• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Bandscheibenvorfall
  • Perkutane Nukleotomie: Entfernung von Bandscheibenmaterial


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPapst will nach Moskau und KiewSymbolbild f├╝r einen TextGasspeicher reichen "ein bis zwei Monate"Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: Inflation steigt auf 78,6 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextFleisch wird immer teurerSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern bietet f├╝r SturmtalentSymbolbild f├╝r ein Video40 Fahrg├Ąste aus Sessellift gerettetSymbolbild f├╝r einen Text76-J├Ąhriger masturbiert vor KindernSymbolbild f├╝r einen TextHier droht ein Mangel von Rettungskr├ĄftenSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild f├╝r einen TextPeer Kusmagk spricht ├╝ber AlkoholsuchtSymbolbild f├╝r einen TextTeenager stirbt bei Kayak-UnfallSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher plaudert intimes Geheimnis ausSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Perkutane Nukleotomie: Entfernung von Bandscheibenmaterial

ce (CF)

Aktualisiert am 16.03.2012Lesedauer: 1 Min.
Mit Hilfe von Endoskopen wird die OP durchgef├╝hrt
Mit Hilfe von Endoskopen wird die OP durchgef├╝hrt (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die perkutane Nukleotomie bezeichnet eine Operationsmethode, die bei einer Bandscheibenvorw├Âlbung gute Erfolge verspricht. Etwa 80 Prozent der Patienten sind nach dem minimal-invasiven Eingriff weitgehend beschwerdefrei.

Vorw├Âlbung der Bandscheibe: Das geschieht im R├╝cken

Wenn sich die Bandscheibe vorw├Âlbt, dr├╝ckt das Gewebe die parallel zur Wirbels├Ąule verlaufenden Nerven ein. Diese Quetschungen verursachen Schmerzen. Zudem kann die dauernde Reibung des Gewebes an den Nerven, zu denen es bei jeder Bewegung kommt, Entz├╝ndungen hervorrufen. Bei dieser Bandscheibenvorw├Âlbung ist - im Gegensatz zum Bandscheibenvorfall - der ├Ąu├čere Faserring um die Bandscheibe noch intakt. Die Bandscheibe ist zwar verformt, doch der Kern wird noch vom Knorpelring zusammengehalten. (Die minimal-invasive Operation beim Bandscheibenvorfall)

Minimal-invasive Operation: Perkutane Nukleotomie

Bei der Behandlung der Schmerzen und der Beseitigung der Ursachen wenden Mediziner in der Regel zun├Ąchst die konservative Therapie an. Haben Medikamente, Krankengymnastik und manuelle Therapie jedoch auch nach vier Wochen noch keine deutliche Besserung gebracht, kann eine Operation n├Âtig werden. Im Idealfall kann eine offene Operation vermieden werden, und der Eingriff erfolgt minimal-invasiv. Eine der Techniken, die dabei zum Einsatz kommen, ist die perkutane Nukleotomie. (Die mikrochirurgische Operation beim Bandscheibenvorfall)

So l├Ąuft die Operation ab

Die perkutane Nukleotomie funktioniert in Verbindung mit Endoskopen, also winzigen Operationsschl├Ąuchen mit Kamera. Sie werden durch eine kleine ├ľffnung in der Haut eingef├╝hrt. Das Gewebe wird durch Unterdruck aus dem Bandscheibenkern herausgesaugt. Diese Methode birgt gegen├╝ber der Entfernung mit Zangen weniger Risiken f├╝r das umliegende Gewebe. Ist der Bandscheibenkern abgesaugt, werden die benachbarten Wirbelk├Ârper aufgefrischt. In den folgenden f├╝nf Wochen w├Ąchst dann neues Bindegewebe in der Bandscheibe nach.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website