Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Alkoholsucht >

Alkoholkonsum: 74.000 Deutsche sterben jährlich durch Alkohol

Zehn Millionen Deutsche haben Alkoholprobleme

24.06.2010, 14:06 Uhr | AFP, AFP

Alkoholkonsum: 74.000 Deutsche sterben jährlich durch Alkohol. Alkohol: 74.00 Deutsche sterben jedes Jahr an den Folgen ihres Alkoholkonsums. (Foto: Archiv)

Ein Schnäpschen zur Verdauung? Diese Ausrede zieht nicht mehr. (Foto: Archiv)

Heute ein Bier, morgen ein Wein und übermorgen ein Schnaps: Täglich Alkohol trinken kann auf Dauer tödlich sein. Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sterben in Deutschland jedes Jahr rund 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholkonsum. Darauf wies die Behörde anlässlich des Weltdrogentages hin.

Jeder Deutsche trinkt zwölf Liter Alkohol im Jahr

Laut BzgA haben fast zehn Millionen Deutsche zwischen 18 und 64 Jahren haben Alkoholprobleme, mehr als eine Millionen davon sind süchtig. Damit ist Alkohol das am weitesten verbreitete Suchtmittel in Deutschland. Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern liegt Deutschland beim Alkoholkonsum an fünfter Stelle: Demnach trinkt jeder Bürger ab dem 15. Lebensjahr im Durchschnitt zwölf Liter reinen Alkohol pro Jahr. Nur die Luxemburger, Iren und Ungarn trinken mehr. "Für viele gehört Alkohol zum Feiern oder Entspannen einfach dazu. Die gesundheitlichen Risiken, die ein regelmäßiger und zu hoher Alkoholkonsum mit sich bringt, werden noch immer unterschätzt", sagt die Direktorin der BZgA, Elisabeth Pott.

Zwei kleine Biere für Männer okay

Zwei kleine Biere für Männer, ein kleines Bier für Frauen - diese Alkoholmenge ist pro Tag an maximal fünf Tagen die Woche gesundheitlich unbedenklich. Das haben wissenschaftliche Studien ergeben. "Alles, was darüber liegt, ist bereits riskanter Alkoholkonsum und führt auf Dauer Gesundheitsschäden", erklärt Pott. Bei Jugendlichen seien diese Grenzwerte noch deutlich niedriger, weil ihr Körper noch nicht vollständig entwickelt sei.

Alkohol schadet der Leber und dem Herz

Zu den häufigsten Krankheiten, die durch einen zu hohen Alkoholkonsum hervorgerufen werden, zählen Leberzirrhose und Gehirnschäden in Form von verminderter Intelligenz, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Außerdem kann Alkohol Herzmuskelerkrankungen und Krebs verursachen, etwa Leber-, Mund- und Speiseröhrenkrebs. Weltweit gehört Alkohol zu den am häufigsten konsumierten Suchtmitteln. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind mehr als 76 Millionen Menschen alkoholabhängig. Einer von 25 Todesfällen wird durch Alkohol verursacht, und jedes Jahr sterben 2,5 Millionen Menschen an Krankheiten, die mit Alkoholkonsum in Zusammenhang stehen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal