy S10 aus dem Vorjahr nicht S11, sondern S20 heißen wird. Bei der Namensgebung weicht der Konzern damit erstmals von seinem bisher stringenten Muster ab. Dies könnte darauf hindeuten, dass Samsung insgesamt eine neue Richtung einschlagen will. So gilt es als sicher, dass die neuen Samsung-Geräte sowohl den neuen Mobilfunkstandard 5G als auch LTE unterstützen werden.

Stößt Samsung den Konkurrenten Xiaomi vom Kamera-Thron?

Es wird erwartet, dass Samsung drei Varianten seines neuen Topmodells vorstellen wird: das S20, S20 Plus und S20 Ultra. Letzteres dürfte die Premium-Version darstellen und soll angeblich mit bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher (16 GB RAM) und einer 108-Megapixel-Hauptkamera ausgestattet sein.

Bisher gibt es nur eine andere Marke, die einen so hochauflösenden Sensor in einem Smartphone verbaut hat: Xiaomi. Laut Experten liefert das Xiaomi Mi Note 10 aktuell die beste Bildqualität auf dem Markt.

Das Galaxy S20 soll gleichziehen. Dazu stattet Samsung das Gerät angeblich mit einer Vierfach-Kamera aus. Diese besteht vermutlich aus einem Ultraweitwinkel-, Tele- und Makroobjektiv sowie einem speziellen Tiefensensor. Das günstigste S20-Modell wird voraussichtlich nur eine Dreifachkamera haben.

Kamera-Loch statt Notch

Es sind bereits Fotos im Umlauf, die angeblich das Design des neuen Smartphones zeigen sollen. Darauf ist zu sehen, dass Samsung die Selfie-Linse bei den S20-Modellen in einem eingestanzten Display-Loch ("Punch-Hole") statt einer Einkerbung ("Notch") unterbringt. Das Konzept kennt man bereits vom Vorgänger Galaxy S10 und vom Galaxy Note 10, das von Stiftung Warentest zum besten Smartphone des Jahres 2019 gekürt wurde.

Außerdem könnte der ungeliebte "Bixby"-Knopf verschwunden sein, mit dem sich auf früheren Samsung-Geräten die hauseigene Sprachassistentin aktivieren ließ (wie Sie das abstellen, erfahren Sie hier).


Eine Klinkenbuchse für Kopfhörer fehlt ebenfalls. Ladevorgang und Datenübertragung funktionieren offensichtlich via USB-C.

Die höchste Bildfrequenz auf dem Markt

Die Bildschirmdiagonale soll je nach Modell zwischen 6,2 und 6,9 Zoll betragen. Die Auflösung wird auf 3.200 x 1.440 Pixel geschätzt, also Full HD+. Eine Bildwiederholrate von 120 Hertz soll für eine besonders flüssige Wiedergabe sorgen. Das erweist sich vor allem beim Scrollen durch die sozialen Medien oder beim Lesen eines längeren Nachrichtenartikels mit vielen Elementen als nützlich. Bislang galten 90 Hertz bereits als Spitzenwert, 60 Hertz sind Standard. Ob der Durchschnittsnutzer den Unterschied überhaupt wahrnimmt, ist umstritten.

Der Nachteil einer hohen Bildfrequenz: Der Akkuverbrauch steigt an. Dementsprechend sollen die neuen Samsung-Smartphones mit Akkus mit 4.000 bis 5.000 Milliamperestunden Ladekapazität auf den Markt kommen. Man kann davon ausgehen, dass schnelles und kabelloses Aufladen von allen Modellen unterstützt wird.

Ein Smartphone, das zusammengeklappt wird: Die gezeigten Fotos haben große Ähnlichkeit mit Konzeptbildern von Samsung.
Ein Smartphone, das zusammengeklappt wird: Die gezeigten Fotos haben große Ähnlichkeit mit Konzeptbildern von Samsung. (Quelle: Weibo: 王奔宏)

Neues Falthandy

Auch der Nachfolger des anfangs gefloppten Galaxy Fold wird am 11. Februar erwartet. Das zweite faltbare Smartphone aus dem Hause Samsung wird sich in der Länge halbieren lassen, also wie die Klapphandys von einst. Auch Motorola bringt demnächst eine entsprechende Neuauflage seines Kultphones Motorola Razr auf den Markt.

Über die Gerätepreise kann nur spekuliert werden. Beobachter gehen davon aus, dass das günstigste Samsung Galaxy S20 bei etwa 900 Euro liegen dürfte. Je nach Ausstattung kann das teuerste Modell bis zu 1.600 Euro kosten. Das deckt sich in etwa mit den Erfahrungen aus den Vorjahren. Der Wert des Foldables wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Damit wäre es erheblich günstiger als das Samsung Galaxy Fold, das für 2.100 Euro auf den Markt kam.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Alexander Roth-Grigori
SamsungSüdkoreaTwitterXiaomi

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website