Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness >

Mit der Elektrotherapie Muskeln und Nervengewebe anregen

Mit der Elektrotherapie Muskeln und Nervengewebe anregen

14.02.2012, 16:20 Uhr | tl (CF)

Die Elektrotherapie wird in vier Therapieformen unterteilt. Strom in verschiedenen Frequenzen sollen Muskeln und Nerven stimulieren. Diese Behandlung kann in vielen Bereichen angewendet werden. Meist kommt sie nach Unfällen oder Operationen an der Wirbelsäule zum Einsatz.

Wie wird die Elektrotherapie angewendet?

Die Elektrotherapie wird in der Physiopraxis und im medizinischen Bereich angewendet. Ziel ist es, geschädigte Muskeln und Nerven durch Strom so zu stimulieren, dass sie ihre volle Funktionstüchtigkeit zurückerhalten. Die Elektrotherapie kann mit Wasser als hydroelektronische Therapie oder mit einem Reizstromgerät durchgeführt werden. Die Elektrotherapie kann die Beweglichkeit eines Patienten deutlich erhöhen, zum Beispiel bei Schäden an der Wirbelsäule. Die Therapie kann unter Fachanleitung durchgeführt werden. In dem Fall ist sie etwas komplexer. Eine Elektrotherapie für zu Hause wird mit einem sogenannten TENS-Gerät durchgeführt.

Die verschiedenen Formen der Elektrotherapie

Die Gleichstromtherapie wird zur Dämpfung oder Stimulierung angewendet. Sie erfolgt unter fachlicher Leitung in einem Bad. Eingesetzt wird sie bei der Behandlung des Halte- und Stützapparates. Die Elektrotherapie mit gleichförmigem Strom fördert die Zellteilung und die Durchblutung. Eine Elektrotherapie im Niedrigfrequenzbereich hilft bei Degeneration der Wirbelsäule und der Gelenke. Die Therapie wird mit einem TENS-Gerät durchgeführt. Dazu werden zwei Elektroden in der Nähe der betroffenen Stelle angebracht. Mit niedriger Frequenz fließt nun der Strom, um die betroffenen Muskelpartien zu stimulieren. Die Mittelfrequenz-Therapien liegen zwischen 1.000 bis 100.000 Hertz. Der Strom fließt gleichmäßig, stimuliert Muskeln und löst chronische Verspannungen. Eine Hochfrequenz-Therapie wird bei chronischen Krankheitsbildern angewendet. Innere Organe können ebenso behandelt werden wie Arthrose und schmerzhafte Muskelverspannungen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe