Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Massage >

Periostmassage: Druck auf die Knochenhaut

Drucktherapie  

Periostmassage: Sanfter Druck auf die Knochenhaut

14.07.2016, 09:36 Uhr | om (CF)

Periostmassage: Druck auf die Knochenhaut. Als Periost wird die dünne Faserschicht bezeichnet, die unsere Knochen umgibt. Bei der Massage wird Druck auf sie ausgeübt. (Quelle: imago images/Science Photo Library)

Als Periost wird die dünne Faserschicht bezeichnet, die unsere Knochen umgibt. Bei der Massage wird Druck auf sie ausgeübt. (Quelle: Science Photo Library/imago images)

Die Periostmassage ist eine Reflexzonenmassage, bei der die Knochenhaut durch Druck stimuliert wird. So kann sie Schmerzlinderung bieten und zur Heilung innerer Organe beitragen.

Reflexzonenmassage an der Knochenhaut

Die Periostmassage weist Ähnlichkeiten zur Bindegewebsmassage auf. Bei beiden handelt es sich um eine Reflexzonenmassage, durch die auch innere Organe positiv beeinflusst werden sollen. Bei der Periostmassage wird jedoch die Knochenhaut, das Periost, massiert. Diese umgibt jeden Knochen als schützende Hülle und ist auch für die Knochenheilung wichtig.

Die Massage wird mit den Fingerkuppen oder -knöcheln durchgeführt. Der Therapeut übt vor allem Druck auf verschiedene Punkte der Knochenhaut aus. Diese Punkte wählt er nach den zu behandelnden Beschwerden aus. Die Naturheilkunde geht davon aus, dass durch die Reizung eines Punkts am Periost weitere Bereiche stimuliert werden, die über Nerven mit dem jeweiligen Punkt verbunden sind. Wie die Bindegewebsmassage regt auch die Periostmassage die Durchblutung an.

Einsatzgebiete der Periostmassage

Diese Form der Reflexzonenmassage wird vor allem bei Patienten eingesetzt, die unter Schmerzen leiden. Das kann zum Beispiel bei Arthrose oder einem Rückenleiden der Fall sein. Durch die Massage ausgeschüttete Endorphine, schmerzlindernde Hormone, sorgen für eine Linderung der Leiden. Auch Blasenprobleme und Verdauungsbeschwerden lassen sich mit der Periostmassage durch den Einsatz der Reflexzonen gut behandeln. Viele Krankenkassen übernehmen außerdem die Kosten für diese Art der Reflexzonenmassage. Weil der Therapeut einen hohen Druck ausübt, ist diese Massage allerdings nicht zur Behandlung von Tumoren oder Osteoporose geeignet. 

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Massage

shopping-portal