• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Stress
  • Stress: Dauerbelastungen k√∂nnen zu H√∂rproblemen f√ľhren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f√ľr einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f√ľr einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f√ľr einen Text20 Jahre Haft f√ľr Ghislaine MaxwellSymbolbild f√ľr einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f√ľr einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit√§rbasisSymbolbild f√ľr einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f√ľr einen TextGr√ľnen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f√ľr einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f√ľr einen TextBoateng k√ľndigt Karriereende anSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f√ľr einen TextDieses St√§dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Diese dauerhafte Schädigung droht durch Stress

Von dpa, ag

Aktualisiert am 01.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Eine Frau fasst sich an die Ohren. Stress kann das Hörvermögen negativ beeinflussen.
Eine Frau fasst sich an die Ohren. Stress kann das Hörvermögen negativ beeinflussen. (Quelle: MarianVejcik/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es piept oder pfeift und vieles versteht man plötzlich schlechter: In stressigen Situationen versagen die Ohren manchmal ihren Dienst. Was viele nicht wissen: Das Problem liegt meist nicht direkt im Ohr, sondern an anderer Stelle im Kopf.

Wer zu viel um die Ohren hat, sp√ľrt k√∂rperliche Folgen genau in diesem Organ. Denn Stress beeintr√§chtigt die H√∂rverarbeitung im Kopf, sagt der Hals-Nasen-Ohren-Arzt Uso Walter. Im Interview erkl√§rt der Autor des Ratgebers "Wie Stress das H√∂ren ver√§ndert" die Mechanismen und gibt Tipps, wie das urspr√ľngliche H√∂rverm√∂gen wiederhergestellt werden kann.


Was Sie gegen Stress tun können

Zu viel Stress kann auf Dauer krank machen. Betroffene leiden unter psychischen und körperlichen Folgen. Doch es gibt einige Tricks, mit denen Sie ganz leicht Stress abbauen und vermeiden können.
Der beste Weg, Stress zu vermeiden, ist eine Entspannungstechnik zu erlernen. Das kann Yoga sein, autogenes Training oder aber auch die progressive Muskelrelaxation (PMR) nach der Methode von Edmund Jacobsen.
+6

Herr Walter, warum geht Stress auf die Ohren?

Walter: Man muss unterscheiden zwischen den Auswirkungen auf das Ohr, und auf das Hören. Das sind zwei verschiedene Dinge. Bei langfristigem Stress kann es etwa zu einer Mangeldurchblutung im Ohr kommen, wodurch es auf Dauer Schaden nehmen kann. Viel unmittelbarer und häufiger verändert Stress aber die Hörverarbeitung.

Wie äußert sich das?

Man wird geräuschempfindlich, bekommt einen Tinnitus, versteht schlechter. Das große Problem ist: Viele bringen solche Symptome nicht mit Stress zusammen, weshalb sie sich oft lange Zeit nicht zu helfen wissen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den Verbrauchersch√ľtzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


Es hilft, sich klar zu machen: Die Hörverarbeitung ist wie ein Filter, der durch Stress durchlässiger wird. Man hört also mehr Störgeräusche, die normalerweise gefiltert werden, und hört weniger von dem, was man eigentlich hören möchte.

Was hilft dann?

Walter: Grundsätzlich hilft es, den Stress zu reduzieren. Man kann sagen: Wenn man selbst ruhiger wird, wird auch das Hören ruhiger. Und das Filtern von Störgeräuschen klappt besser. Was ebenfalls helfen kann: Sich bewusst auf bestimmte Geräusche und Sprachreize zu konzentrieren und so die Differenzierungsfähigkeit zu trainieren.

H√∂ren findet n√§mlich zum Gro√üteil im Kopf statt. Diese Mechanismen der unterbewussten H√∂rverarbeitung lassen sich ver√§ndern. Sie werden beeinflusst von Stress und Emotionen. Deshalb ist auch so wichtig, im Alltag f√ľr Ausgleich und Entspannung zu sorgen und sich nicht √ľber alles aufzuregen.

Wenn man bei stressbedingten H√∂rproblemen nicht rechtzeitig gegensteuert, k√∂nnen sich diese zunehmend verschlechtern. Man zieht sich zur√ľck, um die Ger√§usche zu vermeiden, was zu √Ąngsten und Depressionen f√ľhren kann und den H√∂rfilter immer durchl√§ssiger macht. Da entsteht ein echter Teufelskreis, der immer schwerer zu durchbrechen ist.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ann-Kathrin Landzettel
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website