Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Paleo-Muffins und Paleo-Salat: Zwei schnelle Rezepte

Steinzeiternährung  

Paleo-Muffins und Paleo-Salat: Zwei schnelle Rezepte

04.04.2016, 12:20 Uhr | om (CF)

Paleo-Muffins und Paleo-Salat: Zwei schnelle Rezepte. Weniger ist mehr: Avocado und Grapefruit sind die beiden Hauptkomponenten in diesem Salat.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weniger ist mehr: Avocado und Grapefruit sind die beiden Hauptkomponenten in diesem Salat. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Paleo-Muffins oder ein Paleo-Salat sind schnell und einfach zubereitet und bieten einen guten Einstieg in die Ernährung nach der Steinzeitdiät. Hier finden Sie zwei leckere Rezepte für Paleo-Snacks.

Leckere Paleo-Snacks für Zwischendurch

Paleo-Muffins oder ein Paleo-Salat sind wunderbare Möglichkeiten, die sogenannte Steinzeitdiät auszuprobieren. Bei dieser Ernährungsweise wird weitgehend auf Getreide und Milchprodukte verzichtet. Es geht also darum, sich so zu ernähren wie die Menschen in der Steinzeit, bevor sie Viehzucht und Ackerbau betrieben.

Paleo-Muffins mit Walnüssen und Süßkartoffeln

Diese Paleo-Snacks sind nicht nur schnell und einfach gebacken, sie sind auch lecker und nahrhaft und bekommen durch die Süßkartoffeln eine besondere Note. Für vier bis fünf dieser Paleo-Muffins brauchen Sie:

  • 200 g Süßkartoffeln
  • 20 g Walnüsse
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer

(Quelle: NDR)

So schnell gelingen Paleo-Muffins

Schälen Sie zuerst die Süßkartoffeln und reiben Sie sie fein. Die Masse würzen Sie mit etwas Salz und Pfeffer. Hacken Sie die Walnüsse und vermengen Sie sie mit den geriebenen Süßkartoffeln. Die Masse geben Sie in vier bis fünf Muffinförmchen und stellen Sie sie für fünf Minuten bei 200 Grad in den Backofen.

In der Zwischenzeit verquirlen Sie die zwei Eier mit einem Schneebesen. Nehmen Sie die Förmchen aus dem Ofen und gießen Sie die verquirlten Eier darüber. Dann stellen Sie die Muffinförmchen noch einmal für fünf Minuten in den Backofen, damit das Ei fest wird. Dann können Sie die Paleo-Snacks noch warm servieren oder natürlich für später aufbewahren.

Paleo-Salat mit Grapefruit und Avocado

Dieser Paleo-Salat bleibt sparsam bei den Zutaten, bietet aber eine ungewöhnliche Geschmackskombination und wird mit einem besonderen Salatdressing serviert. Egal ob zum Mittagessen, Abendessen oder zum grillen – dieses Rezept kommt immer gut an. Für vier Portionen brauchen Sie:

  • 4 Grapefruits
  • 2 reife Avocados
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 TL Kardamomkapseln
  • 1/2 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • 1 Messerspitze Piment
  • Brunnenkresse
  • Salz, Pfeffer

(Quelle: EatSmarter!)

Zubereitung des Paleo-Salats

Schälen Sie die Grapefruits großzügig und entfernen Sie dabei auch die weiße Innenhaut. Dann schneiden Sie die einzelnen Grapefruitspalten zwischen den Trennhäuten heraus. Fangen Sie dabei den Saft in einer Schüssel auf. Halbieren Sie die Avocados, entfernen Sie die Steine und schälen Sie die Früchte. Das Fruchtfleisch schneiden Sie in etwa einen Zentimeter breite Spalten. Nun waschen Sie die Frühlingszwiebeln und schneiden Sie sie in schmale Ringe. Zerstoßen Sie die Kardamomkapseln sorgfältig in einem Mörser und pressen Sie die halbe Zitrone aus.

Für das Gewürzdressing mischen Sie den Grapefruitsaft mit dem Zitronensaft sowie mit Öl, Honig, Kardamom und Piment. Schmecken Sie das Dressing anschließend mit Salz und Pfeffer ab. Dann waschen Sie die Brunnenkresse, entfernen Sie die dicken Stiele und hacken Sie die Kresse grob. Vermischen Sie sie anschließend mit ungefähr einem Drittel des Gewürzdressings. Auf den Tellern können Sie nun die Avocadospalten und die Grapefruitfilets mit den Frühlingszwiebeln und der marinierten Brunnenkresse anrichten. Beträufeln Sie die Teller mit dem restlichen Dressing und servieren Sie den Paleo-Salat – vielleicht auch zusammen mit anderen Paleo-Snacks. Guten Appetit!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal