Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeSchilddrüse

Kalte Füße – welchen Einfluss die Schilddrüse hat


Kalte Füße – welchen Einfluss die Schilddrüse hat

Von Lynn Zimmermann

Aktualisiert am 18.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Kalte Füße: Wenn sie dauerhaft auftreten, sollte die Ursache ärztlich untersucht werden.
Kalte Füße: Wenn sie dauerhaft auftreten, sollte die Ursache ärztlich untersucht werden. (Quelle: Jochen Tack/imago-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextMit diesem Gehalt gelten Sie als armSymbolbild für einen TextAldi-Markt startet neue VideoüberwachungSymbolbild für einen TextElke Heidenreich wollte nur eine Affäre
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eine Störung der Schilddrüse wird meist mit Müdigkeit oder verändertem Körpergewicht verbunden. Warum kalte Füße auch ein Warnzeichen sein können.

Kalte Füße sind im Winter keine Seltenheit. Tritt das unangenehme Kälteempfinden aber auch bei höheren Temperaturen auf, können sich dahinter eine Durchblutungsstörung oder hormonelle Probleme verbergen.

Die Schilddrüse steuert über die Schilddrüsenhormone viele wichtige Körperfunktionen. Eine gestörte Schilddrüsenfunktion kann auch das Kälteempfinden beeinflussen.

Über- oder Unterfunktion: Welche Störung verursacht kalte Füße?

Die Schilddrüse ist eine lebenswichtige Hormondrüse. Sie spielt eine zentrale Rolle im Stoffwechsel und Wachstum. Ist die Funktion der Schilddrüse gestört, kann es zu einer Überfunktion (Hyperthyreose) oder Unterfunktion (Hypothyreose) kommen. Diese führen entweder zu einer erhöhten beziehungsweise einer verminderten Hormonproduktion. Beides kann schwere Beschwerden verursachen.

Dauerhaft kalte Füße und häufiges Frieren können ein Anzeichen für eine Unterfunktion der Schilddrüse sein. Auch ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl der Haut sind charakteristisch. Wenn diese Beschwerden zusammen mit einer allgemeinen Müdigkeit oder Konzentrationsschwäche auftreten, sollten Sie Ihre Schilddrüsenfunktion ärztlich untersuchen lassen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • pschyrembel.de: "Schilddrüse". (Stand: April 2020)
  • gesundheitsinformation.de: "Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)". (Stand: Juli 2021)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jodmangel: Wie Sie die Symptome erkennen
Von Lynn Zimmermann
A
AffenpockenAnalfissurAnalthromboseAtheromAugenzucken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website