Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalNetzpolitik

Urheberrechtsreform: Twitter-Panne – Günter Oettinger vertwittert sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen Text"Königin der Lüfte" nimmt AbschiedSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen TextF1: Rennstall ändert FarbenSymbolbild für einen TextBetrunkener wirft Hund aus fünftem StockSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für ein VideoZoo-Krokodil geht auf Kinder losSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen Watson TeaserPromi-Paar zeigt sich mit VerletzungenSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Peinliche Panne: Günther Oettinger vertwittert sich

Von t-online, hd

Aktualisiert am 28.03.2019Lesedauer: 2 Min.
EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger: Probleme mit Twitter
EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger: Probleme mit Twitter (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aus Versehen Rapper verlinkt: EU-Kommissar Oettinger blamiert sich mit einem Beitrag zur Urheberrechtsdebatte – und löst heftige Reaktionen und Kritik aus.

Günther Oettinger (CDU) ist seit Anfang 2017 EU-Kommissar für Haushalt und Personal. Davor war er für zwei Jahre Kommissar für Digitale Gesellschaft und Wirtschaft. Auf Twitter schrieb er zur Reform des Urheberrechts:


Neues EU-Urheberrecht: Verlage jubeln, Kritiker grollen

Plattformen wie Google News sollen für das Anzeigen von Artikel-Ausschnitten in ihren Suchergebnissen künftig Geld an die Verlage zahlen.
Neben der Einführung des Leistungsschutzrechts nimmt die Einigung in Artikel 13 auch Plattformen wie YouTube stärker in die Pflicht.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Reaktionen im Netz fallen heftig aus. Auf Twitter werden Oettingers Fehler genüsslich aufgezählt. Dabei geht es weniger um den Inhalt des öffentlichen Glückwunsches an Axel Voss. Denn Oettinger vertippte sich nicht nur beim Hashtag "#Coypright", er erwähnte mit "@Euro" auch nicht Europa oder die EU-Währung, sondern den Rapper Euro, der diesen Namen bei Twitter nutzt.

Die Kritik an dem Tweet kam schnell und heftig. Hier ein Beispiel:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Allerdings schrieb der Kritiker und andere dabei Oettingers Namen falsch und machten "Öttinger" daraus. Einige unterstellten ihm, das Bild vom Abstimmungsergebnis ohne Berechtigung zu nutzen.

Oettinger erwähnt US-Rapper statt Euro

Der Rapper Euro heißt bürgerlich Eufradis Rodriguez, wurde laut Wikipedia 1992 in der Dominikanischen Republik geboren ist ein US-amerikanischer Rapper, der seit 2013 bei dem Hip-Hop-Label Young Money unter Vertrag steht. Und sich jetzt wohl über den deutschen Politiker wundert.

Oettinger ist Jahrgang 1953 und alles andere als ein "Digital Native", der mit dem Internet aufgewachsen ist. In der Vergangenheit wurde ihm von Internet-Aktivisten immer wieder vorgeworfen, keine Ahnung vom Internet oder sozialen Medien zu haben. Seine Ernennung zum EU-Kommissar für die Digitale Gesellschaft und Wirtschaft wurde stark kritisiert.


Bei der Diskussion um die Reform des Urheberrechts gab es starke Kritik an der Fachkenntnis der an der Entscheidung beteiligten Politiker. Sie haben mit Oettingers fehlerhaftem Tweet neuen Zündstoff erhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Faeser erntet Kritik wegen Digitalisierungsvorschlägen
Von Anastasia Klimovskaya
CDUEUEuropaTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website