Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Prozess in den USA: Chinesen sollen Siemens gehackt haben

...

Prozess in den USA  

Chinesische Firma soll Siemens gehackt haben

28.11.2017, 09:58 Uhr | Reuters, t-online.de

Prozess in den USA: Chinesen sollen Siemens gehackt haben. Programmiercode auf einem Laptop-Bildschirm. (Quelle: dpa/Silas Stein)

In den USA stehen drei chinesische Hacker vor Gericht. Es besteht der Verdacht der Industriespionage. (Quelle: Silas Stein/dpa)

In den USA kommen drei Mitarbeiter einer chinesischen IT-Firma vor Gericht, weil sie mehrere Technologie-Konzerne gehackt haben sollen. Dahinter könnte Industriespionage stehen. Auch Siemens ist betroffen. 

Drei Personen mit Verbindungen zu einer chinesischen IT-Sicherheitsfirma sollen nach US-Gerichtsunterlagen in Netzwerke von Siemens und anderen Firmen eingedrungen sein. Nach der am Montag veröffentlichten Anklageschrift eines Gerichts in Pittsburgh sollen die Angeklagten auch Netzwerke des GPS-Technik-Anbieters Trimble und von Moodys Analytics, der Risikomanagement-Sparte der Ratingagentur Moody's, gehackt haben.

Es handle sich um Eigentümer, Mitarbeiter und Partner der Firma Guangzhou Bo Yu Information Technology Company aus dem südchinesischen Guangzhou. Vertreter der Beschuldigten und der chinesischen Sicherheitsfirma waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Daten zwischen 2011 und 2017 gestohlen

Die Angriffe auf die Netzwerke erfolgten der Anklage zufolge zwischen 2011 und 2017. Es seien Daten von den Transport-, Technologie- und Energiebereichen bei Siemens kopiert worden. Trimble sei ausgespäht worden, als das Unternehmen ein neues satellitengestütztes Navigationssystem entwickelt habe.

Die drei chinesischen Staatsbürger seien nicht in Gewahrsam, teilte die Staatsanwaltschaft in Pittsburgh mit. Sie würden als Einzelpersonen behandelt und nicht als vom Staat unterstützte Hacker.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018