• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Herz-Kreislauf & Cholesterin
  • Experten empfehlen: Dieses GetrĂ€nk schĂŒtzt das Herz


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Dieses GetrĂ€nk schĂŒtzt das Herz

Von Andrea Goesch

Aktualisiert am 28.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Trinken: Tomatensaft enthĂ€lt wertvolle Wirkstoffe, die Herz und GefĂ€ĂŸe stĂ€rken.
Trinken: Tomatensaft enthĂ€lt wertvolle Wirkstoffe, die Herz und GefĂ€ĂŸe stĂ€rken. (Quelle: PeopleImages/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild fĂŒr einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild fĂŒr ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei fahndet mit Bild nach Sex-TĂ€terSymbolbild fĂŒr einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild fĂŒr einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild fĂŒr einen TextAchtjĂ€hriger erschießt BabySymbolbild fĂŒr einen TextMann greift Blitzer an – Polizist schießtSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagersĂ€ngerin hat sich verlobtSymbolbild fĂŒr einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Zuschauer Ă€tzen gegen ShowSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Tomatensaft sollte man nicht nur im Flugzeug trinken, sondern tĂ€glich zu sich nehmen. Der rote GemĂŒsesaft hat nĂ€mlich das Potenzial einer natĂŒrlichen Medizin. Wie eine Studie an der Tokyo Medical and Dental University zeigt, senkt Tomatensaft nicht nur den Blutdruck, sondern verbessert auch die Cholesterinwerte.

Ein Glas pro Tag reicht nach Ansicht der Experten aus, um von den positiven Wirkungen zu profitieren – vorausgesetzt, er ist ungesalzen.


So beugen Sie Bluthochdruck vor

Messen Sie regelmĂ€ĂŸig Ihren Blutdruck
Blutdruck: Alkohol nur in Maßen
+6

Insgesamt 481 MĂ€nner und Frauen im Alter von 20 bis 74 Jahren, die alle aus Kuriyama (Japan) stammten, nahmen an der Studie teil. Zuvor hatten sie sich einem grĂŒndlichen Herz-Kreislauf-Check unterzogen, bei dem der Blutdruck und die Blutwerte gemessen wurden.

Tomatensaft als natĂŒrlicher Blutdrucksenker

Ein Jahr lang wurden die Probanden mit ungesalzenem Tomatensaft versorgt und durften davon trinken, so viel sie wollten. WĂ€hrend dieser Zeit fĂŒhrten sie TagebĂŒcher ĂŒber ihren tĂ€glichen Tomatensaftkonsum und zeichneten sowohl gesundheitliche VerĂ€nderungen als auch medizinische Untersuchungen auf.

Am Ende des Untersuchungszeitraums hatte sich der Blutdruck bei 20 Prozent der Testpersonen, die unter Bluthochdruck litten und im Durchschnitt ein Glas Tomatensaft am Tag getrunken hatten, deutlich gebessert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die grĂ¶ĂŸte Bedrohung fĂŒr die Nato ist nicht Russland
Der abgeschirmte Oberste Gerichtshof der USA in Washington.


Im Vergleich zur Anfangszeit sank ihr systolischer Blutdruck von durchschnittlich 141,2 auf 137,0 mmHg und der diastolische Blutdruck von durchschnittlich 83,3 auf 80,9 mmHg.

Der Blutdruck wird in der Maßeinheit mmHg gemessen. Die Bezeichnung mmHg steht fĂŒr Millimeter QuecksilbersĂ€ule. Den oberen Wert nennt man den systolischen Blutdruck, der entsteht, wenn das Blut vom Herz stoßartig in die Hauptschlagader gepumpt wird. Der untere Wert wird als diastolischer Blutdruck bezeichnet und nennt den Restblutdruck, wenn sich das Herz in der Erschlaffungsphase befindet.

Auch die Blutwerte profitieren vom roten GemĂŒsesaft

Auch bei den Cholesterinwerten zeigte sich eine deutliche Verbesserung. So reduzierte sich das schÀdliche LDL-Cholesterin bei 125 Teilnehmern, die mit erhöhten Blutfettwerten zu kÀmpfen hatten, von durchschnittlich 155,0 auf 149,9 mg/dl. Diese vorteilhaften Wirkungen waren sowohl bei MÀnnern als auch bei Frauen sowie in allen Altersgruppen Àhnlich.

  • HDL und LDL: Was bedeuten die Blutfettwerte?

Roter Farbstoff der Tomate schĂŒtzt die GefĂ€ĂŸe

Das Geheimnis des Tomatensaftes liegt in der Vielzahl seiner Wirkstoffe: "Tomatensaft enthÀlt zahlreiche bioaktive Verbindungen wie Karotinoide, Vitamin A, Kalzium und Gamma-AminobuttersÀure", schreiben die Autoren im Fachjournal "Food Science & Nutrition". In ihrer Kombination sind sie wichtig bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Eine besondere Rolle spielt dabei das Karotinoid Lycopin, das der Tomate ihre rote Farbe verleiht. Es verhindert nach Ansicht der Forscher, dass sich Ablagerungen in den GefĂ€ĂŸen bilden, die das Risiko fĂŒr Herzinfarkt und Schlaganfall erhöhen. DarĂŒber hinaus verbessere der Pflanzenstoff auch die Cholesterinsynthese in der Leber und wirke regulierend auf den Blutdruck.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website