Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Nur auf einem tragfähigen Boden kann gebaut werden

Nur auf einem tragfähigen Boden kann gebaut werden

21.11.2011, 10:38 Uhr | nz (CF)

Nur auf einem tragfähigen Boden kann gebaut werden. Nur auf einem tragfähigen Boden kann gebaut werden. (Foto: Imago)

Nur auf einem tragfähigen Boden kann gebaut werden. (Foto: Imago)

Bevor Sie auf Ihrem Grundstück zu bauen beginnen, müssen Sie die Bodenbeschaffenheit testen. Erfüllt der Boden nicht bestimmte Eigenschaften, werden vorbereitende Maßnahmen unerlässlich.

Bodenbeschaffenheit bestimmt über das Bauvorhaben

Die Bodenbeschaffenheit nimmt entscheidenden Einfluss darauf, wie der Hausbau auf einem Grundstück verlaufen wird. Entscheidend ist, in welchem Ausmaß sich das Erdreich unter Belastung setzt. Bei einer mittleren bis guten Grundstücksqualität setzt sich der Boden nur unwesentlich. Schlecht tragender Grund oder unverwitterter Fels eigenen sich nicht optimal, um darauf den Hausbau anzugehen.

Durch die tektonische Erdschichtung lässt sich die Beschaffenheit des Grunds nicht durch eine oberflächliche Begutachtung feststellen, da gut tragende und weniger gut tragende Schichten übereinander liegen können. Um bei Unklarheit über die Beschaffenheit des Bodens Sicherheit zu gewinnen, ist eine Probebohrung das einfachste und sicherste Mittel. Ist die Bodenqualität nicht für den Hausbau geeignet, können Sie einen Bodenaustausch vornehmen lassen. Alternativ kann das Tiefenrüttelverfahren die Qualität des Grundstückbodens verbessern, ebenso wie das chemische Bodenverfestigungsverfahren. Lassen Sie sich beraten: Alle Verfahren sind mit Mehrkosten verbunden.

Das richtige Fundament

Die Eigenschaften des geplanten Gebäudes entscheiden über die Stärke des notwendigen Fundaments. Das Fundament soll die Baukörperlast, das Eigengewicht sowie die Verkehrslast in das Bodengrundstück umleiten. Ein Plattenfundament wird verwendet, wenn das geplante Bauwerk größere Lasten zu tragen hat oder Geschosse unterhalb des Grundwasserspiegels liegen. In Moor- und Marschgebieten sowie in Gebieten mit hohem Grundwasser müssen Sie Ihr Fundament mittels Pfahlgründung anlegen lassen. Die Pfähle werden dabei grundabhängig bis zu 20 Meter in der Erde versenkt.

Kategorien der Bodenbeschaffenheit

Die Bodenbeschaffenheit wird in vier Kategorien unterteilt: Grobkörniger Boden ist in der Regel gut geeignet für einen Hausbau. Gemischtkörniger Boden bewegt sich hinsichtlich der Qualität als Baugrundstück im Mittelfeld. Schlecht geeignet ist dagegen Feinkornboden, und eine sehr schlechte Eignung weisen organische Böden auf.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe