Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Mit dem Sonnensegel als Carport das Auto vor Hitze schützen

Mit dem Sonnensegel als Carport das Auto vor Hitze schützen

14.06.2011, 11:54 Uhr | cr (CF)

Mit dem Sonnensegel als Carport das Auto vor Hitze schützen. Mit dem Sonnensegel das Auto vor Hitze schützen. (Foto: Imago)

Mit dem Sonnensegel das Auto vor Hitze schützen. (Foto: Imago)

Ein Sonnensegel als Carport zu nutzen ist eine ganz pfiffige Idee. Damit lässt sich ohne viel Aufwand das Auto vor Hitze schützen und sorgt gleichzeitig noch für einen Hauch Individualität.

Sonnensegel als Carport als nachrüstbare Alternative

Das Sonnensegel als Carport ist eine interessante Alternative zu einem aus Holz gebauten Unterstand für das Auto. Es erfüllt ebenso wie ein feststehender Carport den Zweck, Ihr Auto vor der sommerlichen Hitze und sonstigen Umwelteinflüssen zu schützen. Das Sonnensegel, das übrigens mit seiner luftigen Form perfekt zum locker-flockigen Flair des Sommers passt, gibt es vielen verschiedenen Farben. Damit können Sie die Vorrichtung auch sehr gut als Gestaltungselement einsetzen. Das Sonnensegel ist wetterfest und kann vom Frühjahr bis zum Herbst jeder Witterung ausgesetzt werden.

Ob Sie das Segel nun völlig frei stehen lassen oder am Haus montieren: Es setzt immer wunderbare und persönliche Akzente. Sie bekommen einen textilen Sonnenschutz in verschiedenen Größen und Formen. Es ist aber auch eine individuelle Fertigung nach Ihren Maßen möglich. Dabei bleibt es Ihnen selbst überlassen, ob Sie das Segel völlig straff spannen oder locker durchhängen lassen. In jedem Fall bietet es ein schattiges Plätzchen für das Auto.

Auch anderweitige Verwendung möglich

Das als Sonnenschutz für das Auto gedachte Segel kann von Ihnen auch anderweitig eingesetzt werden: Es eignet sich beispielsweise hervorragend zur Beschattung der Terrasse oder des Pools und kann auch als Sichtschutz dienen. Durch die schnelle und unkomplizierte Montage ist es eine ideale Lösung für sämtliche Ecken des Hauses, wo Sie sich häufiger aufhalten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal