Kolumne - Nicole Diekmann

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Warum sind unsere Regierenden zu dĂ€mlich fĂŒr Social Media?
Eine Kolumne von Nicole Diekmann
Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht: Mit Social Media kennen sie und ihr Sohn sich eher nicht aus.

Jahrelang galt Heidi Klums Model-Show als schlechter Einfluss fĂŒr Jugendliche. Das ist er noch immer – aber ein anderer Einfluss ist mittlerweile deutlich gefĂ€hrlicher.

Heidi Klum beim GNTM-Finale 2019: Ihre Show sei noch immer ein schlechtes Vorbild fĂŒr unsere Kinder, andere seien aber noch gefĂ€hrlicher, sagt Kolumnistin Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Ex-Familienministerin Anne Spiegel und Cathy Hummels haben beide die Öffentlichkeit strategisch in Privates einbezogen – und damit vor allem sich selbst geschadet.

Cathy Hummels und Anne Spiegel: Beide scheiterten damit, die Öffentlichkeit strategisch in ihre PrivatsphĂ€re einzubeziehen
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Die Politik von Karl Lauterbach wirkt schizophren: Er schafft Corona-Maßnahmen mit ab und fleht die LĂ€nder an, sie beizubehalten. Ein LehrstĂŒck, auch ĂŒber Social Media. 

Gesundheitsminister Karl Lauterbach: Sein politisches Handeln wirkt schizophren, findet Kolumnistin Nicole Diekmann
Von Nicole Diekmann

Viele Influencer nutzen jede Gelegenheit schamlos zur Selbstinszenierung – auch humanitĂ€re Krisen wie den Ukraine-Krieg. Das gehört sich nicht! 

Cathy Hummels vor Ukraine-Flagge (Montage): Nicole Diekmann kritisiert die Inszenierung der Influencerin auf Instagram
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Unsere Kolumnistin trifft vor Gericht einen Mann, der sie im Netz massiv beleidigte. Und erlebt eine unangenehme Überraschung. Hinter dieser steckt allerdings nicht der TĂ€ter. 

Mann von hinten (Symbolbild): Nicole Diekmann wurde im Netz als "Hure" beschimpft – die zustĂ€ndige Richterin gibt ihr eine Teilschuld dafĂŒr.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

TabubrĂŒche, Wut und Ekel: In Sozialen Netzwerken wie Twitter erhalten die Skrupellosesten die grĂ¶ĂŸte Aufmerksamkeit, findet unsere Kolumnistin. Am Ende erreicht das nur eins. 

Hass und Wut in Sozialen Netzwerken: Am Ende schaden wir uns allen selbst.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Das Wohl der Kinder ist der Politik egal. Anders lĂ€sst sich das seit nun zwei Jahren andauernde Versagen dabei, Kinder angemessen vor der Pandemie zu schĂŒtzen, nicht erklĂ€ren. 

Schulkinder machen einen Corona-Test: Die Regierenden mĂŒssen unsere Kinder hassen, glaubt Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Nancy Faeser argumentiert an der RealitĂ€t vorbei, wenn sie Telegram mit der Abschaltung droht. Den Betreibern der Plattform dĂŒrften die Aussagen der Innenministerin ziemlich egal sein. 

Telegram: Dem Messenger werden Faesers Drohungen egal sein.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Ein 20-JĂ€hriger wird von einem Corona-Leugner ermordet – und Armin Laschet rĂŒhmt sich, "auch mit denen" zu reden. Sollten wir nicht eher die RattenfĂ€nger zum Schweigen bringen? 

Armin Laschet und "Querdenker": Statt "mit denen" zu reden, sollte man lieber die prominenten RattenfÀnger zum Schweigen bringen, findet Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Scholz und die MinisterprĂ€sidenten wollen gegen Hetze und LĂŒgen im Netz vorgehen. Doch sie planen viel zu wenig – und das auch noch zu spĂ€t. Vor allem ein Problem gehen sie nicht an.

Bundeskanzler Olaf Scholz: Bei der MinisterprĂ€sidentenkonferenz fanden er und die Minister keine geeigneten Maßnahmen gegen Hass und Missinformation im Netz
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Die AfD-Politikerin hantiert in einem Interview zu Covid mit falschen Zahlen – und wird direkt vom Statistischen Bundesamt entlarvt. Das könnte hinter Weidels Aussage stecken. 

Alice Weidel und ein Tweet des Statistischen Bundesamts, der ihr widerspricht: So wirbt Weidel unfreiwillig fĂŒrs Impfen, findet Kolumnistin Nicole Diekmann
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Die vierte Corona-Welle nimmt immer weiter an Fahrt auf – und die Politik eiert rum. Hier könnten neue wie alte Regierung etwas von Kita-Kindern wie Felix lernen. 

Olaf Scholz: Er könnte durchaus noch von Kita-Kindern lernen, glaubt Kolumnistin Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Als Joshua Kimmich öffentlich erklĂ€rte, nicht geimpft zu sein, war der Aufschrei groß. Ist das seine Privatsache? Generell haben wir das GefĂŒhl fĂŒrs Private verloren, vor allem online. 

Joshua Kimmich sprach ĂŒber seinen Impfstatus – und erntete Kritik
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

In Sachsen ruft eine rechtsextreme Partei auf Plakaten zum Mord auf. Die Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund, einzuschreiten. Die Reaktion der RechtsstaatsschĂŒtzer ist unfassbar. 

Aufmarsch von Rechten: Die Neonazi-Partei Der dritte Weg ruft zum Mord an GrĂŒnen auf
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Die GrĂŒnen haben einen Wahlkampfspot veröffentlicht. In den sozialen Netzwerken tobt die HĂ€me. Völlig ĂŒberzogen – und doch menschlich. Ein Fluchtreflex in erschĂŒtternden Zeiten. 

Szene am Grill im neuen GrĂŒnen-Spot: Kolumnistin Nicole Diekmann findet den weniger peinlich, als die Kommentare im Netz glauben machen.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

FrĂŒher mussten sich Spielerfrauen nach einer Trennung vor Paparazzi verstecken. Die Generation Cathy Hummels wird in sozialen Medien belauert, ob sie es wagt, zu schweigen. Ein hartes Los.

Cathy Hummels: Der Instagram-Star hat nicht die Möglichkeit zu schweigen, glaubt Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

In Tel Aviv sollen Hundebesitzer kĂŒnftig DNA-Proben ihrer Tiere abgeben, um ein großes Problem in der Stadt zu lösen. Daran mĂŒssen sich auch Facebook und Co. ein Beispiel nehmen. 

Hier dĂŒrfen Hunde nicht ihr GeschĂ€ft machen (Symbolbild): Mit Analysen von Hundekot will Tel Aviv ein Problem mit nicht eingesammelten Haufen lösen. Daran können sich soziale Netzwerke ein Beispiel nehmen.
Von Nicole Diekmann

Til Schweiger erntet einen Shitstorm nach einem Foto, das ihn und einen umstrittenen Mann zeigt, der als Journalist arbeitet. Knallhartes KalkĂŒl, meint unsere Kolumnistin – mit Erfolgsgarantie. 

Til Schweiger (links) und Boris Reitschuster: Der gezielte Tabubruch nutzt dem Schauspieler.
Von Nicole Diekmann

Seit der Gewalteskalation im Nahen Osten zeigt sich der Antisemitismus offener denn je – auch im Netz, wo Hetzer wie Attila Hildmann weiter ungestraft Hass verbreiten. Das Problem ist bekannt, gemacht wird aber wenig. 

Attila Hildmann: Twitter und Instagram waren seine Hasstiraden irgendwann zu viel, doch auf Telegram kann Hildmann weiter hetzen.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Der RKI-PrĂ€sident wurde durch die Corona-Pandemie berĂŒhmt. Und das kommt offenbar mit einer hĂ€sslichen Beigabe: Hass. Das regt niemanden mehr auf – und das ist gefĂ€hrlich. 

RKI-Chef Lothar Wieler: Mit der Bekanntheit kamen bei ihm auch die Drohschreiben.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

In sozialen Netzwerken sind Hass und HĂ€me an der Tagesordnung, besonders gegenĂŒber Frauen. FĂŒr die grĂŒne Kanzlerkandidatin dĂŒrfte der Wahlkampf herausfordernd werden. 

Annalena Baerbock: Die Kanzlerkandidatin der GrĂŒnen ist das perfekte Hassobjekt fĂŒrs Netz.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Erst wurde die Corona-Warn-App als digitales Corona-Heilmittel gefeiert – jetzt lĂ€sst man heimlich unter den Tisch fallen. Ein teures Debakel, findet unsere Kolumnistin aus der QuarantĂ€ne.

Corona-Warn-App auf defektem Handy-Display: Die Politik hat die App vergeigt, findet Nicole Diekmann
Von Nicole Diekmann

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Dieses Mal gibt es statt scharfer Netzkritik Tipps fĂŒr herzerwĂ€rmende Accounts in den sozialen Netzwerken. 

Tipps gegen den Corona-Überdruss: Anke Engelke ist in einem spannenden Podcast zu hören, verrĂ€t Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Fasten ist dieses Jahr nicht allzu schwierig: Hat ja eh alles zu. Unsere Kolumnistin Nicole Diekmann hat aber trotzdem etwas gefunden, worauf sie verzichtet: Auf Trolle im Netz. Es hat Vor- aber auch Nachteile. 

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach muss im Netz viel Hass ertragen: Unsere Kolumnistin Nicole Diekmann hat einen Tipp fĂŒr ihn.
Von Nicole Diekmann

Es wird viel geschrieben um die neue App namens "Clubhouse“. Was ĂŒber dem SkandĂ€lchen um Bodo Ramelow kaum zur Sprache kommt: das undemokratische Prinzip dahinter.

Bodo Ramelow und Angela Merkel: Bei Clubhouse plaudern Politiker hinter verschlossenen TĂŒren
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Der Mob im Kapitol wollte die Demokratie lĂ€cherlich machen. Langfristig hat er sie aber womöglich gar gestĂ€rkt – und die Möglichkeit geschaffen, dass Social Media endlich reguliert wird.

Der Trump-Mob im Kapitol hat die USA geschockt: Dieser Schock könnte heilsam sein.
Von Nicole Diekmann

Heute beraten wieder Kanzlerin und MinisterprĂ€sidenten. Corona-Maßnahmen sollen nicht beschlossen werden. Aber wie wĂ€re es denn mit zeitgemĂ€ĂŸer Ausstattung fĂŒr Labore? Das wĂ€re bitter nötig. 

Angela Merkel schaut auf ihr Handy: Nicole Diekmann fordert das Thema Digitalisierung zu priorisieren
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Patzig Radau machen und die Reaktionen dann trotzig ignorieren. Unter Donald Trump wurde solch trotziges Gehabe plötzlich prÀsidial. Der Spuk ist jetzt vorbei, glauben Sie? Leider nicht.

Donald Trump: Der US-PrÀsident erkennt die Wahl Joe Bidens nicht an.
Von Nicole Diekmann

Die hohe Aufregungsbereitschaft im Netz kann nerven – sie lĂ€sst sich aber auch therapeutisch einsetzen. Wer sich hier regelmĂ€ĂŸig abhĂ€rtet, steckt auch im Alltag mehr weg.

Eine Portion Currywurst-Pommes: In Sozialen Netzwerken ist das allein oft schon Sprengstoff
Von Nicole Diekmann

Eine junge Frau erzĂ€hlt dem ZDF, dass sie das Partyleben sehr vermisst. Auf Twitter bricht darauf der blanke Hass ĂŒber sie herein. Wieso eigentlich?

Feiernde Party-Besucher: In der Corona-Krise mĂŒssen alle verzichten. Manchen Jugendlichen fĂ€llt das offenbar schwer.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Der Besuch eines Einkaufszentrums im Corona-Risikogebiet zeigt: Ohne feste Regeln und Kontrolle geht es nicht. Genau wie in den sozialen Netzwerken.

Menschen mit Masken in einer FußgĂ€ngerzone: Innerhalb von Einkaufszentren halten sich viele nicht an die Maskenpflicht
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Der FDP-Chef Christian Lindner reißt einen lahmen Witz. Man könnte ihn unter den Tisch fallen lassen – wĂ€re er nicht so sexistisch. Daraufhin fĂ€hrt Social Media alles auf, was es zu bieten hat. 

Christian Lindner vor Tweets: Nach seinem sexistischen Witz springt ihm Twitter mit typischen Mustern bei – eine Auswahl
Von Nicole Diekmann

Jan Böhmermann blockte tausende Nutzer auf Twitter – und viele davon brĂŒsten sich damit, als sei es ein Erfolg. Ähnlich trotzig gebaren sich Corona-Demo-Besucher. Es geht um Kontrolle.

Jan Böhmermann und Teilnehmer einer Corona-Demo: Der TV-Moderator ist auf Twitter Ziel von Protesten, die dem Vorgehen von Covid-Zweiflern Àhneln.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Trump-Beraterin Kellyanne Conway ist ihren Job los – weil ihre Tochter den Familienstreit auf Twitter fĂŒhrte. Nur ein Beispiel dafĂŒr, dass wir ĂŒber PrivatsphĂ€re und Social Media sprechen mĂŒssen. 

Ex-Trump-Beraterin Kellyanne Conway: Sie stolperte ĂŒber fehlende Social Media Absprachen in der Familie, schreibt Nicole Diekmann.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Der Virologe Christian Drosten schreibt in der "Zeit" – und die verlangt im Netz Geld fĂŒr die LektĂŒre. Empörte Twitter-Nutzer kommentieren fleißig, ohne den Text zu kennen. Ein gefĂ€hrlicher Trend.

Logos von Twitter und Facebook: Hier herrscht der gefÀhrliche Trend zu gefÀhrlichem Halbwissen
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Attila Hildmann ist extremistisch und gefĂ€hrlich. Sollte die Presse deshalb nicht ĂŒber ihn berichten? Das wĂŒnschen sich zumindest viele in den sozialen Netzwerken. Ein riskanter Trend.

Attila Hildmann auf einer Demo in Berlin: Auf Twitter ist ein Streit ĂŒber ein PortrĂ€t ĂŒber ihn entbrannt.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Milliarden Nutzer vertrauen Facebook private Informationen an. Doch das Unternehmen geht mit Nutzerdaten zu sorglos um. Geldstrafen scheinen wenig zu Àndern. Hilft nur noch Zerschlagung?

Das Facebook-Logo auf der Straße: Das Unternehmen hat Milliarden Nutzer weltweit.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Lange schaute Facebook weg, wenn auf der Plattform Hass und Hetze verbreitet wurden. Erst jetzt – als viele Werbekunden kĂŒndigen – reagiert das Netzwerk. Das ist viel zu spĂ€t. 

Facebook und Mark Zuckerberg (Symbolbild): Der Facebook-Chef zögerte, bei Hassreden durchzugreifen.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Statt seriöse Quellen zu nutzen, tauschen Pseudoexperten im Netz lieber eigene Gesundheitstipps aus – oder belĂ€cheln die Angst anderer. Unsere Digitalkolumnistin meint: Da lĂ€uft etwas schief. 

Darstellung von Coronaviren: Im Netz verbreiten sich gefÀhrliche Falschmeldungen zu dem weltweiten Ausbruch.
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

In Hanau hat ein Rassist neun Menschen getötet. Die AfD wettert gegen Zuwanderer und rudert dann zurĂŒck. Doch viele Menschen stellen sich gegen den Hass. Ein Grund zum Hoffen.

Nicole Diekmann

Zwei Äußerungen von JĂŒrgen von der Lippe und CDU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus haben die sozialen Netze zum Kochen gebracht. Das ist falsch: Wir brauchen mehr Achselzucken.

Nicole Diekmann und JĂŒrgen von der Lippe vor dem Twitter-Symbol: Der Komiker war auf Twitter fĂŒr harmlose Äußerungen schwer angegriffen worden.
Ein Gastbeitrag von Nicole Diekmann

Nicole Diekmann musste vor einem Jahr selbst einen heftigen Shitstorm durchstehen. FĂŒr das regelmĂ€ĂŸige Versagen von Entscheidern im Umgang mit sozialen Netzwerken hat sie kein VerstĂ€ndnis mehr.

Nicole Diekmann (l): Die ZDF-Korrespondentin war einem sogenannten Shitstorm ausgesetzt.
Nicole Diekmann

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website