• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Spam vermeiden: Der richtige Umgang mit der E-Mail-Adresse


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextTaschendiebe bestehlen ZivilfahnderSymbolbild für einen TextDAZN-Ärger bei Bayern-SpielSymbolbild für einen TextEM-Sensation: Doppel-Gold für DTB-TeamSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextBei Hitze im Auto gelassen: Hund stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Spam vermeiden: Der richtige Umgang mit der E-Mail-Adresse

sk (CF)

12.11.2013Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Spam ist leider oft eine unerwünschte Begleiterscheinung, wenn man E-Mail-Konten verwendet. Doch Sie können Spam vermeiden, indem Sie ein paar wichtige Grundregeln beachten. Folgende Tipps und Tricks sind bei der Vermeidung von Spam sehr hilfreich.

Spam vermeiden: Ihre E-Mail-Adresse schonen

Spam ist nicht nur extrem nervig, sondern birgt häufig auch die Gefahr, gefährliche Viren und Trojaner auf den Rechner zu laden, indem man unbedacht Anhänge der Nachrichten öffnet. Um sich davor zu schützen und nicht mit Spam überhäuft zu werden, können Sie folgende Dinge tun. Ihre wichtigsten E-Mail-Adressen, wie zum Beispiel Ihre private Adresse, unter der Sie für Familie und Freunde erreichbar sind oder Ihre Geschäftsadresse, sollten Sie für alle anderen Portale und Personen möglichst geheim halten.


Sechs häufige PC-Fehler, die Sie ganz einfach vermeiden können

Der wohl häufigste Fehler, den PC-Nutzer begehen: Sie vergessen, die Daten zu sichern. Ein Backup dauert nicht lange, kann aber etwa bei einem Festplattenausfall den teuren Datenrettungsdienst unnötig machen.
Es kann schnell passieren, dass empfindliche Hardware Schaden nimmt, wenn Sie sie mit einem unhandlichen Staubsauger reinigen. Dennoch muss zumindest die PC-Lüftung regelmäßig vom Staub befreit werden. Lassen Sie den Staubsauger dabei aber nicht auf voller Kraft laufen und entfernen hartnäckigeren Schmutz am besten mit einem Pinsel.
+4

Nutzen Sie für Registrierungen oder die Teilnahme an Gewinnspielen ausschließlich eine E-Mail-Adresse, die Sie ausschließlich für diesen Zweck beantragt haben, oder gleich eine praktische Wegwerf-E-Mail-Adresse, die Sie nach Gebrauch direkt wieder löschen können.

Spam vermeiden: Diese Maßnahmen können Sie noch ergreifen

Wichtig ist auf jeden Fall auch ein gut funktionierender Spam-Filter, der alle unerwünschten Mails aus Ihrem E-Mail-Account erkennt und löscht. Öffnen Sie niemals die als Spam gekennzeichneten E-Mails, wenn Sie sich nicht hundertprozentig sicher sind, dass der Absender seriös ist. Weiterhin sollten Sie Anhänge aus diesen Mails niemals öffnen. Zusätzlich installieren Sie auf Ihrem Rechner auch eine gute Virensoftware, die regelmäßig mit den neuesten Updates versorgt wird.

Wenn Sie Spam erhalten haben, sollten Sie grundsätzlich auch nicht versuchen, dem Absender zu antworten. Dadurch erhält er nur eine Bestätigung darüber, dass die Adresse aktiv ist, und sendet Ihnen nur noch mehr Spam zu. Wenn Sie E-Mails an mehrere Empfänger versenden, fügen Sie diese immer über das Feld BCC ein, sodass ein Empfänger niemals die Adressen der anderen Empfänger zu Gesicht bekommt. So wird der unerwünschten Verbreitung der Adressen effektiv vorgebeugt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hacker verkauft Daten mehrerer Millionen Corona-Warn-App-Nutzer
SpamTrojaner

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website