Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Thymian: Gewürz mit Heilwirkung bei Husten

Kräuterlexikon  

Thymian

08.04.2016, 14:59 Uhr | om (CF)

Thymian: Gewürz mit Heilwirkung bei Husten. Thymian entfaltet nicht nur in der Küche eine positive Wirkung. (Quelle: imago images/Westend61)

Thymian entfaltet nicht nur in der Küche eine positive Wirkung. (Quelle: Westend61/imago images)

Das mediterrane Gewürz Thymian gibt nicht nur raffinierten Speisen Würze, sondern ist ein großer Bestandteil der in Deutschland produzierten Arzneimittel. Lernen Sie das Heilmittel besser kennen.

Pflanze

Thymian (Thymus vulgaris) gehört zu den Lippenblütlern und wächst als niedriger Halbstrauch. Die mehrjährige Pflanze wird bis zu 50 Zentimeter hoch und ist an ihren kleinen ovalen Blättern zu erkennen. Thymian entwickelt kleine hellrote Lippenblüten, die von Mai bis Oktober blühen. Sie befinden sich an der Spitze der Stängel. Heimisch ist der aromatische Strauch im Mittelmeerraum.

Verwendete Pflanzenteile

Es wird alles außer der Wurzel, genutzt und weiterverwendet, vor allem aber die Stängel.

Inhaltsstoffe

  • ätherisches Öl (vor allem Thymol)
  • Carvacrol
  • Flavonoide
  • Gerbstoffe

Wirkung

Thymian ist vor allem bei Erkrankungen der Atemwege hilfreich: Die enthaltenen ätherischen Öle wirken schleimlösend. Auch gegen eine akute Bronchitis ist das Kraut wirksam, da es zusätzlich schmerzlindernd wirkt.

Meist in Form von Cremes angewendet, findet das Kraut aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung zudem Nutzung gegen Hautunreinheiten oder Wunden. Auch gegen Magenentzündungen ist diese Eigenschaft hilfreich. Ansonsten wird Thymian häufig in Form von Lutschtabletten, Tee oder einer Tinktur verabreicht.

Nebenwirkungen

Das unverdünnte ätherische Öl kann eine reizende Wirkung haben. Aus diesem Grund sollte es vor Gebrauch immer verdünnt werden. Säuglinge und Kleinkinder sollten nicht mit Thymianöl in Berührung kommen. Asthmatikern wird geraten, mit ihrem Arzt im Vorwege zu klären, ob die Einnahme von Thymian unbedenklich ist.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal