• Home
  • Gesundheit
  • Gesund leben
  • Rauchen
  • COPD: Die wichtigsten Fakten zur Lungenkrankheit COPD


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild f├╝r einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild f├╝r einen TextRadstar: Tour-Aus wegen WirbelbruchSymbolbild f├╝r einen TextMonatlicher Gasabschlag: So stark steigt erSymbolbild f├╝r einen TextTh├╝ringer Bergwanderer t├Âdlich verungl├╝cktSymbolbild f├╝r einen TextGruppe pr├╝gelt auf lesbische Frauen einSymbolbild f├╝r ein VideoBlitz schl├Ągt in fahrendes Auto einSymbolbild f├╝r einen TextiPhone bekommt HochsicherheitsfunktionSymbolbild f├╝r einen Text15-J├Ąhriger folterte ProstituierteSymbolbild f├╝r einen TextK├╝sse f├╝r die BacheloretteSymbolbild f├╝r einen TextPolizei findet Auto mit Leiche in FlussSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHabeck l├Ąsst ZDF-Moderator abblitzenSymbolbild f├╝r einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Die Lungenerkrankung COPD trifft nicht nur Raucher

t-online, AP

Aktualisiert am 29.05.2018Lesedauer: 2 Min.
Atemnot und Husten deuten auf eine chronische Lungenerkrankung hi
Atemnot und Husten deuten auf eine chronische Lungenerkrankung hi (Quelle: SIphotography Creative/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dauerhaft verengte Atemwege, st├Ąndiger Husten ÔÇô daran leiden fast sechs Millionen Deutsche ├╝ber 40 Jahren. Die Ursache ist die so genannte chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Diese St├Ârung der Lungenfunktion ist meist die Folge von langj├Ąhrigem Tabakkonsum. Doch nicht nur Raucher trifft es.

Schadstoffe reizen die Lunge

Eine COPD ("chronic obstructive pulmonary disease") entsteht durch l├Ąnger andauernde Reizungen der Lunge mit Schadstoffen. Zwar ist Rauchen die Hauptursache, jedoch k├Ânnen auch Gase am Arbeitsplatz oder das st├Ąndige Einatmen von Staub die Ursache sein. Auch k├Ânnen Menschen erblich vorbelastet sein und ein h├Âhere Risiko f├╝r COPD haben.

Atemnot und andauernder Husten sind Warnsignale f├╝r COPD

Um sich vor den Schadstoffen zu sch├╝tzen, verengen sich die Bronchien und und produzieren ├╝berm├Ą├čig viel Schleim. Das erschwert das Ausatmen und f├╝hrt zu Atemnot. Ist die Erkrankung fortgeschritten, bekommen die Betroffenen bereits bei leichter k├Ârperlicher Anstrengung nur schlecht Luft. Zudem versucht die Lunge, sich von den Schadstoffen zu befreien. Das f├╝hrt zu Husten mit Auswurf, der oft auch ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum nicht abklingt. Die Beschwerden entwickeln sich meist schleichend und ├╝ber Jahre hinweg. Viele Betroffene wissen deshalb nicht, dass sich hinter den ersten Symptomen eine Krankheit verbirgt und nehmen die Beschwerden nicht ernst.

Medikamente erweitern die Bronchien

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Die Krankheit ist nicht heilbar. Die Behandlung der COPD zielt vor allem darauf ab, die Beschwerden zu lindern. Meistens setzen ├ärzte dazu so genannte Bronchodilatatoren ein. Sie helfen, die Bronchien zu erweitern. Bronchodilatatoren werden inhaliert, durchbrechen den Luftstau und sorgen f├╝r Besserung. Diese Medikamente sind die Basistherapie und sollten jeden Tag angewendet werden. Bei schweren COPD-Verl├Ąufen raten Mediziner, zus├Ątzlich Kortisonpr├Ąparate zu inhalieren. Bringen die Therapien keine Besserung, hilft nur noch eine Lungetransplantation.

Auf Zigaretten verzichten

Um eine chronische Lungenerkrankung zu vermeiden, sollten man am besten ganz auf Zigaretten verzichten. Auch strenge Kontrollen der Luftqualit├Ąt am Arbeitsplatz beugen der Krankheit vor. Um chronisch gesch├Ądigte Bronchien nicht weiter zu belasten, empfehlen ├ärzte COPD-Kranken einen sofortigen Rauchstopp.

COPD bald dritth├Ąufigste Todesursache?

In den n├Ąchsten Jahren wird die Zahl der Betroffenen weiter steigen, sch├Ątzen ├ärzte. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) k├Ânne COPD bis zum Jahr 2020 die dritth├Ąufigste Todesursache weltweit sein wird. Den Anstieg f├╝hren die Experten unter anderem darauf zur├╝ck, dass es immer mehr Raucherinnen gibt. Denn Lungen von Frauen sind anf├Ąlliger f├╝r Schadstoffe. Au├čerdem steigt die H├Ąufigkeit der chronischen Lungenerkrankung mit dem Alter an. So leidet rund ein Drittel der ├╝ber 70-j├Ąhrigen M├Ąnner an der COPD.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AtemnotHustenLungenerkrankung
Beliebte Themen


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website