t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalInternet

Fremde Mailadressen: Schützen Sie Ihre Kontakte vor Spam


Fremde Mailadressen: Schützen Sie Ihre Kontakte vor Spam

tm (CF)

12.11.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Niemand möchte gerne Spam-Mails erhalten, dennoch ist es ein großes Geschäft, dem meist ein finanzielles Interesse der Versender zugrunde liegt. Fremde Mailadressen werden in einem guten E-Mail-Programm meist automatisch in den Spamordner verschoben, sodass Sie von einem Großteil der Mails verschont bleiben. Doch Sie können sich und auch Ihre Kontakte zusätzlich schützen, indem Sie ein paar wichtige Grundregeln zum Mailverkehr beachten.

Spamverdacht: Fremde Mailadressen

Um zu vermeiden, dass die Kontaktdaten Ihrer Freunde oder Geschäftspartner Spammern zum Opfer fallen, können Sie einiges tun. Wenn Sie Rundmails versenden, sollten Sie darauf achten, sie BCC zu versenden. Das macht die E-Mail-Adressen quasi unsichtbar, Sie schützen so Ihre Kontakte vor unerwünschten Mails.

Zudem stellen Sie Ihren Filter im E-Mail-Programm so ein, dass Sie nur Nachrichten von bekannten Kontakten erhalten. So werden fremde Mailadressen automatisch aussortiert. Wenn Sie die Adresse dann manuell als Kontakt akzeptieren, gelangen die Mails dann wieder regulär in Ihren Posteingang. Wenn Sie nicht viel Spam erhalten möchten, können Sie zum Beispiel ungewöhnliche Schreibweisen in der Adresse wählen, um es denn Spammern etwas schwerer zu machen. Weiterhin schützen Sie sich vor dem Erhalt von Spam, indem Sie Ihre E-Mail-Adressen nicht ohne Schutz im Web veröffentlichen, sondern sie nur Freunden und Geschäftspartnern zugänglich machen.

Weitere Maßnahmen bei Spam von fremden Mailadressen

Nutzen Sie für alle Registrierungen und Gewinnspielteilnahmen im Web eine Zweitadresse, die Sie bei Bedarf wieder löschen können. So können Sie Ihre Hauptadressen schonen und werden nicht unnötig mit Spam belästigt. Wenn Sie Ihre E-Mailadresse auf Ihrer Homepage veröffentlichen, wird diese für Spammer schlechter lesbar, wenn Sie die Mailadresse als Grafik hinterlegen.

Weiterhin sollten Sie auch einen Spam-Filter benutzen und grundsätzlich auf Spam-Mails mit fremden Mailadressen nicht antworten, um Spammern keinen Hinweis auf eine aktive Adresse zu geben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website