Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko > Basteln >

Basteln mit Kastanien: Anleitung für Deko im Herbst

Nicht nur für Kinder  

Basteln mit Kastanien im Herbst

29.09.2016, 11:37 Uhr | kl (IP)

Basteln mit Kastanien: Anleitung für Deko im Herbst. Naturmaterialien wie Kastanien und Eicheln lassen sich zu kreativen Figuren kombinieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Naturmaterialien wie Kastanien und Eicheln lassen sich zu kreativen Figuren kombinieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn im Herbst der Schritt vor die Haustür nicht sehr verlockend erscheint, gibt es für Sie daheim eine schöne Beschäftigung: Basteln mit Kastanien. Dieser Bastelspaß eignet sich hervorragend für Sie und Ihre Kinder.

Basteln mit Kastanien: Das brauchen Sie

Mit Kastanien, genauer gesagt der Rosskastanie, können Sie und Ihre Kinder tolle Kastanienmännchen und -tiere basteln. Dabei bildet nur Ihre ureigene Fantasie die Grenze an Möglichkeiten.Sie benötigen grundsätzlich:

  • Kastanien 
  • Streichhölzer
  • Zahnstocher 
  • Kleber
  • einen kleinen Handbohrer.

Auch andere Naturmaterialien wie Eicheln und Fichten- oder Tannennadeln können Sie zum Einsatz bringen. Mit Wackelaugen aus dem Bastelladen sehen die Figuren besonders lustig aus.

Kastanienmännchen: Der Klassiker

Für ein Kastanienmännchen benötigen Sie eine große Kastanie für den Körper, eine kleinere für den Kopf und zwei Kastanien mit einer flachen Seite für die Füße. Alternativ können Sie für die Füße auch zwei Hälften einer Eichel verwenden. Für Beine, Arme und Hals brauchen Sie drei bis vier Zahnstocher. Für die Arme bohren Sie rechts und links mittig ein Loch in die große Kastanie. Zerbrechen Sie einen Zahnstocher mittig und stecken Sie beide Hälften als Arme in die Löcher.

Bohren Sie oben mittig ein Loch für den Hals und unten zwei Löcher für die Beine. In die Kastanie für den Kopf bohren Sie mittig auf der Unterseite ein Loch. In die Füße jeweils mittig auf der Oberseite, sodass die flache Seite auf dem Boden stehen kann. Je nach dem wie lang die Beine des Männchens sein sollen, nehmen Sie nun zwei Zahnstocher oder zwei Hälften und verbinden damit Rumpf und Füße. Mit einem etwa zwei Zentimeter langen Stück verbinden Sie Kopf und Rumpf. Falls das Männchen umkippt, verkürzen Sie die Beinlänge oder nehmen eine kleinere Kastanie für den Kopf, wie das Portal "heimwerker.de" erklärt.

Tipp: Optional können Sie nun noch Wackelaugen aufkleben oder dem Männchen einen Hut aus einer halben Kastanienschale aufsetzen.

Basteln mit Kastanien: So entsteht Ihr eigener Zoo

Haben Sie und Ihre Kinder ausreichend Geduld, können Sie sich einen kleinen Kastanien-Zoo zusammenstellen. Basteln Sie dafür doch zum Beispiel einen Igel, eine Spinne, eine Schnecke und ein Schaf aus Kastanien.

Kastanienigel

Ein Igel entsteht, indem Sie eine Kastanie zunächst an mehreren Stellen der Oberseite mit einem Handbohrer anbohren. Stecken Sie anschließend Fichten- oder Tannennadeln in die Löcher. Diese können Sie vorher leicht mit Lack besprühen, damit sie nicht so schnell austrocknen. Kleben Sie außerdem eine halbierte Eichel auf die Vorderseite der Kastanie – so erhält der Igel eine Schnauze. Optional lassen sich noch Wackelaugen aufkleben.

Kastanienspinne

Für die Kastanienspinne benötigen Sie eine große Kastanie, acht Zahnstocher, zwei Streichhölzer sowie für einen tollen Effekt zwei Wackelaugen. Knicken Sie für besonders realistische Beine zunächst die Zahnstocher leicht an, brechen Sie sie aber nicht durch, wie die Bastelexperten des Kinder-Portals „Kindersuppe“ empfehlen. Stecken Sie diese nun als Spinnenbeine seitlich in die Kastanie (vier auf jeder Seite). Anschließend kleben Sie die Wackelaugen auf die Kastanie. Alternativ können Sie als Augen auch die Köpfe der Streichhölzer – am besten rote – in die Kastanie stecken.

Kastanienschnecke

Für die Kastanienschnecke benötigen Sie eine kleine und eine große Kastanie sowie drei Streichhölzer. Die kleinere Kastanie dient als Schneckenkopf – verwenden Sie hier als Schneckenfühler zwei etwas gekürzte Streichhölzer, die Sie in zwei vorgebohrte Löcher auf der Oberseite der Kastanie stecken. In die Rückseite des Kopfes stecken Sie nun das letzte Streichholz (ohne Streichholzkopf) und befestigen daran die zweite Kastanie als Schneckenhaus.

Tipp: Als süßes Detail können Sie mit einem Stift auch einen Kringel auf jede Seite des Schneckenhauses malen.

Kastanienschaf

Für ein Schaf benötigen Sie eine Kastanie, eine Eichel im Fruchtbecher (mit Stiel), einen Zahnstocher, 4 Streichhölzer und optional Wackelaugen. Bohren Sie vier Löcher in die Unterseite der Kastanie. Brechen Sie die Streichhölzer etwa in der Mitte durch und stecken sie mit dem abgebrochenen Ende in die Kastanie, so dass die Zündköpfe die Füße der Schafe bilden. Bohren Sie ein Loch für den Kopf in die Kastanie.

So entsteht der Kopf mit Ohren: Brechen Sie den Stiel von der Eichel ab und schneiden Sie zwei etwa ein Zentimeter lange Stücke davon ab. Diese dienen später als Ohren. Füllen Sie den Fruchtbecher leicht mit Kleber aus und befestigen Sie auf der Innenseite die beiden Stücke des Stiels, wie die Seite "besserbasteln.de" erklärt. Setzen Sie alles zusammen auf die Eichel und lassen es trocknen. Bohren Sie zum Schluss ein Loch etwa in der Mitte der Eichel. Darüber wird der Kopf mit dem Kastanienkörper verbunden.

Brechen Sie ein etwa zwei Zentimeter großes Stück vom Zahnstocher ab. Stecken Sie das Stück in das vorbereitete Loch in der Kastanie. Nun sollte noch ein kleines Stück des Zahnstochers herausstehen, auf das die Eichel gesetzt wird. Fertig ist das Schaf! Wenn Sie mögen, können Sie nun noch Wackelaugen aufkleben.

Herbstliches Dekorieren

Nun fehlen noch bunte Herbstblätter und andere Naturmaterialien wie Bucheckern, Moos oder Nüsse, um Ihre Basteleien in Szene zu setzen. Ihre Kastanienfiguren sorgen auf einem herbstlich gedeckten Tisch für ein prächtiges Farbenspiel und lassen die Augen Ihrer Kinder strahlen. Auch in einer herbstlich angerichteten Schale mit Ästen, Früchten, Blättern oder Ähren kommen Ihre Kastanienfiguren gut zur Geltung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal